ATP Challenger Dresden

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tennis Ostdeutscher Sparkassen Cup
ATP Challenger Tour
Austragungsort Dresden
DeutschlandDeutschland Deutschland
Erste Austragung 1993
Letzte Austragung 2008
Kategorie Challenger
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 42.500 
Stand: 14. Juli 2016

Das ATP Challenger Dresden (offizieller Name: Ostdeutscher Sparkassen Cup) war ein Tennisturnier der ATP Challenger Tour, das von 2005 bis 2008 jährlich in Dresden stattfand. Gastgeber war der TC Blau-Weiß Dresden-Blasewitz, auf dessen Spielstätte im Waldpark Blasewitz es im Freien auf Sand gespielt wurde, nachdem bereits von 1993 bis 1998 ein Challenger-Turnier an gleicher Stelle stattgefunden hatte. 2012 sollte das Turnier wieder in Dresden aufgenommen werden, die Pläne wurde jedoch verworfen.[1] Christopher Kas gewann als einziger Spieler das Turnier (im Doppel) zweimal.

Liste der Sieger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Sieger Finalgegner Ergebnis
2008 DeutschlandDeutschland Andreas Beck Korea SudSüdkorea Jun Woong-sun 2:6, 6:3, 7:5
2007 RusslandRussland Juri Schtschukin DeutschlandDeutschland Florian Mayer 7:65, 7:63
2006 DeutschlandDeutschland Simon Greul Serbien und MontenegroSerbien und Montenegro Janko Tipsarević 7:62, 6:2
2005 GriechenlandGriechenland Vasilis Mazarakis Serbien und MontenegroSerbien und Montenegro Boris Pašanski 6:3, 6:2
1999–2004: nicht ausgetragen
1998 DeutschlandDeutschland Dirk Dier DeutschlandDeutschland Markus Hantschk 0:6, 6:1, 6:4
1997 BelgienBelgien Dick Norman SpanienSpanien Julián Alonso 6:4, 6:4
1996 SchwedenSchweden Patrik Fredriksson SpanienSpanien Galo Blanco 6:4, 6:4
1995 BelgienBelgien Kris Goossens SchwedenSchweden Magnus Gustafsson 6:4, 5:7, 7:5
1994 ChileChile Marcelo Ríos DeutschlandDeutschland Oliver Gross 5:7, 6:3, 6:3
1993 TschechienTschechien David Rikl DeutschlandDeutschland Karsten Braasch 6:2, 6:4

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Sieger Finalgegner Ergebnis
2008 DeutschlandDeutschland Daniel Brands
Korea SudSüdkorea Jun Woong-sun
SerbienSerbien Ilija Bozoljac
SerbienSerbien Dušan Vemić
2:6, 7:64, [10:6]
2007 DeutschlandDeutschland Tomas Behrend
DeutschlandDeutschland Christopher Kas
(2)
FrankreichFrankreich Jean-Baptiste Perlant
FrankreichFrankreich Xavier Pujo
6:3, 6:4
2006 SchweizSchweiz Yves Allegro
SlowakeiSlowakei Michal Mertiňák
DeutschlandDeutschland Christopher Kas
DeutschlandDeutschland Philipp Petzschner
6:3, 6:0
2005 DeutschlandDeutschland Christopher Kas (1)
DeutschlandDeutschland Philipp Petzschner
NiederlandeNiederlande Bart Beks
NiederlandeNiederlande Martijn van Haasteren
6:72, 6:2, 6:4
1999–2004: nicht ausgetragen
1998 ArgentinienArgentinien Pablo Albano
NiederlandeNiederlande Sander Groen
AustralienAustralien Jamie Holmes
AustralienAustralien Todd Larkham
6:4, 6:3
1997 BahamasBahamas Mark Merklein
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jeff Salzenstein
PhilippinenPhilippinen Cecil Mamiit
VenezuelaVenezuela Maurice Ruah
7:6, 6:1
1996 SchwedenSchweden Ola Kristiansson
SchwedenSchweden Mårten Renström
LettlandLettland Ģirts Dzelde
SchwedenSchweden Tomas Nydahl
3:6, 6:2, 7:5
1995 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Matt Lucena
PortugalPortugal Nuno Marques
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bauer
AustralienAustralien Jon Ireland
6:1, 6:4
1994 SudafrikaSüdafrika Royce Deppe
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jack Waite
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Trevor Kronemann
SudafrikaSüdafrika Marcos Ondruska
6:4, 1:6, 6:3
1993 NiederlandeNiederlande Hendrik Jan Davids
SowjetunionSowjetunion Jewgeni Kafelnikow
NiederlandeNiederlande Michiel Schapers
TschechienTschechien Daniel Vacek
6:3, 6:3

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 2012 wieder ATP-Challenger in Dresden. In: tennisnet.com. 21. Januar 2011, archiviert vom Original am 23. August 2016; abgerufen am 23. August 2016.

Koordinaten: 51° 3′ 19,8″ N, 13° 47′ 43,4″ O