ATP World Tour 2010

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Das Logo der ATP World Tour 2010

Die ATP World Tour 2010 war die höchste Wettbewerbsserie im männlichen Profitennis im Jahr 2010 und wurde von der ATP organisiert. Sie bestand aus den vier Grand-Slam-Turnieren (von der ITF betreut) sowie aus den ATP World Tour Masters 1000, den ATP World Tour 500 und denn ATP World Tour 250 in absteigender Bedeutung. Darüber hinaus gehören die ATP World Tour Finals, der Davis Cup sowie der Hopman Cup dazu. Letztere beiden wurden wie die Grand-Slams von der ITF organisiert. Der Hopman Cup schüttete als einziger keine Punkte für die Tennisweltrangliste aus.

Tourinformationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es wurden im Jahr 2010 insgesamt 67 Turniere in 32 Ländern auf sechs Kontinenten ausgetragen. Dabei wurden insgesamt 81.236.440 US-Dollar an Preisgeld ausgeschüttet. Die finanziellen Verpflichtungen aller Turniere beliefen sich auf insgesamt 95.551.000 US-Dollar. Berücksichtigt wurden alle Turniere außer den vier Grand-Slam-Turnieren und dem Davis Cup. Von den 67 Turnieren waren 39 Hartplatzturniere, 22 Sandplatzturniere und 6 Rasenturniere. Es wurden 48 im Freien gespielt und 19 in der Halle.

Anzahl der Turniere nach Turnierserie
4 Grand-Slam-Turniere
Barclays ATP World Tour Finals Barclays ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000 9 ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500 11 ATP World Tour 500
ATP World Tour 250 41 ATP World Tour 250
Davis Cup Davis Cup
Hopman Cup Hopman Cup

Länder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anzahl der Turniere nach Ländern
13 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 02 SchweizSchweiz Schweiz 01 MonacoMonaco Monaco
06 FrankreichFrankreich Frankreich 01 ArgentinienArgentinien Argentinien 01 MarokkoMarokko Marokko
05 DeutschlandDeutschland Deutschland 01 OsterreichÖsterreich Österreich 01 NeuseelandNeuseeland Neuseeland
04 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 01 BrasilienBrasilien Brasilien 01 PortugalPortugal Portugal
03 SpanienSpanien Spanien 01 KanadaKanada Kanada 01 KatarKatar Katar
04 AustralienAustralien Australien 01 ChileChile Chile 01 RumänienRumänien Rumänien
02 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 01 IndienIndien Indien 01 SerbienSerbien Serbien
02 KroatienKroatien Kroatien 01 ItalienItalien Italien 01 SudafrikaSüdafrika Südafrika
02 NiederlandeNiederlande Niederlande 01 JapanJapan Japan 01 ThailandThailand Thailand
02 RusslandRussland Russland 01 MalaysiaMalaysia Malaysia 01 Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate Vereinigte Arabische Emirate
02 SchwedenSchweden Schweden 01 MexikoMexiko Mexiko

Turnierplan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Januar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Turnier Sieger Finalgegner Ergebnis
04.01. Hopman Cup
AustralienAustralien Perth, Australien
Hartplatz (Halle)
8 MX
SpanienSpanien Spanien Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 2:1
Brisbane International
AustralienAustralien Brisbane, Australien
ATP World Tour 250 – Hartplatz
32E / 16D – $ 372.500 / $ 424.250
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andy Roddick TschechienTschechien Radek Štěpánek 7:62, 7:67
FrankreichFrankreich Jérémy Chardy
FrankreichFrankreich Marc Gicquel
TschechienTschechien Lukáš Dlouhý
IndienIndien Leander Paes
6:3, 7:65
Aircel Chennai Open
IndienIndien Chennai, Indien
ATP World Tour 250 – Hartplatz
32E / 16D – $ 398.250 / $ 450.000
KroatienKroatien Marin Čilić SchweizSchweiz Stan Wawrinka 7:62, 7:63
SpanienSpanien Marcel Granollers
SpanienSpanien Santiago Ventura
Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Lu Yen-hsun
SerbienSerbien Janko Tipsarević
7:5, 6:2
Qatar ExxonMobil Open
KatarKatar Doha, Katar
ATP World Tour 250 – Hartplatz
32E / 16D – $ 1.024.000 / $ 1.110.250
RusslandRussland Nikolai Dawydenko SpanienSpanien Rafael Nadal 0:6, 7:68, 6:4
SpanienSpanien Guillermo García-López
SpanienSpanien Albert Montañés
TschechienTschechien František Čermák
SlowakeiSlowakei Michal Mertiňák
6:4, 7:5
11.01. Medibank International Sydney
AustralienAustralien Sydney, Australien
ATP World Tour 250 – Hartplatz
28E / 16D – $ 372.500 / $ 424.250
Zypern RepublikZypern Marcos Baghdatis FrankreichFrankreich Richard Gasquet 6:4, 7:62
KanadaKanada Daniel Nestor
SerbienSerbien Nenad Zimonjić
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ross Hutchins
AustralienAustralien Jordan Kerr
6:3, 7:65
Heineken Open
NeuseelandNeuseeland Auckland, Neuseeland
ATP World Tour 250 – Hartplatz
28E / 16D – $ 355.500 / $ 407.250
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John Isner FrankreichFrankreich Arnaud Clément 6:3, 5:7, 7:62
NeuseelandNeuseeland Marcus Daniell
RumänienRumänien Horia Tecău
BrasilienBrasilien Marcelo Melo
BrasilienBrasilien Bruno Soares
7:5, 6:4
18.01. Australian Open
AustralienAustralien Melbourne, Australien
Grand Slam – Hartplatz
128E / 64D / 32MX – A$ 24.094.000
SchweizSchweiz Roger Federer Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Andy Murray 6:3, 6:4, 7:611
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
KanadaKanada Daniel Nestor
SerbienSerbien Nenad Zimonjić
6:3, 6:75, 6:3
SimbabweSimbabwe Cara Black
IndienIndien Leander Paes
RusslandRussland Jekaterina Makarowa
TschechienTschechien Jaroslav Levinský
7:5, 6:3

