ARD Extra

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fernsehsendung
Originaltitel ARD Extra
ARD EXTRA LOGO.jpg
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Genre Programmergänzung
Länge 10 bis 50 Minuten
Episoden bisher 117 (Liste)
Titelmusik Pink Floyd – Astronomy Domine
Produktions-
unternehmen
Norddeutscher Rundfunk
Westdeutscher Rundfunk
Südwestrundfunk
Bayerischer Rundfunk
Rundfunk Berlin-Brandenburg
Mitteldeutscher Rundfunk
Hessischer Rundfunk
Saarländischer Rundfunk
Premiere 10. März 2020 auf Das Erste
Moderation siehe Moderatoren

ARD Extra (eigene Schreibweise: ARD EXTRA) ist eine Sondersendung der ARD. Die Sendung behandelt nach Senderangaben im Gegensatz zum ARD-Brennpunkt keine Eilmeldungen, sondern habe einen aufklärenden Charakter.[1]

Geschichte und Ausstrahlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Sendung wurde wegen der COVID-19-Pandemie in Deutschland ins Leben gerufen, sie wurde erstmals am 10. März 2020 im ARD-Hauptprogramm Das Erste ausgestrahlt. Gesendet wird zur Hauptsendezeit um 20:15 Uhr, zu der sonst die Sondersendungen unter dem Titel Brennpunkt laufen. Die ARD begründet die neue Sendung damit, dass man stärker in die Tiefe der Themen gehen werde.[2] Die Sondersendungen werden teilweise auch in den dritten Programmen parallel ausgestrahlt.[3] Von der vierten Ausgabe am 17. März 2020 an bis 13. Mai 2020 wurde die Sendung täglich, außer feiertags und am Wochenende, ausgestrahlt.

Am 20. Mai 2020 wurde bekanntgegeben, dass die Sondersendung nicht mehr „routinemäßig“ um 20:15 Uhr gesendet wird.[4] So wurde bereits am 14. wie auch am 19. Mai 2020 die tägliche Ausgabe nicht gesendet.[5][6] Gesendet werden soll jetzt nur noch „anlassbezogen“, wie ein ARD-Sprecher dem Spiegel bestätigte.

Am 8. Juli 2020 wurde die Sendung genutzt, um die Rede von Bundeskanzlerin Angela Merkel vor dem EU-Parlament in Brüssel zur deutschen EU-Ratspräsidentschaft zu übertragen. Darin ging es zwar auch um die COVID-19-Pandemie, aber nicht mehr im Fokus der Sendung. Am 19. Februar 2021 wurde in der Sendung die Rede des US-Präsidenten Joe Biden auf der Münchner Sicherheitskonferenz bezüglich seiner Europapolitik behandelt. Am 18. Februar 2022 ging es in der Sondersendung um ein Orkantief über Norddeutschland. Aufgrund des russischen Überfalls auf die Ukraine wurde am 17. März 2022 erstmals neben der Corona-Lage ein weiteres Thema in der gleichen Sendung behandelt.

Aufgrund eines außerplanmäßigen Bund-Länder-Treffens am 13. Dezember wurde die Sendung erstmals an einem Sonntag ausgestrahlt.

Nachdem sich das On-Air-Design im Jahr 2020 stark an dem des ARD-Brennpunkts orientierte, wird seit der ersten Ausgabe im Jahr 2021 ein eigenständiges Design verwendet.

Moderatoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Moderation Sendeanstalt Einstiegsdatum Ausstiegsdatum
Ellen Ehni WDR 10. März 2020 01. Februar 2021
Susanne Stichler NDR 12. März 2020 aktiv
Fritz Frey SWR 13. März 2020 aktiv
Christian Nitsche BR 06. April 2020 aktiv
Jessy Wellmer rbb 14. April 2020 aktiv
Wiebke Binder MDR 20. April 2020 aktiv
Markus Gürne hr 27. April 2020 aktiv
Sabine Scholt WDR 23. Juni 2020 aktiv
Ute Brucker SWR 30. Juli 2020 22. Februar 2021
Sascha Hingst rbb 08. Oktober 2020 10. August 2021
Susann Reichenbach rbb 16. Dezember 2020 16. Dezember 2020
Armgard Müller-Adams SR 22. März 2021 aktiv
Hülya Deyneli hr 19. Juli 2022 aktiv

Es gibt keine Haupt- oder Vertretungsmoderatoren. Die Federführung der Sendung liegt bei einer der neun ARD-Sendeanstalten, wobei der SR bis März 2021 beim SWR mitwirkte und Radio Bremen dauerhaft beim NDR. Die Moderatoren werden von der jeweiligen Sendeanstalt bestimmt.

Bisherige Ausgaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Alexander Krei: Corona-Sondersendung: „ARD extra“ statt „Brennpunkt“. In: DWDL.de. 10. März 2020, abgerufen am 20. März 2020.
  2. Alexander Krei: Corona-Sondersendung: „ARD extra“ statt „Brennpunkt“. In: DWDL.de. 10. März 2020, abgerufen am 20. März 2020.
  3. Alle Sender – Programmübersicht. In: programm.ARD.de. 26. März 2020, abgerufen am 7. Januar 2021.
  4. „ARD Extra“ zur Coronakrise kommt nicht mehr automatisch. In: Der Spiegel. 20. Mai 2020, abgerufen am 22. Mai 2020.
  5. Alle Sender – Programmübersicht. In: programm.ARD.de. 14. Mai 2020, abgerufen am 7. Januar 2021.
  6. Alle Sender – Programmübersicht. In: programm.ARD.de. 19. Mai 2020, abgerufen am 7. Januar 2021.