A Grupa 2010/11

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
A Grupa 2010/11
BFU.svg
Meister Litex Lowetsch (4. Titel)
Champions League Litex Lowetsch
Europa League Lewski Sofia, Lokomotive Sofia, ZSKA Sofia, Beroe Stara Sagora
Pokalsieger ZSKA Sofia
Relegation ↓ Widima-Rakowski Sewliewo
Absteiger FK Sportist Swoge, Lokomotive Mesdra, Botew Plowdiw
Mannschaften 16
Spiele 240
Tore 577  (ø 2,4 pro Spiel)
A Grupa 2009/10

Die A Grupa Saison 2010/11 war die 87. Saison der höchsten bulgarischen Fußballspielklasse. Die Saison startete am 31. Juli 2010 und endete am 28. Mai 2011. Titelverteidiger war Litex Lowetsch.

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mannschaft Trainer Kapitän
Akademik Sofia BulgarienBulgarien Boris Angelow BulgarienBulgarien Nikola Assenow
Beroe Stara Sagora BulgarienBulgarien Ilian Iliew BulgarienBulgarien Slawi Schekow
Tscherno More Warna BulgarienBulgarien Stefan Genow BulgarienBulgarien Jordan Jurukow
FC Tschernomorez Burgas BulgarienBulgarien Georgi Wassilew BulgarienBulgarien Trajan Djankow
ZSKA Sofia BulgarienBulgarien Milen Radukanow BulgarienBulgarien Todor Jantschew
Kaliakra Kawarna BulgarienBulgarien Anton Sdrawkow BulgarienBulgarien Iwan Rajchew
Lewski Sofia BulgarienBulgarien Jassen Petrow BulgarienBulgarien Georgi Petkow
Litex Lowetsch BulgarienBulgarien Ljuboslaw Penew BulgarienBulgarien Iwelin Popow
Lokomotive Plowdiw BulgarienBulgarien Nedeltscho Matuschew BulgarienBulgarien Sdrawko Lasarow
Lokomotive Sofia BulgarienBulgarien Dijan Petkow SerbienSerbien Darko Savić
Minjor Pernik BulgarienBulgarien Stojtscho Stoew BulgarienBulgarien Iwajlo Iwanow
PFK Montana BulgarienBulgarien Atanas Dschambaski BulgarienBulgarien Daniel Gadschew
Pirin Blagoewgrad BulgarienBulgarien Kostadin Angelow BulgarienBulgarien Georgi Georgiev
Slawia Sofia BulgarienBulgarien Emil Welew BulgarienBulgarien Jordan Petkow
OFK Sliwen 2000 SerbienSerbien Georgi Dermendschiew BulgarienBulgarien Miroslaw Mindew
Widima-Rakowski Sewliewo BulgarienBulgarien Dimitar Todorow BulgarienBulgarien Georgi Stojchew

Auf/Abstieg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufsteiger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Absteiger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stadien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein Ort Stadion Kapazität
Tscherno More Warna Warna Titscha-Stadion 12.500
FC Tschernomorez Burgas Burgas Lasur-Stadion 18.037
ZSKA Sofia Sofia Balgarska-Armija-Stadion 22.015
Lewski Sofia Sofia Georgi-Asparuchow-Stadion 29.800
Litex Lowetsch Lowetsch Gradski-Stadion 07.500
Lokomotive Plowdiw Plowdiw Lokomotiw Stadion 13.500
Lokomotive Sofia Sofia Lokomotiv Stadion 19.000
Pirin Blagoewgrad Blagoewgrad Gradski-Stadion 05.000
Slawia Sofia Sofia Slawia-Stadion 24.000
OFK Sliwen 2000 Sliwen Chadschi-Dimitar-Stadion 15.000
PFC Montana Montana Ogosta-Stadion 08.000
Beroe Stara Sagora Stara Sagora Beroe-Stadion 25.000
Minjor Pernik Pernik Minjor Stadion 16.500
Akademik Sofia Sofia Slatina Stadion 20.000
Widima-Rakowski Sewliewo Sewliewo Rakowski Stadion 08.816
Kaliakra Kawarna Kawarna Kawarna Stadion 05.000

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Litex Lowetsch (M)  30  23  6  1 056:130 +43 75
 2. Lewski Sofia  30  23  3  4 067:240 +43 72
 3. ZSKA Sofia  30  18  7  5 053:260 +27 61
 4. Lokomotive Sofia  30  16  4  10 047:330 +14 52
 5. Lokomotive Plowdiw  30  14  10  6 054:280 +26 52
 6. Tscherno More Warna  30  15  6  9 036:280  +8 51
 7. Beroe Stara Sagora (P)  30  13  7  10 033:340  −1 46
 8. FC Tschernomorez Burgas  30  9  10  11 019:280  −9 37
 9. Minjor Pernik  30  10  6  14 033:450 −12 36
10. PFK Montana  30  8  8  14 030:460 −16 32
11. Slawia Sofia  30  9  5  16 034:380  −4 32
12. Kaliakra Kawarna (N)  30  8  6  16 019:400 −21 30
13. Pirin Blagoewgrad1  30  6  9  15 032:390  −7 27
14. Widima-Rakowski Sewliewo (N)  30  6  7  17 026:520 −26 25
15. Akademik Sofia (N)  30  5  5  20 016:510 −35 20
16. OFK Sliwen 2000  30  4  7  19 022:520 −30 19

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) – 3. Tordifferenz – 4. geschossene Tore

