ATP Challenger Aix-en-Provence

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tennis Open du Pays d’Aix
ATP Challenger Tour
Austragungsort Aix-en-Provence
FrankreichFrankreich Frankreich
Erste Austragung 2014
Kategorie Challenger
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 48E/4Q/16D
Preisgeld 137.560 
Website Offizielle Website
Stand: 6. Mai 2019

Das ATP Challenger Aix-en-Provence (offizieller Name: „Open du Pays d'Aix“) ist ein Herren-Tennisturnier, das seit 2014 in der französischen Stadt Aix-en-Provence stattfindet. Es ist Teil der ATP Challenger Tour und wird im Freien auf Sand ausgetragen.

Siegerliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Sieger Finalgegner Ergebnis
2019 UruguayUruguay Pablo Cuevas FrankreichFrankreich Quentin Halys 7:5, 3:6, 6:2
2018 AustralienAustralien John Millman AustralienAustralien Bernard Tomic 6:1, 6:2
2017 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Frances Tiafoe FrankreichFrankreich Jérémy Chardy 6:3, 4:6, 7:65
2016 BrasilienBrasilien Thiago Monteiro ArgentinienArgentinien Carlos Berlocq 4:6, 6:4, 6:1
2015 NiederlandeNiederlande Robin Haase FrankreichFrankreich Paul-Henri Mathieu 7:61, 6:2
2014 ArgentinienArgentinien Diego Schwartzman DeutschlandDeutschland Andreas Beck 6:74, 6:3, 6:2

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Sieger Finalgegner Ergebnis
2019 DeutschlandDeutschland Kevin Krawietz
OsterreichÖsterreich Jürgen Melzer
DanemarkDänemark Frederik Nielsen
DeutschlandDeutschland Tim Pütz
7:65, 6:2
2018 DeutschlandDeutschland Philipp Petzschner
DeutschlandDeutschland Tim Pütz
ArgentinienArgentinien Guido Andreozzi
FrankreichFrankreich Kenny de Schepper
6:73, 6:2, [10:8]
2017 NiederlandeNiederlande Wesley Koolhof
NiederlandeNiederlande Matwé Middelkoop
DeutschlandDeutschland Andre Begemann
FrankreichFrankreich Jérémy Chardy
2:6, 6:4, [16:14]
2016 OsterreichÖsterreich Oliver Marach
OsterreichÖsterreich Philipp Oswald
ArgentinienArgentinien Guillermo Durán
ArgentinienArgentinien Máximo González
6:1, 4:6, [10:7]
2015 NiederlandeNiederlande Robin Haase
PakistanPakistan Aisam-ul-Haq Qureshi
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Nicholas Monroe
NeuseelandNeuseeland Artem Sitak
6:1, 6:2
2014 ArgentinienArgentinien Diego Schwartzman
ArgentinienArgentinien Horacio Zeballos
DeutschlandDeutschland Andreas Beck
OsterreichÖsterreich Martin Fischer
6:4, 3:6, [10:5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Offizielle Website