ATP Challenger Buenos Aires

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tennis Copa San Cristobal
ATP Challenger Tour
Austragungsort Buenos Aires
ArgentinienArgentinien Argentinien
Erste Austragung 2010
Kategorie Challenger
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 32E/25Q/16D
Preisgeld 50.000 US$
Website Offizielle Website
Stand: 13. November 2018

Das ATP Challenger Buenos Aires (offizieller Name: „Challenger Buenos Aires“) ist ein seit 2010 jährlich stattfindendes Tennisturnier in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires. Es ist Teil der ATP Challenger Tour und wird im Freien auf Sand ausgetragen. Carlos Berlocq konnte das Turnier dreimal für sich entscheiden. Er gewann zweimal im Doppel mit jeweils unterschiedlichen Partnern sowie einmal im Einzel. Horacio Zeballos gewann im Doppel ebenfalls drei Titel.

Liste der Sieger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Sieger Finalgegner Ergebnis
2018 SpanienSpanien Pablo Andújar ArgentinienArgentinien Pedro Cachín 6:3, 6:1
2017 ArgentinienArgentinien Nicolás Kicker ArgentinienArgentinien Horacio Zeballos 6:75, 6:0, 7:5
2016 ArgentinienArgentinien Renzo Olivo ArgentinienArgentinien Leonardo Mayer 2:6, 7:63, 7:63
2015 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Kyle Edmund ArgentinienArgentinien Carlos Berlocq 6:0, 6:4
2014 nicht ausgetragen
2013 UruguayUruguay Pablo Cuevas ArgentinienArgentinien Facundo Argüello 7:66, 2:6, 6:4
2012 ArgentinienArgentinien Diego Sebastián Schwartzman FrankreichFrankreich Guillaume Rufin 6:1, 7:5
2011 ArgentinienArgentinien Carlos Berlocq PortugalPortugal Gastão Elias 6:1, 7:63
2010 ArgentinienArgentinien Diego Junqueira ArgentinienArgentinien Juan Pablo Brzezicki 6:2, 6:1

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Sieger Finalgegner Ergebnis
2018 ArgentinienArgentinien Guido Andreozzi
ArgentinienArgentinien Guillermo Durán
BrasilienBrasilien Marcelo Demoliner
ArgentinienArgentinien Andrés Molteni
6:4, 4:6, [10:3]
2017 UruguayUruguay Ariel Behar
BrasilienBrasilien Fabiano de Paula
ArgentinienArgentinien Máximo González
BrasilienBrasilien Fabrício Neis
7:63, 5:7, [10:8]
2016 ChileChile Julio Peralta (2)
ArgentinienArgentinien Horacio Zeballos (3)
PeruPeru Sergio Galdós
BrasilienBrasilien Fernando Romboli
7:65, 7:61
2015 ChileChile Julio Peralta (1)
ArgentinienArgentinien Horacio Zeballos (2)
ArgentinienArgentinien Guido Andreozzi
ArgentinienArgentinien Lucas Arnold Ker
6:2, 7:5
2014 nicht ausgetragen
2013 ArgentinienArgentinien Máximo González
ArgentinienArgentinien Diego Sebastián Schwartzman
BrasilienBrasilien Rogério Dutra da Silva
BrasilienBrasilien André Ghem
6:3, 7:5
2012 ArgentinienArgentinien Martín Alund
ArgentinienArgentinien Horacio Zeballos (1)
ArgentinienArgentinien Facundo Argüello
ArgentinienArgentinien Agustín Velotti
7:66, 6:2
2011 ArgentinienArgentinien Carlos Berlocq (2)
ArgentinienArgentinien Eduardo Schwank
UruguayUruguay Marcel Felder
TschechienTschechien Jaroslav Pospíšil
6:71, 6:4, [10:7]
2010 ArgentinienArgentinien Carlos Berlocq (1)
ArgentinienArgentinien Brian Dabul
ArgentinienArgentinien Andrés Molteni
ArgentinienArgentinien Guido Pella
7:64, 6:3

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]