ATP Challenger Rabat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tennis Morocco Tennis Tour Rabat
ATP Challenger Tour
Austragungsort Rabat
MarokkoMarokko Marokko
Erste Austragung 2007
Letzte Austragung 2012
Kategorie Challenger
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 30.000 
Website Offizielle Website
Stand: 19. Oktober 2016

Das ATP Challenger Rabat (offizieller Name: „Morocco Tennis Tour Rabat“) war ein von 2007 bis 2012 jährlich stattfindendes Tennisturnier in Rabat, Marokko. Es war Teil der ATP Challenger Tour und wurde im Freien auf Sandplatz ausgetragen. Rubén Ramírez Hidalgo ist mit je einem Titel in Einzel sowie Doppel Rekordsieger des Turniers.

Liste der Sieger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Sieger Finalgegner Ergebnis
2012 SlowakeiSlowakei Martin Kližan ItalienItalien Filippo Volandri 6:2, 6:3
2011 TschechienTschechien Ivo Minář AustralienAustralien Peter Luczak 7:5, 6:3
2010 SpanienSpanien Rubén Ramírez Hidalgo SpanienSpanien Marcel Granollers 6:4, 6:4
2009 FrankreichFrankreich Laurent Recouderc SpanienSpanien Santiago Ventura 6:0, 6:2
2008 BrasilienBrasilien Thomaz Bellucci ArgentinienArgentinien Martín Vassallo Argüello 6:2, 6:2
2007 ItalienItalien Stefano Galvani FrankreichFrankreich Olivier Patience 6:1, 6:1

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Sieger Finalgegner Ergebnis
2012 SpanienSpanien Íñigo Cervantes
ArgentinienArgentinien Federico Delbonis
SlowakeiSlowakei Martin Kližan
FrankreichFrankreich Stéphane Robert
6:73, 6:1, [10:5]
2011 ItalienItalien Alessio di Mauro
ItalienItalien Simone Vagnozzi
KasachstanKasachstan Jewgeni Koroljow
KasachstanKasachstan Juri Schtschukin
6:4, 6:4
2010 SerbienSerbien Ilija Bozoljac
ItalienItalien Daniele Bracciali
UkraineUkraine Oleksandr Dolhopolow
RusslandRussland Dmitri Sitak
6:4, 6:4
2009 SpanienSpanien Rubén Ramírez Hidalgo
SpanienSpanien Santiago Ventura
DeutschlandDeutschland Michael Kohlmann
DeutschlandDeutschland Philipp Marx
6:4, 7:65
2008 SpanienSpanien Guillermo García-López
ArgentinienArgentinien Mariano Hood
SpanienSpanien Marc Fornell
BrasilienBrasilien Caio Zampieri
6:3, 6:2
2007 RusslandRussland Juri Schtschukin
UkraineUkraine Orest Tereschtschuk
AustralienAustralien Peter Luczak
SerbienSerbien Boris Pašanski
6:78, 7:64, 10:3

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]