Februar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Turnier Sieger Finalgegner Ergebnis
01.02. Movistar Open
ChileChile Santiago de Chile, Chile
ATP World Tour 250 – Sand
32E / 16D – $ 398.250 / $ 450.000
BrasilienBrasilien Thomaz Bellucci ArgentinienArgentinien Juan Mónaco 6:2, 0:6, 6:4
PolenPolen Łukasz Kubot
OsterreichÖsterreich Oliver Marach
ItalienItalien Potito Starace
ArgentinienArgentinien Horacio Zeballos
6:4, 6:0
PBZ Zagreb Indoors
KroatienKroatien Zagreb, Kroatien
ATP World Tour 250 – Hartplatz (Halle)
32E / 16D – € 398.250 / € 450.000
KroatienKroatien Marin Čilić DeutschlandDeutschland Michael Berrer 6:4, 6:75, 6:3
OsterreichÖsterreich Jürgen Melzer
DeutschlandDeutschland Philipp Petzschner
FrankreichFrankreich Arnaud Clément
BelgienBelgien Olivier Rochus
3:6, 6:3, [10:8]
SA Tennis Open
SudafrikaSüdafrika Johannesburg, Südafrika
ATP World Tour 250 – Hartplatz
32E / 16D – $ 442.500 / $ 500.000
SpanienSpanien Feliciano López FrankreichFrankreich Stéphane Robert 7:5, 6:1
IndienIndien Rohan Bopanna
PakistanPakistan Aisam-ul-Haq Qureshi
SlowakeiSlowakei Karol Beck
IsraelIsrael Harel Levy
2:6, 6:3, [10:5]
08.02. Brasil Open
BrasilienBrasilien Costa do Sauípe, Brasilien
ATP World Tour 250 – Sand
32E / 16D – $ 442.500 / $ 500.000
SpanienSpanien Juan Carlos Ferrero PolenPolen Łukasz Kubot 6:1, 6:0
UruguayUruguay Pablo Cuevas
SpanienSpanien Marcel Granollers
PolenPolen Łukasz Kubot
OsterreichÖsterreich Oliver Marach
7:5, 6:4
ABN AMRO World Tennis Tournament
NiederlandeNiederlande Rotterdam, Niederlande
ATP World Tour 500 – Hartplatz (Halle)
32E / 16D – € 1.150.000 / € 1.445.000
SchwedenSchweden Robin Söderling RusslandRussland Michail Juschny 6:4, 2:0 aufgg.
KanadaKanada Daniel Nestor
SerbienSerbien Nenad Zimonjić
SchwedenSchweden Simon Aspelin
AustralienAustralien Paul Hanley
6:4, 4:6, [10:7]
SAP Open
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten San José, Vereinigte Staaten
ATP World Tour 250 – Hartplatz (Halle)
32E / 16D – $ 531.000 / $ 600.000
SpanienSpanien Fernando Verdasco Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andy Roddick 3:6, 6:4, 6:4
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mardy Fish
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sam Querrey
DeutschlandDeutschland Benjamin Becker
ArgentinienArgentinien Leonardo Mayer
7:63, 7:5
15.02. Copa Telmex
ArgentinienArgentinien Buenos Aires, Argentinien
ATP World Tour 250 – Sand
32E / 16D – $ 475.300 / $ 544.300
SpanienSpanien Juan Carlos Ferrero SpanienSpanien David Ferrer 5:7, 6:4, 6:3
ArgentinienArgentinien Sebastián Prieto
ArgentinienArgentinien Horacio Zeballos
DeutschlandDeutschland Simon Greul
AustralienAustralien Peter Luczak
7:64, 6:3
Open 13
FrankreichFrankreich Marseille, Frankreich
ATP World Tour 250 – Hartplatz (Halle)
28E / 16D – € 512.750 / € 576.000
FrankreichFrankreich Michaël Llodra FrankreichFrankreich Julien Benneteau 6:3, 6:4
FrankreichFrankreich Julien Benneteau
FrankreichFrankreich Michaël Llodra
OsterreichÖsterreich Julian Knowle
SchwedenSchweden Robert Lindstedt
6:4, 6:3
Regions Morgan Keegan Championships
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Memphis, Vereinigte Staaten
ATP World Tour 500 – Hartplatz (Halle)
32E / 16D – $ 1.100.000 / $ 1.226.500
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sam Querrey Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John Isner 6:73, 7:65, 6:3
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sam Querrey
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John Isner
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ross Hutchins
AustralienAustralien Jordan Kerr
6:4, 6:4
22.02. Delray Beach International Tennis Championships
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Delray Beach, Vereinigte Staaten
ATP World Tour 250 – Hartplatz
32E / 16D – $ 442.500 / $ 500.000
LettlandLettland Ernests Gulbis KroatienKroatien Ivo Karlović 6:2, 6:3
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
DeutschlandDeutschland Philipp Marx
SlowenienSlowenien Igor Zelenay
6:3, 7:63
Abierto Mexicano Telcel
MexikoMexiko Acapulco, Mexiko
ATP World Tour 500 – Sand
32E / 16D – $ 955.000 / $ 1.081.500
SpanienSpanien David Ferrer SpanienSpanien Juan Carlos Ferrero 6:3, 3:6, 6:1
PolenPolen Łukasz Kubot
OsterreichÖsterreich Oliver Marach
ItalienItalien Fabio Fognini
ItalienItalien Potito Starace
6:0, 6:0
Barclays Dubai Tennis Championships
Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate Dubai, Vereinigte Arabische Emirate
ATP World Tour 500 – Hartplatz
32E / 16D – $ 1.619.500 / $ 2.233.000
SerbienSerbien Novak Đoković RusslandRussland Michail Juschny 7:5, 5:7, 6:3
SchwedenSchweden Simon Aspelin
AustralienAustralien Paul Hanley
TschechienTschechien Lukáš Dlouhý
IndienIndien Leander Paes
6:2, 6:3

