ATP Challenger Santiago de Chile

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tennis Cachantún Open
ATP Challenger Tour
Austragungsort Santiago de Chile
ChileChile Chile
Erste Austragung 2005
Kategorie Challenger
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 48E/4Q/16D
Preisgeld 54.160 US$
Stand: 4. März 2019

Das ATP Challenger Santiago de Chile (offizieller Name: „Cachantún Open“) ist ein seit 2005 jährlich stattfindendes Tennisturnier in Santiago de Chile. Es ist Teil der ATP Challenger Tour und wird im Freien auf Sand ausgetragen.

2010 wurde das Turnier wegen eines schweren Erdbebens, das sich am 27. Februar vor der Küste der Region Maule ereignete, nicht ausgetragen.

Liste der Sieger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Sieger Finalgegner Ergebnis
2019 BolivienBolivien Hugo Dellien Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Wu Tung-lin 5:7, 7:61, 6:1
2018 ItalienItalien Marco Cecchinato SpanienSpanien Carlos Gómez-Herrera 1:6, 6:1, 6:1
2017 BrasilienBrasilien Rogério Dutra da Silva ChileChile Nicolás Jarry 7:5, 6:3
2016 ArgentinienArgentinien Facundo Bagnis (3) BrasilienBrasilien Rogério Dutra da Silva 6:73, 6:4, 6:3
2015 ArgentinienArgentinien Facundo Bagnis (2) BrasilienBrasilien Guilherme Clézar 6:2, 5:7, 6:2
2014 NiederlandeNiederlande Thiemo de Bakker AustralienAustralien James Duckworth 4:6, 7:610, 6:1
2013 ArgentinienArgentinien Facundo Bagnis (1) NiederlandeNiederlande Thiemo de Bakker 7:62, 7:63
2012 ChileChile Paul Capdeville KroatienKroatien Antonio Veić 6:3, 6:75, 6:3
2011 ArgentinienArgentinien Máximo González (2) FrankreichFrankreich Éric Prodon 7:5, 0:6, 6:2
2010 nicht ausgetragen
2009 ArgentinienArgentinien Máximo González (1) ArgentinienArgentinien Mariano Zabaleta 6:4, 6:3
2008 BrasilienBrasilien Thomaz Bellucci ArgentinienArgentinien Eduardo Schwank 6:4, 7:63
2007 ArgentinienArgentinien Martín Vassallo Argüello ItalienItalien Fabio Fognini 1:6, 7:5, 6:4
2006 SerbienSerbien Boris Pašanski ChileChile Paul Capdeville 6:2, 7:69
2005 DeutschlandDeutschland Tomas Behrend ChileChile Adrián García 7:63, 4:6, 6:2

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Sieger Finalgegner Ergebnis
2019 ArgentinienArgentinien Franco Agamenone
BrasilienBrasilien Fernando Romboli
ArgentinienArgentinien Facundo Argüello
UruguayUruguay Martín Cuevas
7:65, 1:6, [10:6]
2018 MonacoMonaco Romain Arneodo
FrankreichFrankreich Jonathan Eysseric
ArgentinienArgentinien Guido Andreozzi
ArgentinienArgentinien Guillermo Durán
7:64, 1:6, [12:10]
2017 ChileChile Marcelo Tomás Barrios Vera
ChileChile Nicolás Jarry (2)
ArgentinienArgentinien Máximo González
ArgentinienArgentinien Andrés Molteni
6:4, 6:3
2016 ChileChile Julio Peralta
ChileChile Hans Podlipnik-Castillo
ArgentinienArgentinien Facundo Bagnis
ArgentinienArgentinien Máximo González
7:64, 4:6, [10:5]
2015 ArgentinienArgentinien Andrés Molteni
ArgentinienArgentinien Guido Pella
ArgentinienArgentinien Andrea Collarini
ArgentinienArgentinien Máximo González
7:67, 3:6, [10:4]
2014 ChileChile Christian Garín
ChileChile Nicolás Jarry (1)
ChileChile Jorge Aguilar
ChileChile Hans Podlipnik-Castillo
kampflos
2013 BrasilienBrasilien Marcelo Demoliner
BrasilienBrasilien João Souza
ArgentinienArgentinien Federico Delbonis
ArgentinienArgentinien Diego Junqueira
7:5, 6:1
2012 ChileChile Paul Capdeville
UruguayUruguay Marcel Felder
ChileChile Jorge Aguilar
MexikoMexiko Daniel Garza
6:73, 6:4, [10:7]
2011 ArgentinienArgentinien Máximo González (2)
ArgentinienArgentinien Horacio Zeballos (2)
ChileChile Guillermo Rivera-Aránguiz
ChileChile Cristóbal Saavedra-Corvalán
6:3, 6:4
2010 nicht ausgetragen
2009 ArgentinienArgentinien Sebastián Prieto
ArgentinienArgentinien Horacio Zeballos (1)
BrasilienBrasilien Rogério Dutra da Silva
BrasilienBrasilien Flávio Saretta
7:62, 6:2
2008 ArgentinienArgentinien Mariano Hood
ArgentinienArgentinien Eduardo Schwank
ArgentinienArgentinien Brian Dabul
Niederlandische AntillenNiederländische Antillen Jean-Julien Rojer
6:3, 6:3
2007 ArgentinienArgentinien Brian Dabul
SpanienSpanien Marc López
UruguayUruguay Pablo Cuevas
ArgentinienArgentinien Horacio Zeballos
6:2, 3:6, [10:8]
2006 ArgentinienArgentinien Máximo González (1)
ArgentinienArgentinien Sergio Roitman
ChileChile Jorge Aguilar
ChileChile Felipe Parada
6:4, 6:3
2005 EcuadorEcuador Giovanni Lapentti
ArgentinienArgentinien Damián Patriarca
ItalienItalien Enzo Artoni
ArgentinienArgentinien Ignacio González King
6:2, 4:6, 6:4

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]