A Change of Seasons

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
A Change of Seasons
Extended Play von Dream Theater (Logo).png

Veröffent-
lichung(en)

15. September 1995

Label(s) EastWest Records

Format(e)

CD, MC

Genre(s)

Progressive Metal

Titel (Anzahl)

5

Laufzeit

57:30

Besetzung

Produktion

David Prater, Dream Theater

Studio(s)

  • Mai 1995: BearTracks Studios, New York (USA, Studio)
  • 31. Januar 1995: Ronnie Scott's Jazz Club, London (England, Live)
Chronologie
Awake
(1994)
A Change of Seasons Falling into Infinity
(1997)

A Change of Seasons (engl.: „Ein Wechsel der Jahreszeiten“) ist eine EP der US-amerikanischen Progressive-Metal-Band Dream Theater, die 1995 erschien.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Titelstück „A Change of Seasons“ ist ein 23-minütiges, in sieben Kapitel unterteiltes Lied. Der Text des Stückes wurde von Mike Portnoy geschrieben, die Musik von der gesamten Band komponiert. Die Anfänge des Liedes stammen aus dem Jahr 1989, der Entstehungszeit des Albums Images and Words. Nach der Live-Aufführung einer frühen Fassung des Werks 1993 und einer weiteren Überarbeitung wurde das Lied eingespielt. Der Rest der CD ist mit Mitschnitten des Live-Auftritts unter dem Motto „Uncovered“, der am 31. Januar 1995 in Ronnie Scott’s Jazz Club in London stattfand, gefüllt. Es handelt sich bei den vier Stücken vollständig um Coverversionen von Stücken von Elton John, Deep Purple und Led Zeppelin sowie um ein Medley aus Stücken von Pink Floyd, Kansas, Queen, Journey, den Dixie Dregs und Genesis.

Eine komplette Liveversion wurde beim Auftritt der Band am 30. August 2000 im Roseland Ballroom in New York aufgeführt und ein Mitschnitt dieses Konzertes wurde auf dem Live-Album Live Scenes from New York veröffentlicht.

Wie für Stücke des Progressive Metal typisch, ist das Werk von beträchtlicher Länge. Dream Theater veröffentlichte noch vier weitere Stücke, deren Länge oberhalb der 20-Minuten-Grenze liegt: „Six Degrees of Inner Turbulence“, das mit 42 Minuten längste Stück der Band, „Octavarium“, welches 24 Minuten dauert, das 25-minütige „In the Presence of Enemies“ vom Album Systematic Chaos sowie das 22-minütige Stück „Illumination Theory“ vom selbstbetitelten Album Dream Theater.

Titelliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. A Change of Seasons (Dream Theater/Mike Portnoy) – 23:06
    I. The Crimson Sunrise – 3:50
    II. Innocence – 3:04
    III. Carpe Diem – 3:14
    IV. The Darkest of Winters – 2:53
    V. Another World – 3:58
    VI. The Inevitable Summer – 3:13
    VII. The Crimson Sunset – 2:54
  2. Funeral for a Friend/Love Lies Bleeding (Elton John/Bernie Taupin) – 10:49 (Originalinterpret: Elton John)
  3. Perfect Strangers (Ritchie Blackmore, Roger Glover/Ian Gillan) – 5:33 (Originalinterpret: Deep Purple)
  4. The Rover/Achilles Last Stand/The Song Remains the Same (Jimmy Page/Robert Plant) – 7:28 (Originalinterpret: Led Zeppelin)
  5. The Big Medley – 10:34

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]