März[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Turnier Sieger Finalgegner Ergebnis
05.03. Davis Cup Erste Runde
11.03. BNP Paribas Open
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Indian Wells, Vereinigte Staaten
ATP World Tour Masters 1000 – Hartplatz
96E / 32D – $ 3.645.000 / $ 4.500.000
KroatienKroatien Ivan Ljubičić Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andy Roddick 7:63, 7:65
SpanienSpanien Rafael Nadal
SpanienSpanien Marc López
KanadaKanada Daniel Nestor
SerbienSerbien Nenad Zimonjić
7:68, 6:3
24.03. Sony Ericsson Open
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Miami, Vereinigte Staaten
ATP World Tour Masters 1000 – Hartplatz
96E / 32D – $ 3.645.000 / $ 4.500.000
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andy Roddick TschechienTschechien Tomáš Berdych 7:5, 6:4
TschechienTschechien Lukáš Dlouhý
IndienIndien Leander Paes
IndienIndien Mahesh Bhupathi
WeissrusslandWeißrussland Max Mirny
6:2, 7:5

April[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Turnier Sieger Finalgegner Ergebnis
05.04. US Men’s Clay Court Championships
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Houston, Vereinigte Staaten
ATP World Tour 250 – Sand
28E / 16D – $ 442.500 / $ 500.000
ArgentinienArgentinien Juan Ignacio Chela Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sam Querrey 5:7, 6:4, 6:3
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
AustralienAustralien Stephen Huss
SudafrikaSüdafrika Wesley Moodie
6:3, 7:5
Grand Prix Hassan II
MarokkoMarokko Casablanca, Marokko
ATP World Tour 250 – Sand
28E / 16D – € 398.250 / € 450.000
SchweizSchweiz Stanislas Wawrinka RumänienRumänien Victor Hănescu 6:2, 6:3
RumänienRumänien Horia Tecău
SchwedenSchweden Robert Lindstedt
IndienIndien Rohan Bopanna
PakistanPakistan Aisam-ul-Haq Qureshi
6:2, 3:6, [10:7]
12.04. Monte-Carlo Rolex Masters
MonacoMonaco Monaco
ATP World Tour Masters 1000 – Sand
56E / 24D – € 2.227.500 / € 2.543.750
SpanienSpanien Rafael Nadal SpanienSpanien Fernando Verdasco 6:0, 6:1
KanadaKanada Daniel Nestor
SerbienSerbien Nenad Zimonjić
IndienIndien Mahesh Bhupathi
WeissrusslandWeißrussland Max Mirny
6:3, 2:0 aufgg.
19.04. Barcelona Open Banc Sabadell
SpanienSpanien Barcelona, Spanien
ATP World Tour 500 – Sand
56E / 24D – € 1.550.000 / € 1.995.000
SpanienSpanien Fernando Verdasco SchwedenSchweden Robin Söderling 6:3, 4:6, 6:3
KanadaKanada Daniel Nestor
SerbienSerbien Nenad Zimonjić
AustralienAustralien Lleyton Hewitt
BahamasBahamas Mark Knowles
4:6, 6:3, [10:6]
26.04. Internazionali BNL d’Italia
ItalienItalien Rom, Italien
ATP World Tour Masters 1000 – Sand
56E / 24D – € 2.227.500 / € 2.750.000
SpanienSpanien Rafael Nadal SpanienSpanien David Ferrer 7:5, 6:2
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John Isner
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sam Querrey
6:2, 6:3

Mai[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Turnier Sieger Finalgegner Ergebnis
03.05. BMW Open
DeutschlandDeutschland München, Deutschland
ATP World Tour 250 – Sand
32E / 16D – € 398.250 / € 450.000
RusslandRussland Michail Juschny KroatienKroatien Marin Čilić 6:3, 4:6, 6:4
OsterreichÖsterreich Oliver Marach
SpanienSpanien Santiago Ventura
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Eric Butorac
DeutschlandDeutschland Michael Kohlmann
5:7, 6:3, 16:14
Estoril Open
PortugalPortugal Estoril, Portugal
ATP World Tour 250 – Sand
28E / 16D – € 398.250 / € 450.000
SpanienSpanien Albert Montañés PortugalPortugal Frederico Gil 6:2, 6:74, 7:5
SpanienSpanien Marc López
SpanienSpanien David Marrero
UruguayUruguay Pablo Cuevas
SpanienSpanien Marcel Granollers
6:71, 6:4, [10:4]
Serbia Open
SerbienSerbien Belgrad, Serbien
ATP World Tour 250 – Sand
28E / 16D – € 373.200 / € 424.950
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sam Querrey Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John Isner 3:6, 7:64, 6:4
MexikoMexiko Santiago González
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Travis Rettenmaier
PolenPolen Tomasz Bednarek
PolenPolen Mateusz Kowalczyk
7:66, 6:1
10.05. Mutua Madrileña Madrid Open
SpanienSpanien Madrid, Spanien
ATP World Tour Masters 1000 – Sand
56E / 24D – € 2.835.000 / € 3.700.000
SpanienSpanien Rafael Nadal SchweizSchweiz Roger Federer 6:4, 7:65
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
KanadaKanada Daniel Nestor
SerbienSerbien Nenad Zimonjić
6:3, 6:4
17.05. Open de Nice Côte d’Azur
FrankreichFrankreich Nizza, Frankreich
ATP World Tour 250 – Sand
28E / 16D – € 398.250 / € 450.000
FrankreichFrankreich Richard Gasquet SpanienSpanien Fernando Verdasco 6:3, 5:7, 7:65
BrasilienBrasilien Bruno Soares
BrasilienBrasilien Marcelo Melo
IndienIndien Rohan Bopanna
PakistanPakistan Aisam-ul-Haq Qureshi
1:6, 6:3, [10:5]
ARAG ATP World Team Championship
DeutschlandDeutschland Düsseldorf, Deutschland
ATP World Tour 250 – Sand
8 Teams – € 750.000 / € 1.075.000
ArgentinienArgentinien Argentinien Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 2:1
23.05. French Open
FrankreichFrankreich Paris, Frankreich
Grand Slam – Sand
128E / 64D / 32MX – € 16.807.400
SpanienSpanien Rafael Nadal SchwedenSchweden Robin Söderling 6:4, 6:2, 6:4
KanadaKanada Daniel Nestor
SerbienSerbien Nenad Zimonjić
TschechienTschechien Lukáš Dlouhý
IndienIndien Leander Paes
7:5, 6:2
TschechienTschechien Katarina Srebotnik
SerbienSerbien Serbien
RusslandRussland Jaroslawa Schwedowa
OsterreichÖsterreich Julian Knowle
4:6, 7:65, [11:9]

