AT-X

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
AT-X
Senderlogo
AT-X Logo.jpg
Allgemeine Informationen
Empfang: Satellit, Kabel
Sendebeginn: 24. Dezember 1997
Rechtsform: Privatrechtlich
Programmtyp: Pay-TV
Liste von Fernsehsendern

AT-X bzw. Anime Theater X (jap. アニメシアターX, Anime Shiatā X) ist der Pay-TV-Fernsehsender des japanischen Medienunternehmens K.K. AT-X (株式会社エー・ティー・エックス, Kabushiki-gaisha Ē Tī Ekkusu, engl. AT-X, Inc.) mit Sitz in Minato, Tokio, der auf die Ausstrahlung von Anime-Fernsehserien spezialisiert ist.

Das Programm wird hauptsächlich per Satellit übertragen. Es existieren aber auch regionale Kabelangebote.

Geschichte[Bearbeiten]

Am 24. Dezember 1997 startete TV Tokyo in Kooperation mit dessen Tochtergesellschaft von TV Tokyo Medianet ein Fernsehprogramm auf dem DirecTV-Satellitenservice. Am 30. November 1998 wurde das Programm um Bandais Programmschiene für Kinder Otakku Beam (おたっくビーム) erweitert, das zuvor auf dem Satellitenservice SkyPort lief. 1999 startete die erste Eigenproduktion DIAMOND TIME.

Am 26. Juni 2000 wurde das Unternehmen K.K. AT-X gegründet, das mehrheitlich zu TV Tokyo und TV Tokyo Medianet gehört, und seitdem den Sender betreibt. Am 1. Oktober 2000 wechselte der Sender den Satellitenservice von DirecTV auf Sky PerfecTV!. Im Juli 2002 kam Sky PerfecTV! 2 (heute: Sky PerfectTV! e2) hinzu.

Im Mai 2001 strahlte AT-X mit Figure 17: Tsubasa & Hikaru (フィギュア17 つばさ&ヒカル) seine erste, unter eigener Beteiligung entstandene, Animeserie aus.

Am 26. Januar 2004 und v12. Juni 2005 starteten die Onlineshopping-Websites AT-X SHOP bzw. AT-X SHOP Mobile des Senders, auf welcher hauptsächlich auf Anime bezogene Waren angeboten werden.

Am 1. Oktober 2009 startete der HD-Sender AT-X HD! auf Sky PerfecTV! HD.

Aufgabenfelder[Bearbeiten]

Das Unternehmen hat sich auf die Ausstrahlung von animierten Filmen und Serien spezialisiert, wobei es als Pay-TV-Sender diese im Gegensatz zu anderen Sendern auch öfter unzensiert ausgestrahlt. Es handelt dabei vorrangig mit Lizenzen eigener und fremder Produktionen um sein Fernsehangebot zu betreiben. So war AT-X unter anderen an der Produktion von Animeserien wie Ikki Tousen, Zone of the Enders, Amaenaideyo!!, Figure 17: Tsubasa & Hikaru oder Seven of Seven beteiligt. Wie viele Animeproduzenten vermarktet auch AT-X Musikproduktionen der Seiyū. Als Fernsehsender ist AT-X auch in der Werbebranche tätig.

Weblinks[Bearbeiten]