1 Pirin Blagoewgrad wurde wegen Lizenzverstößen die Lizenz für den Profifußball aberkannt und spielte in der folgenden Saison in der W Grupa-Südwest.
  • Bulgarischer Meister und Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League 2011/12
  • Teilnahme an der 3. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2011/12
  •  Bulgarischer Pokalsieger und Teilnahme an der Playoffrunde zur UEFA Europa League 2011/12
  • Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2011/12
  • Teilnehmer an der Relegation
  • Abstieg in die B Grupa
  • (M) amtierender Meister
    (P) amtierender Pokalsieger
    (N) Neuaufsteiger

    Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    2010/11[1] Litex Lowetsch Lewski Sofia ZSKA Sofia Lokomotive Sofia Lokomotive Plowdiw Tscherno More Warna Beroe Stara Sagora Tschernomorez Burgas Minjor Pernik PFK Montana Slawia Sofia Kaliakra Kawarna Pirin Blagoewgrad Widima-Rakowski Sewliewo Akademik Sofia OFK Sliwen 2000
    Litex Lowetsch 2:1 0:0 1:0 1:0 3:1 4:0 0:0 2:1 4:1 2:0 0:0 2:1 4:0 2:0 4:0
    Lewski Sofia 2:0 1:3 3:1 1:2 1:0 2:1 1:0 4:0 3:0 3:0 3:0 4:1 2:0 1:0 5:0
    ZSKA Sofia 1:1 0:1 3:1 1:0 1:0 3:2 1:2 2:0 2:0 1:0 0:0 2:2 1:0 3:1 2:0
    Lokomotive Sofia 1:3 0:2 2:2 3:0 1:1 3:0 2:1 0:3 2:0 4:3 4:0 2:0 2:1 2:0 3:0
    Lokomotive Plowdiw 2:2 2:3 4:1 0:0 2:0 1:1 2:0 3:0 4:0 1:1 5:0 2:2 3:0 3:0 3:0
    Tscherno More Warna 0:1 2:3 1:0 1:0 1:1 1:0 0:1 3:0 0:0 3:2 2:0 2:1 5:0 1:0 3:0
    Beroe Stara Sagora 1:1 2:3 0:2 1:0 1:0 0:0 0:0 2:0 2:1 2:1 2:0 0:0 1:1 1:0 1:0
    FC Tschernomorez Burgas 0:1 2:1 0:4 2:1 1:2 1:2 0:2 0:0 0:1 2:1 0:1 1:0 1:0 0:0 0:0
    Minjor Pernik 0:3 0:0 2:4 1:3 2:2 1:1 2:0 0:1 1:0 1:2 1:0 1:0 2:1 1:0 4:1
    PFK Montana 0:2 0:3 1:4 0:1 1:1 4:0 2:1 0:0 3:1 1:0 3:2 3:0 1:1 2:2 2:2
    Slawia Sofia 0:1 2:2 1:0 0:1 2:1 0:1 1:2 0:1 1:2 3:2 0:1 1:1 2:0 2:0 0:0
    Kaliakra Kawarna 0:1 0:3 0:3 0:1 1:3 4:0 2:2 1:1 2:1 0:0 0:1 0:0 1:0 0:1 2:1
    Pirin Blagoewgrad 1:2 2:3 0:1 2:1 1:1 0:1 2:0 1:1 1:1 3:0 0:2 1:0 1:1 6:0 2:1
    Widima-Rakowski Sewliewo 0:3 1:2 2:2 1:1 1:1 0:1 1:2 3:0 2:2 0:1 2:1 1:0 2:1 0:1 2:1
    Akademik Sofia 0:3 0:3 1:1 2:3 1:2 0:0 1:3 1:1 2:0 1:0 0:4 0:1 1:0 1:2 0:1
    OFK Sliwen 2000 0:1 1:1 1:3 0:2 0:1 1:3 0:1 0:0 0:3 1:1 1:1 0:1 1:0 6:1 3:0

    Relegation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Zunächst traten die beiden Zweitplatzierten der B Grupa gegeneinander an. Der Sieger spielte dann gegen den Vierzehnten der A Grupa. Tschernomorez Pomorie wurde die Lizenz verweigert, so dass ein weiteres Spiel zwischen den Verlierern angeordnet wurde.

    Ergebnis
    8. Juni 2011 Tschernomorez Pomorie 2:1 FK Sportist Swoge
    12. Juni 2011 Tschernomorez Pomorie2 0:3 Widima-Rakowski Sewliewo
    26. Juni 2011 Widima-Rakowski Sewliewo 1:1 n. V., (3:2 i. E.) FK Sportist Swoge

    Den Platz für den ausgeschlossenen Pirin Blagoewgrad1 wurde zwischen dem Dritten der B Grupa West und Vierten der B Grupa Ost ermittelt. Der Drittplatzierte der Ostgruppe (Spartak Plowdiw) wurde in die W Grupa versetzt.

    Datum 4. Platz Grupa Ost Ergebnis 3. Platz Grupa West
    17. Juni 2011 Swetkawiza Targowischte 3:1 Etar Weliko Tarnowo

    Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Pl. Spieler Verein Tore
    1. MaliMali Garra Dembélé Lewski Sofia 26
    2. BulgarienBulgarien Sdrawko Lasarow Lokomotive Plowdiw 14
    3. BulgarienBulgarien Spas Delew ZSKA Sofia 13
    4. BrasilienBrasilien Doka Madureira Litex Lowetsch 12
    5. BulgarienBulgarien Zwetan Genkow Lokomotive Sofia 11
    BulgarienBulgarien Christo Slatinski Lokomotive Plowdiw

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. Bulgaria 2010/11. In: rsssf.com. Abgerufen am 13. November 2016.