Juni[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Turnier Sieger Finalgegner Ergebnis
07.06. Gerry Weber Open
DeutschlandDeutschland Halle, Deutschland
ATP World Tour 250 – Rasen
32E / 16D – € 639.150 / € 750.000
AustralienAustralien Lleyton Hewitt SchweizSchweiz Roger Federer 3:6, 7:64, 6:4
UkraineUkraine Serhij Stachowskyj
RusslandRussland Michail Juschny
TschechienTschechien Martin Damm
SlowakeiSlowakei Filip Polášek
4:6, 7:5, [10:7]
AEGON Championships
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich London, Vereinigtes Königreich
ATP World Tour 250 – Rasen
56E / 24D – € 604.460 / € 713.950
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sam Querrey Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mardy Fish 7:63, 7:5
SerbienSerbien Novak Đoković
IsraelIsrael Jonathan Erlich
SlowakeiSlowakei Karol Beck
TschechienTschechien David Škoch
7:66, 2:6, [10:3]
14.06. UNICEF Open
NiederlandeNiederlande ’s-Hertogenbosch, Niederlande
ATP World Tour 250 – Rasen
32E / 16D – € 398.250 / € 450.000
UkraineUkraine Serhij Stachowskyj SerbienSerbien Janko Tipsarević 6:3, 6:0
SchwedenSchweden Robert Lindstedt
RumänienRumänien Horia Tecău
TschechienTschechien Lukáš Dlouhý
IndienIndien Leander Paes
1:6, 7:5, [10:7]
AEGON International
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Eastbourne, Vereinigtes Königreich
ATP World Tour 250 – Rasen
32E / 16D – € 405.000 / € 456.750
FrankreichFrankreich Michaël Llodra SpanienSpanien Guillermo García-López 7:5, 6:2
PolenPolen Mariusz Fyrstenberg
PolenPolen Marcin Matkowski
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Colin Fleming
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ken Skupski
6:3, 5:7, [10:8]
21.06. Wimbledon Championships
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Wimbledon, Vereinigtes Königreich
Grand Slam – Rasen
128E / 64D / 48MX – £ 13.700.000
SpanienSpanien Rafael Nadal TschechienTschechien Tomáš Berdych 6:3, 7:5, 6:4
DeutschlandDeutschland Philipp Petzschner
OsterreichÖsterreich Jürgen Melzer
SchwedenSchweden Robert Lindstedt
RumänienRumänien Horia Tecău
6:1, 7:5, 7:5
SimbabweSimbabwe Cara Black
IndienIndien Leander Paes
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lisa Raymond
SudafrikaSüdafrika Wesley Moodie
6:4, 7:65

Juli[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Turnier Sieger Finalgegner Ergebnis
05.07. Campbell’s Hall of Fame Championships Open
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Newport, Vereinigte Staaten
ATP World Tour 250 – Rasen
32E / 16D – $ 442.500 / $ 500.000
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mardy Fish BelgienBelgien Olivier Rochus 5:7, 6:3, 6:4
AustralienAustralien Carsten Ball
AustralienAustralien Chris Guccione
MexikoMexiko Santiago González
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Travis Rettenmaier
6:3, 6:4
09.07. Davis Cup Viertelfinale
12.07. SkiStar Swedish Open
SchwedenSchweden Båstad, Schweden
ATP World Tour 250 – Sand
28E / 16D – € 398.250 / € 450.000
SpanienSpanien Nicolás Almagro SchwedenSchweden Robin Söderling 7:5, 3:6, 6:2
SchwedenSchweden Robert Lindstadt
RumänienRumänien Horia Tecău
ItalienItalien Andreas Seppi
ItalienItalien Simone Vagnozzi
6:4, 7:5
MercedesCup
DeutschlandDeutschland Stuttgart, Deutschland
ATP World Tour 250 – Sand
28E / 16D – € 398.250 / € 450.000
SpanienSpanien Albert Montañés FrankreichFrankreich Gaël Monfils 6:2, 1:2, aufg.
ArgentinienArgentinien Carlos Berlocq
ArgentinienArgentinien Eduardo Schwank
DeutschlandDeutschland Christopher Kas
DeutschlandDeutschland Philipp Petzschner
7:65, 7:66
19.07. German Open Tennis Championship
DeutschlandDeutschland Hamburg, Deutschland
ATP World Tour 500 – Sand
48E / 16D – € 1.000.000 / € 1.115.000
KasachstanKasachstan Andrei Golubew OsterreichÖsterreich Jürgen Melzer 6:3, 7:5
SpanienSpanien Marc López
SpanienSpanien David Marrero
FrankreichFrankreich Jérémy Chardy
FrankreichFrankreich Paul-Henri Mathieu
6:3, 2:6, [10:8]
Atlanta Tennis Championships
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Atlanta, Vereinigte Staaten
ATP World Tour 250 – Hartplatz
32E / 16D – $ 531.000 / $ 600.000
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mardy Fish Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John Isner 4:6, 6:4, 7:64
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Scott Lipsky
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rajeev Ram
IndienIndien Rohan Bopanna
BelgienBelgien Kristof Vliegen
6:3, 6:74, [12:10]
26.07. Allianz Suisse Open Gstaad
SchweizSchweiz Gstaad, Schweiz
ATP World Tour 250 – Sand
32E / 16D – € 398.250 / € 450.000
SpanienSpanien Nicolás Almagro FrankreichFrankreich Richard Gasquet 7:5, 6:1
SchwedenSchweden Johan Brunström
FinnlandFinnland Jarkko Nieminen
BrasilienBrasilien Marcelo Melo
BrasilienBrasilien Bruno Soares
6:3, 6:74, [11:9]
Farmers Classic
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Los Angeles, Vereinigte Staaten
ATP World Tour 250 – Hartplatz
28E / 16D – $ 619.500 / $ 700.000
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sam Querrey Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Andy Murray 5:7, 7:62, 6:3
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Eric Butorac
Niederlandische AntillenNiederländische Antillen Jean-Julien Rojer
6:76, 6:2, [10:7]
ATP Studena Croatia Open
KroatienKroatien Umag, Kroatien
ATP World Tour 250 – Sand
32E / 16D – € 398.250 / € 450.000
SpanienSpanien Juan Carlos Ferrero ItalienItalien Potito Starace 6:4, 6:4
TschechienTschechien Leoš Friedl
SlowakeiSlowakei Filip Polášek
TschechienTschechien František Čermák
SlowakeiSlowakei Michal Mertiňák
6:4, 6:4

