ATP Challenger Bangkok

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tennis Job Topgun Bangkok Open
ATP Challenger Tour
Austragungsort Bangkok
ThailandThailand Thailand
Erste Austragung 2009
Kategorie Challenger
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 48E/4Q/16D
Preisgeld 54.160 US$
Website Offizielle Website
Stand: 11. Februar 2019

Das ATP Challenger Bangkok (offizieller Name: Job Topgun Bangkok Open, vormals KPN Academy-Usierra Bangkok Open und Chang-Sat Bangkok Open) ist ein seit 2009 jährlich stattfindendes Tennisturnier in Bangkok, Thailand. Es ist Teil der ATP Challenger Tour und wird im Freien auf Hartplatz ausgetragen.

Liste der Sieger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Sieger Finalgegner Ergebnis
2019 SchweizSchweiz Henri Laaksonen IsraelIsrael Dudi Sela 6:2, 6:4
2018 SpanienSpanien Marcel Granollers DeutschlandDeutschland Mats Moraing 4:6, 6:3, 7:5
2017 SerbienSerbien Janko Tipsarević SlowenienSlowenien Blaž Kavčič 6:3, 7:61
2016 RusslandRussland Michail Juschny JapanJapan Gō Soeda 6:3, 6:4
2015 JapanJapan Yuichi Sugita ArgentinienArgentinien Marco Trungelliti 6:4, 6:2
2014 Korea SudSüdkorea Chung Hyeon AustralienAustralien Jordan Thompson 7:60, 6:4
2013 SlowenienSlowenien Blaž Kavčič Korea SudSüdkorea Jeong Suk-young 6:3, 6:1
2012 IsraelIsrael Dudi Sela JapanJapan Yūichi Sugita 6:1, 7:5
2011 DeutschlandDeutschland Cedrik-Marcel Stebe IsraelIsrael Amir Weintraub 7:5, 6:1
2010 BulgarienBulgarien Grigor Dimitrow RusslandRussland Konstantin Krawtschuk 6:1, 6:4
2009 DeutschlandDeutschland Florian Mayer ThailandThailand Danai Udomchoke 7:5, 6:2

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Sieger Finalgegner Ergebnis
2019 China VolksrepublikVolksrepublik China Gong Maoxin (2)
China VolksrepublikVolksrepublik China Zhang Ze
Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Hsieh Cheng-peng
IndonesienIndonesien Christopher Rungkat
6:4, 6:4
2018 SpanienSpanien Gerard Granollers
SpanienSpanien Marcel Granollers
TschechienTschechien Zdeněk Kolář
PortugalPortugal Gonçalo Oliveira
6:3, 7:63
2017 FrankreichFrankreich Grégoire Barrère
FrankreichFrankreich Jonathan Eysseric
JapanJapan Yūichi Sugita
China VolksrepublikVolksrepublik China Wu Di
6:3, 6:2
2016 SchwedenSchweden Johan Brunström
SchwedenSchweden Andreas Siljeström
DeutschlandDeutschland Gero Kretschmer
DeutschlandDeutschland Alexander Satschko
6:3, 6:4
2015 China VolksrepublikVolksrepublik China Bai Yan
ItalienItalien Riccardo Ghedin (2)
Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Chen Ti
China VolksrepublikVolksrepublik China Li Zhe
6:2, 7:5
2014 ThailandThailand Pruchya Isaro
ThailandThailand Nuttanon Kadchapanan
Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Chen Ti
Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Peng Hsien-yin
6:4, 6:4
2013 Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Chen Ti
Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Huang Liang-chi
Korea SudSüdkorea Jeong Suk-young
Korea SudSüdkorea Nam Ji-sung
6:3, 6:2
2012 IndienIndien Divij Sharan
IndienIndien Vishnu Vardhan
Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Lee Hsin-han
Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Peng Hsien-yin
6:3, 6:4
2011 KanadaKanada Pierre-Ludovic Duclos
ItalienItalien Riccardo Ghedin (1)
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Nicholas Monroe
FrankreichFrankreich Ludovic Walter
6:4, 6:4
2010 China VolksrepublikVolksrepublik China Gong Maoxin (1)
China VolksrepublikVolksrepublik China Li Zhe
IndienIndien Yuki Bhambri
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ryler DeHeart
6:3, 6:4
2009 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Joshua Goodall
AustralienAustralien Joseph Sirianni
RusslandRussland Michail Jelgin
RusslandRussland Alexander Kudrjawzew
6:3, 6:1

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]