ATP Challenger Puebla

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tennis Abierto de Puebla
ATP Challenger Tour
Austragungsort Puebla
MexikoMexiko Mexiko
Erste Austragung 1996
Letzte Austragung 2016
Kategorie Challenger
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 75.000 US$
Stand: 9. März 2016

Das ATP Challenger Puebla (offizieller Name Abierto de Puebla) war ein Tennisturnier in Puebla, das zunächst von 1996 bis 2009 ausgetragen wurde. Nach einer sechsjährigen Unterbrechung fand es im Jahr 2016 ein weiteres Jahr im Rahmen der ATP Challenger Tour statt. Des Weiteren wurde 1991 bereits einmal ein Turnier an selber Stelle gespielt. Miguel Gallardo-Valles gewann dreimal (zweimal im Einzel, einmal im Doppel), Alejandro González im Doppel viermal das Turnier.

Liste der Sieger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Sieger Finalgegner Ergebnis
2016 KolumbienKolumbien Eduardo Struvay SerbienSerbien Peđa Krstin 4:6, 6:4, 6:4
2010–2015: nicht ausgetragen
2009 ParaguayParaguay Ramón Delgado DeutschlandDeutschland Andre Begemann 6:3, 6:4
2008 SchweizSchweiz Michael Lammer OsterreichÖsterreich Rainer Eitzinger 6:2, 3:6, 6:4
2007 ArgentinienArgentinien Leonardo Mayer PolenPolen Dawid Olejniczak 6:1, 6:4
2006 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Robert Kendrick ArgentinienArgentinien Leonardo Mayer 7:5, 6:4
2005 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Hugo Armando MexikoMexiko Bruno Echagaray 2:6, 6:3, 7:61
2004 MexikoMexiko Miguel Gallardo-Valles (2) RumänienRumänien Răzvan Sabău 7:65, 6:4
2003 BrasilienBrasilien Ricardo Mello DeutschlandDeutschland Markus Hantschk 7:65, 6:4
2002 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Alex Bogomolov junior SudafrikaSüdafrika Rik De Voest 7:62, 6:3
2001 MexikoMexiko Miguel Gallardo-Valles (1) OsterreichÖsterreich Zbynek Mlynarik 6:2, 6:3
2000 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Brandon Hawk FrankreichFrankreich Antony Dupuis 7:66, 6:3
1999 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Michael Sell MexikoMexiko Alejandro Hernández 7:65, 7:5
1998 WeissrusslandWeißrussland Uladsimir Waltschkou BelgienBelgien Christophe Rochus 6:3, 6:3
1997 MexikoMexiko Luis Herrera Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Wade McGuire 7:6, 4:6, 6:4
1996 MexikoMexiko Alejandro Hernández Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Alexander Reichel 7:6, 7:6
1992–1995: nicht ausgetragen
1991 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kent Kinnear MexikoMexiko Luis-Enrique Herrera 6:1, 7:5

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Sieger Finalgegner Ergebnis
2016 NeuseelandNeuseeland Marcus Daniell
NeuseelandNeuseeland Artem Sitak
MexikoMexiko Santiago González
KroatienKroatien Mate Pavić
3:6, 6:2, [12:10]
2010–2015: nicht ausgetragen
2009 KanadaKanada Vasek Pospisil
KanadaKanada Adil Shamasdin
SpanienSpanien Guillermo Olaso
SpanienSpanien Pere Riba
7:67, 6:0
2008 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Nicholas Monroe
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Eric Nunez
MexikoMexiko Daniel Garza
MexikoMexiko Santiago González
4:6, 6:3, 10:6
2007 AustralienAustralien Raphael Durek
PolenPolen Dawid Olejniczak
MexikoMexiko Bruno Echagaray
MexikoMexiko Santiago González
6:2, 7:66
2006 MexikoMexiko Daniel Garza
Niederlandische AntillenNiederländische Antillen Jean-Julien Rojer
MexikoMexiko Bruno Echagaray
RumänienRumänien Horia Tecău
6:76, 6:3, [10:7]
2005 OsterreichÖsterreich Werner Eschauer
DeutschlandDeutschland Alexander Satschko
MexikoMexiko Santiago González
MexikoMexiko Alejandro González
6:1, 6:4
2004 MexikoMexiko Santiago González (2)
MexikoMexiko Alejandro González (4)
MexikoMexiko Miguel Gallardo-Valles
ArgentinienArgentinien Gustavo Marcaccio
6:3, 6:4
2003 MexikoMexiko Santiago González (1)
MexikoMexiko Alejandro González (3)
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Huntley Montgomery
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andres Pedroso
6:4, 2:6, 6:4
2002 MexikoMexiko Miguel Gallardo-Valles
MexikoMexiko Alejandro González
(2)
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Diego Ayala
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Robert Kendrick
6:1, 5:7, 7:63
2001 IsraelIsrael Jonathan Erlich
IsraelIsrael Andy Ram
SchweizSchweiz Marco Chiudinelli
FinnlandFinnland Tuomas Ketola
6:4, 6:75, 6:1
2000 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Zack Fleishman
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jeff Williams
SchweizSchweiz Ivo Heuberger
FinnlandFinnland Ville Liukko
6:3, 6:4
1999 MexikoMexiko Óscar Ortiz
MexikoMexiko Marco Osorio
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jeff Salzenstein
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jim Thomas
6:1, 6:3
1998 MexikoMexiko Alejandro González (1)
MexikoMexiko Mariano Sánchez
MexikoMexiko Bernardo Martínez
JapanJapan Gōichi Motomura
7:6, 7:6
1997 AgyptenÄgypten Tamer El Sawy
VenezuelaVenezuela Maurice Ruah
(2)
ItalienItalien Massimo Ardinghi
ItalienItalien Vincenzo Santopadre
7:6, 7:5
1996 MexikoMexiko Leonardo Lavalle
VenezuelaVenezuela Maurice Ruah
(1)
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bill Behrens
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Steve Campbell
7:5, 6:2
1992–1995: nicht ausgetragen
1991 MexikoMexiko Oliver Fernández
MexikoMexiko Luis Herrera
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Doug Eisenman
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dave Randall
6:4, 7:6