August[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Turnier Sieger Finalgegner Ergebnis
02.08. Legg Mason Tennis Classic
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Washington, Vereinigte Staaten
ATP World Tour 500 – Hartplatz
48E / 16D – $ 1.165.500 / $ 1.402.000
ArgentinienArgentinien David Nalbandian Zypern RepublikZypern Marcos Baghdatis 6:2, 7:64
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mardy Fish
BahamasBahamas Mark Knowles
TschechienTschechien Tomáš Berdych
TschechienTschechien Radek Štěpánek
4:6, 7:67, [10:7]
09.08. Rogers Cup
KanadaKanada Toronto, Kanada
ATP World Tour Masters 1000 – Hartplatz
56E / 24D – $ 2.430.000 / $ 3.000.000
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Andy Murray SchweizSchweiz Roger Federer 7:5, 7:5
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
FrankreichFrankreich Julien Benneteau
FrankreichFrankreich Michaël Llodra
7:5, 6:3
16.08. Western & Southern Financial Group Masters
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Cincinnati, Vereinigte Staaten
ATP World Tour Masters 1000 – Hartplatz
56E / 24D – $ 2.430.000 / $ 3.000.000
SchweizSchweiz Roger Federer Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mardy Fish 6:75, 7:61, 6:4
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
IndienIndien Mahesh Bhupathi
WeissrusslandWeißrussland Max Mirny
6:3, 6:4
23.08. Pilot Pen Tennis
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten New Haven, Vereinigte Staaten
ATP World Tour 250 – Hartplatz
48E / 16D – $ 553.750 / $ 750.000
UkraineUkraine Serhij Stachowskyj UsbekistanUsbekistan Denis Istomin 3:6, 6:3, 6:4
RumänienRumänien Horia Tecău
SchwedenSchweden Robert Lindstedt
IndienIndien Rohan Bopanna
PakistanPakistan Aisam-ul-Haq Qureshi
6:4, 7:5
30.08. US Open
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten New York City, Vereinigte Staaten
Grand Slam – Hartplatz
128E / 64D / 32MX – $ 23.600.000
SpanienSpanien Rafael Nadal SerbienSerbien Novak Đoković 6:4, 5:7, 6:4, 6:2
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
IndienIndien Rohan Bopanna
PakistanPakistan Aisam-ul-Haq Qureshi
7:65, 7:64
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Liezel Huber
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
TschechienTschechien Květa Peschke
PakistanPakistan Aisam-ul-Haq Qureshi
6:4, 6:4

September[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Turnier Sieger Finalgegner Ergebnis
17.09. Davis Cup Halbfinale
20.09. Open de Moselle
FrankreichFrankreich Metz, Frankreich
ATP World Tour 250 – Hartplatz (Halle)
28E / 16D – € 398.250 / € 450.000
FrankreichFrankreich Gilles Simon DeutschlandDeutschland Mischa Zverev 6:3, 6:2
JamaikaJamaika Dustin Brown
NiederlandeNiederlande Rogier Wassen
BrasilienBrasilien Marcelo Melo
BrasilienBrasilien Bruno Soares
6:3, 6:3
BCR Open Romania
RumänienRumänien Bukarest, Rumänien
ATP World Tour 250 – Sand
28E / 16D – € 368.450 / € 420.200
ArgentinienArgentinien Juan Ignacio Chela SpanienSpanien Pablo Andújar 7:5, 6:1
ArgentinienArgentinien Juan Ignacio Chela
PolenPolen Łukasz Kubot
SpanienSpanien Marcel Granollers
SpanienSpanien Santiago Ventura
6:2, 5:7, [13:11]
27.09. PTT Thailand Open
ThailandThailand Bangkok, Thailand
ATP World Tour 250 – Hartplatz (Halle)
28E / 16D – $ 551.000 / $ 608.500
SpanienSpanien Guillermo García-López FinnlandFinnland Jarkko Nieminen 6:4, 3:6, 6:4
DeutschlandDeutschland Christopher Kas
SerbienSerbien Viktor Troicki
IsraelIsrael Jonathan Erlich
OsterreichÖsterreich Jürgen Melzer
6:4, 6:4
Proton Malaysian Open
MalaysiaMalaysia Kuala Lumpur, Malaysia
ATP World Tour 250 – Hartplatz (Halle)
28E / 16D – $ 850.000 / $ 947.750
RusslandRussland Michail Juschny KasachstanKasachstan Andrei Golubew 6:77, 6:2, 7:63
TschechienTschechien František Čermák
SlowakeiSlowakei Michal Mertiňák
PolenPolen Mariusz Fyrstenberg
PolenPolen Marcin Matkowski
7:63, 7:65

Oktober[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Turnier Sieger Finalgegner Ergebnis
04.10. China Open
China VolksrepublikVolksrepublik China Peking, Volksrepublik China
ATP World Tour 500 – Hartplatz
32E / 16D – $ 2.100.000 / $ 3.336.500
SerbienSerbien Novak Đoković SpanienSpanien David Ferrer 6:2, 6:4
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
PolenPolen Mariusz Fyrstenberg
PolenPolen Marcin Matkowski
6:1, 7:65
Rakuten Japan Open Tennis Championships
JapanJapan Tokio, Japan
ATP World Tour 500 – Hartplatz
32E / 16D – $ 1.100.000 / $ 1.226.500
SpanienSpanien Rafael Nadal FrankreichFrankreich Gaël Monfils 6:1, 7:5
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Eric Butorac
Niederlandische AntillenNiederländische Antillen Jean-Julien Rojer
ItalienItalien Andreas Seppi
RusslandRussland Dmitri Tursunow
6:3, 6:2
11.10. Shanghai Rolex Masters
China VolksrepublikVolksrepublik China Shanghai, Volksrepublik China
ATP World Tour Masters 1000 – Hartplatz
56E / 24D – $ 3.240.000 / $ 5.250.000
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Andy Murray SchweizSchweiz Roger Federer 6:3, 6:2
OsterreichÖsterreich Jürgen Melzer
IndienIndien Leander Paes
PolenPolen Mariusz Fyrstenberg
PolenPolen Marcin Matkowski
7:5, 4:6, [10:5]
18.10. If Stockholm Open
SchwedenSchweden Stockholm, Schweden
ATP World Tour 250 – Hartplatz (Halle)
28E / 16D – € 531.000 / € 600.000
SchweizSchweiz Roger Federer DeutschlandDeutschland Florian Mayer 6:4, 6:3
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Eric Butorac
CuraçaoCuraçao Jean-Julien Rojer
SchwedenSchweden Johan Brunström
FinnlandFinnland Jarkko Nieminen
6:3, 6:4
Kremlin Cup
RusslandRussland Moskau, Russland
ATP World Tour 250 – Hartplatz (Halle)
28E / 16D – $ 1.000.000 / $ 1.080.500
SerbienSerbien Viktor Troicki Zypern RepublikZypern Marcos Baghdatis 3:6, 6:4, 6:3
RusslandRussland Igor Kunizyn
RusslandRussland Dmitri Tursunow
SerbienSerbien Janko Tipsarević
SerbienSerbien Viktor Troicki
7:68, 6:3
25.10. St. Petersburg Open
RusslandRussland Sankt Petersburg, Russland
ATP World Tour 250 – Hartplatz (Halle)
32E / 16D – $ 663.750 / $ 750.000
KasachstanKasachstan Michail Kukuschkin RusslandRussland Michail Juschny 6:3, 7:62
ItalienItalien Daniele Bracciali
ItalienItalien Potito Starace
IndienIndien Rohan Bopanna
PakistanPakistan Aisam-ul-Haq Qureshi
7:66, 7:65
Open Sud de France
FrankreichFrankreich Montpellier, Frankreich
ATP World Tour 250 – Belag
28E / 16D – € 575.250 / € 650.000
FrankreichFrankreich Gaël Monfils KroatienKroatien Ivan Ljubičić 6:2, 5:7, 6:1
AustralienAustralien Stephen Huss
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ross Hutchins
SpanienSpanien Marc López
ArgentinienArgentinien Eduardo Schwank
6:2, 4:6, [10:7]
Bank Austria TennisTrophy
OsterreichÖsterreich Wien, Österreich
ATP World Tour 250 – Belag
28E / 16D – € 575.00 / € 650.000
OsterreichÖsterreich Jürgen Melzer OsterreichÖsterreich Andreas Haider-Maurer 6:710, 7:64, 6:4
KanadaKanada Daniel Nestor
SerbienSerbien Nenad Zimonjić
PolenPolen Mariusz Fyrstenberg
PolenPolen Marcin Matkowski
7:5, 3:6, [10:5]

November[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Turnier Sieger Finalgegner Ergebnis
01.11. Valencia Open 500
SpanienSpanien Valencia, Spanien
ATP World Tour 500 – Belag
32E / 16D – € 1.357.000 / € 2.019.000
SpanienSpanien David Ferrer SpanienSpanien Marcel Granollers 7:5, 6:3
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Andy Murray
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jamie Murray
IndienIndien Mahesh Bhupathi
WeissrusslandWeißrussland Max Mirny
7:68, 5:7, [10:7]
Swiss Indoors Basel
SchweizSchweiz Basel, Schweiz
ATP World Tour 250 – Belag
32E / 16D – € 1.225.000 / € 1.755.000
SchweizSchweiz Roger Federer SerbienSerbien Novak Đoković 6:4, 3:6, 6:1
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
KanadaKanada Daniel Nestor
SerbienSerbien Nenad Zimonjić
6:3, 3:6, [10:3]
07.11. BNP Paribas Masters
FrankreichFrankreich Paris, Frankreich
ATP World Tour Masters 1000 – Belag
48E / 24D – € 2.227.500 / € 2.750.000
SchwedenSchweden Robin Söderling FrankreichFrankreich Gaël Monfils 6:1, 7:61
IndienIndien Mahesh Bhupathi
Weissrussland 1995Weißrussland Max Mirny
BahamasBahamas Mark Knowles
IsraelIsrael Andy Ram
7:5, 7:5
22.11. ATP World Tour Finals
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich London, Vereinigtes Königreich
Hartplatz (Halle)
8E / 8D – $ 5.070.000
SchweizSchweiz Roger Federer SpanienSpanien Rafael Nadal 6:3, 3:6, 6:1
KanadaKanada Daniel Nestor
SerbienSerbien Nenad Zimonjić
IndienIndien Mahesh Bhupathi
WeissrusslandWeißrussland Max Mirny
7:66, 6:4
04.12. Davis Cup Finale
  • 1 Turnierbeginn (ohne Qualifikation)
  • 2 Das Kürzel "(Halle)" (= indoor) bedeutet, dass das betreffende Turnier in einer Halle ausgetragen wird.

Weltrangliste zu Saisonende[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel
Pos. Spieler Punkte
1. SpanienSpanien Rafael Nadal 12450
2. SchweizSchweiz Roger Federer 9145
3. SerbienSerbien Novak Đoković 6240
4. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Andy Murray 5760
5. SchwedenSchweden Robin Söderling 5580
6. TschechienTschechien Tomáš Berdych 3955
7. SpanienSpanien David Ferrer 3735
8. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andy Roddick 3665
9. SpanienSpanien Fernando Verdasco 3240
10. RusslandRussland Michail Juschny 2920
Doppel
Pos. Spieler Punkte
1. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan 11500
1. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan 11500
3. KanadaKanada Daniel Nestor 9150
3. SerbienSerbien Nenad Zimonjić 9150
5. IndienIndien Leander Paes 5150
6. IndienIndien Mahesh Bhupathi 5085
7. Weissrussland 1995Weißrussland Max Mirny 5070
8. OsterreichÖsterreich Jürgen Melzer 4410
9. TschechienTschechien Lukáš Dlouhý 4315
10. OsterreichÖsterreich Oliver Marach 4140

Turniersieger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Spieler Siege Grand Slam Tour Final Masters 1000 World Tour 500 World Tour 250 Hartplatz Sand Rasen Freiplatz Halle
1. SpanienSpanien Rafael Nadal 7 3 3 1 2 4 1 7
2. SchweizSchweiz Roger Federer 5 1 1 1 1 1 5 2 3
3. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sam Querrey 4 1 3 2 1 1 3 1
4. SpanienSpanien Juan Carlos Ferrero 3 3 3 3
5. SpanienSpanien Nicolás Almagro 2 2 2 2
5. ArgentinienArgentinien Juan Ignacio Chela 2 2 2 2
5. KroatienKroatien Marin Čilić 2 2 2 1 1
5. SerbienSerbien Novak Đoković 2 2 2 2
5. SpanienSpanien David Ferrer 2 2 1 1 1 1
5. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mardy Fish 2 2 1 1 2
5. RusslandRussland Michail Juschny 2 2 1 1 1 1
5. FrankreichFrankreich Michaël Llodra 2 2 1 1 1 1
5. SpanienSpanien Albert Montañés 2 2 2 2
5. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Andy Murray 2 2 2 1 1
5. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andy Roddick 2 1 1 2 2
5. SchwedenSchweden Robin Söderling 2 1 1 2 2
5. UkraineUkraine Serhij Stachowskyj 2 2 1 1 2
5. SpanienSpanien Fernando Verdasco 2 1 1 1 1 1 1
19. Zypern RepublikZypern Marcos Baghdatis 1 1 1 1
19. BrasilienBrasilien Thomaz Bellucci 1 1 1 1
19. RusslandRussland Nikolai Dawydenko 1 1 1 1
19. SpanienSpanien G. García-López 1 1 1 1
19. FrankreichFrankreich Richard Gasquet 1 1 1 1
19. KasachstanKasachstan Andrei Golubew 1 1 1 1
19. LettlandLettland Ernests Gulbis 1 1 1 1
19. AustralienAustralien Lleyton Hewitt 1 1 1 1
19. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John Isner 1 1 1 1
19. KasachstanKasachstan Michail Kukuschkin 1 1 1 1
19. KroatienKroatien Ivan Ljubičić 1 1 1 1
19. SpanienSpanien Feliciano López 1 1 1 1
19. OsterreichÖsterreich Jürgen Melzer 1 1 1 1
19. FrankreichFrankreich Gaël Monfils 1 1 1 1
19. ArgentinienArgentinien David Nalbandian 1 1 1 1
19. FrankreichFrankreich Gilles Simon 1 1 1 1
19. SerbienSerbien Viktor Troicki 1 1 1 1
19. SchweizSchweiz Stan Wawrinka 1 1 1 1

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Spieler Siege Grand Slam Tour Final Masters 1000 World Tour 500 World Tour 250 Hartplatz Sand Rasen Freiplatz Halle
1. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan 11 2 4 2 3 8 3 10 1
1. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan 11 2 4 2 3 8 3 10 1
3. KanadaKanada Daniel Nestor 7 1 1 1 2 2 4 3 4 3
3. SerbienSerbien Nenad Zimonjić 7 1 1 1 2 2 4 3 4 3
5. RumänienRumänien Horia Tecău 5 5 2 2 1 5
6. SchwedenSchweden Robert Lindstedt 4 4 1 2 1 4
7. PolenPolen Łukasz Kubot 3 1 2 3 3
7. SpanienSpanien Marc López 3 1 1 1 1 2 3
7. OsterreichÖsterreich Oliver Marach 3 1 2 3 3
7. OsterreichÖsterreich Jürgen Melzer 3 1 1 1 2 1 1 2
11. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Eric Butorac 2 1 1 2 1 1
11. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mardy Fish 2 1 1 2 1 1
11. SpanienSpanien Marcel Granollers 2 2 1 1 2
11. SpanienSpanien David Marrero 2 1 1 2 2
11. IndienIndien Leander Paes 2 2 2 1 1
11. DeutschlandDeutschland Philipp Petzschner 2 1 1 1 1 1 1
11. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sam Querrey 2 1 1 2 2
11. CuraçaoCuraçao Jean-Julien Rojer 2 1 1 2 1 1
11. SpanienSpanien Santiago Ventura 2 2 1 1 2
20. SchwedenSchweden Simon Aspelin 1 1 1 1
20. AustralienAustralien Carsten Ball 1 1 1 1
20. FrankreichFrankreich Julien Benneteau 1 1 1 1
20. ArgentinienArgentinien Carlos Berlocq 1 1 1 1
20. IndienIndien Mahesh Bhupathi 1 1 1 1
20. IndienIndien Rohan Bopanna 1 1 1 1
20. ItalienItalien Daniele Bracciali 1 1 1 1
20. JamaikaJamaika Dustin Brown 1 1 1 1
20. SchwedenSchweden Johan Brunström 1 1 1 1
20. TschechienTschechien František Čermák 1 1 1 1
20. FrankreichFrankreich Jérémy Chardy 1 1 1 1
20. ArgentinienArgentinien Juan Ignacio Chela 1 1 1 1
20. UruguayUruguay Pablo Cuevas 1 1 1 1
20. NeuseelandNeuseeland Marcus Daniell 1 1 1 1
20. SerbienSerbien Novak Đoković 1 1 1 1
20. TschechienTschechien Lukáš Dlouhý 1 1 1 1
20. IsraelIsrael Jonathan Erlich 1 1 1 1
20. TschechienTschechien Leoš Friedl 1 1 1 1
20. PolenPolen Mariusz Fyrstenberg 1 1 1 1
20. SpanienSpanien G. García-López 1 1 1 1
20. FrankreichFrankreich Marc Gicquel 1 1 1 1
20. MexikoMexiko Santiago González 1 1 1 1
20. AustralienAustralien Chris Guccione 1 1 1 1
20. AustralienAustralien Paul Hanley 1 1 1 1
20. AustralienAustralien Stephen Huss 1 1 1 1
20. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ross Hutchins 1 1 1 1
20. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John Isner 1 1 1 1
20. RusslandRussland Michail Juschny 1 1 1 1
20. DeutschlandDeutschland Christopher Kas 1 1 1 1
20. BahamasBahamas Mark Knowles 1 1 1 1
20. RusslandRussland Igor Kunizyn 1 1 1 1
20. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Scott Lipsky 1 1 1 1
20. FrankreichFrankreich Michaël Llodra 1 1 1 1
20. PolenPolen Marcin Matkowski 1 1 1 1
20. BrasilienBrasilien Marcelo Melo 1 1 1 1
20. SlowakeiSlowakei Michal Mertiňák 1 1 1 1
20. Weissrussland 1995Weißrussland Max Mirny 1 1 1 1
20. SpanienSpanien Albert Montañés 1 1 1 1
20. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Andy Murray 1 1 1 1
20. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jamie Murray 1 1 1 1
20. SpanienSpanien Rafael Nadal 1 1 1 1
20. FinnlandFinnland Jarkko Nieminen 1 1 1 1
20. SlowakeiSlowakei Filip Polášek 1 1 1 1
20. ArgentinienArgentinien Sebastián Prieto 1 1 1 1
20. PakistanPakistan Aisam-ul-Haq Qureshi 1 1 1 1
20. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rajeev Ram 1 1 1 1
20. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Travis Rettenmaier 1 1 1 1
20. ArgentinienArgentinien Eduardo Schwank 1 1 1 1
20. BrasilienBrasilien Bruno Soares 1 1 1 1
20. UkraineUkraine Serhij Stachowskyj 1 1 1 1
20. ItalienItalien Potito Starace 1 1 1 1
20. SerbienSerbien Viktor Troicki 1 1 1 1
20. RusslandRussland Dmitri Tursunow 1 1 1 1
20. NiederlandeNiederlande Rogier Wassen 1 1 1 1
20. ArgentinienArgentinien Horacio Zeballos 1 1 1 1

Rücktritte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende Spieler beendete in der Saison 2010 ihre Karriere:

  • FrankreichFrankreich Thierry Ascione – spielte sein letztes Match im September im Metz
  • MarokkoMarokko Younes El Aynaoui – beendete seine Karriere nach regelmäßigen Verletzungen im Januar in Doha
  • ArgentinienArgentinien Guillermo Cañas – gab im März seinen Rücktritt bekannt
  • TschechienTschechien Martin Damm – spielte zuletzt im September bei den US Open
  • Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Taylor Dent – spielte zuletzt im November auf der Challenger Tour
  • FrankreichFrankreich Sébastien Grosjean – gab seinen Rücktritt während der French Open bekannt
  • SlowakeiSlowakei Dominik Hrbatý
  • DeutschlandDeutschland Nicolas Kiefer – spielte sein letztes Match beim Challenger in Aachen im November
  • SpanienSpanien Alberto Martín – spielte zuletzt im Juni beim Challenger in Braunschweig
  • SpanienSpanien Carlos Moyá – spielte sein letztes Match im Mai in Madrid
  • FrankreichFrankreich Fabrice Santoro – spielte zuletzt im Januar bei den Australian Open
  • ThailandThailand Paradorn Srichaphan – trat im Juni 2010 zurück, nachdem er sich bei einem Unfall beide Hände brach
  • SimbabweSimbabwe Kevin Ullyett – spielte sein letztes Match im Juni in Wimbledon
  • ArgentinienArgentinien Mariano Zabaleta – gab im Mai seinen Rücktritt bekannt

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]