A Perfect Circle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
A Perfect Circle
A Perfect Circle (Logo).png
A Perfect Circle Lollapalooza Chile 2013.jpg
Allgemeine Informationen
Genre(s) Progressive Rock,
Alternative Rock
Gründung 1999
Website www.aperfectcircle.com
Aktuelle Besetzung
Maynard James Keenan
Billy Howerdel
James Iha
Matt McJunkins
Ehemalige Mitglieder
Schlagzeug
Tim Alexander (1999)
Gitarre
Troy Van Leeuwen (bis 2002)
Bass, Gitarre, Gesang, Piano
Paz Lenchantin (bis 2002, 2004)
Gitarre, Toningenieur
Danny Lohner (bis 2004)
Bass, Gesang
Jeordie White (2004)
Schlagzeug (1999-2012)
Josh Freese

A Perfect Circle ist eine US-amerikanische Progressive-Rock-Band, die 1999 gegründet wurde.

Geschichte[Bearbeiten]

Dieser Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Entstanden sind A Perfect Circle in Los Angeles als Nebenprojekt von Tool-Sänger Maynard James Keenan und dem ehemaligen Gitarren-Techniker der Band Tool, Billy Howerdel. Komplettiert wurde das Ensemble zunächst von Paz Lenchantin sowie Troy Van Leeuwen und Tim Alexander, dem Schlagzeuger der Band Primus. Jedoch änderte sich das Line-up der Band schon in den ersten Jahren der Bandgeschichte häufig, so dass jedes bislang veröffentlichte Album mit einer anderen Besetzung eingespielt wurde. Paz Lenchantin schied bereits nach Veröffentlichung des Debüts wieder aus der Band aus, um sich Zwan, einem Projekt um Billy Corgan, dem Frontmann der Band The Smashing Pumpkins, zu widmen und schließlich am dritten Album erneut mitzuwirken. Zudem stieß der Ex-Nine-Inch-Nails-Musiker Danny Lohner erst bei den Arbeiten am dritten Album als neues Mitglied zur Band.

Im August 1999 traten A Perfect Circle erstmals live in Los Angeles auf, bevor man mit den Aufnahmen für das Debütalbum Mer de Noms begann, welches im folgenden Jahr erscheinen sollte. Der Titel ist französisch und bedeutet auf Deutsch wortwörtlich „Meer der Namen“, ist rein phonetisch betrachtet fast deckungsgleich mit „merde noms“ („Scheiß-Namen“).

Eine stilistische Einordnung von A Perfect Circle ist vor allem aufgrund des massiven Stilwechsels zwischen den Alben Thirteenth Step und eMOTIVe nur schwer möglich. Dabei muss allerdings berücksichtigt werden, dass eMOTIVe fast nur aus Coverversionen besteht. Orientierte sich die Band auf den beiden vorherigen Alben am Progressive-Rock-Stil von Keenans Hauptprojekt Tool, so sind auf eMOTIVe vor allem Einflüsse der Antikriegsbewegung der 1960er und 1970er Jahre zu bemerken. Das Album eMOTIVe wurde anlässlich der Präsidentschaftswahl in den USA 2004 veröffentlicht.[1] Aber auch Mer de Noms und Thirteenth Step unterschieden sich in gewisser Hinsicht bereits merklich von Tool. Mit weniger komplexen Rhythmen, einer kürzeren Spieldauer der Songs und einem insgesamt eher in Richtung Song als Gitarren und Rhythmik ausgerichteten Gesamtkonzept sind die Werke von A Perfect Circle für ein breites Publikum leichter zugänglich als die oft rhythmisch recht komplexen Songs von Tool. Erwähnenswert ist außerdem, dass auf eMOTIVe neben den vielen Coverversionen mit dem Song Passive ein Stück enthalten ist, das ursprünglich für das nie veröffentlichte Tapeworm-Projekt um Trent Reznor und Maynard James Keenan geschrieben wurde.

Der Song „Counting Bodies like Sheep to the Rhythm of the War Drums“ fand Platz im Soundtrack zum Computer-Spiel Rage von 2011. Der Song „Passive“ wurde im Soundtrack zum Film Constantine verwendet.

Diskografie[Bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben
Mer de Noms
  DE 55 05.06.2000 (4 Wo.) [2]
  US 4 10.06.2000 (51 Wo.) [3]
Thirteenth Step
  DE 11 29.09.2003 (5 Wo.) [2]
  AT 33 28.09.2003 (3 Wo.) [4]
  CH 77 28.09.2003 (3 Wo.) [5]
  UK 37 27.09.2003 (1 Wo.) [6]
  US 2 04.10.2003 (37 Wo.) [3]
eMOTIVe
  DE 33 15.11.2004 (1 Wo.) [2]
  AT 61 14.11.2004 (1 Wo.) [4]
  CH 62 14.11.2004 (2 Wo.) [5]
  US 2 20.11.2004 (24 Wo.) [3]
Three Sixty
  US 38 07.12.2013 (… Wo.) [3]
Singles
The Hollow
  UK 72 18.11.2000 (1 Wo.) [6]
3 Libras
  UK 49 13.01.2001 (1 Wo.) [6]
Weak and Powerless
  US 61 27.09.2003 (18 Wo.) [7]
The Outsider
  US 79 15.05.2004 (5 Wo.) [7]
DVDs
aMOTION
  US 57 04.12.2004 (2 Wo.) [3]
[6]

[7] [2] [4] [5]

[3]

Alben[Bearbeiten]

EPs[Bearbeiten]

  • 2009: Deep Cuts

Singles[Bearbeiten]

  • 2000: Judith
  • 2000: 3 Libras
  • 2000: The Hollow, Pt. 1
  • 2000: The Hollow, Pt. 2
  • 2003: The Package
  • 2003: The Outsider
  • 2003: Weak and Powerless
  • 2004: Blue
  • 2004: Counting Bodies Like Sheep to the Rhythm of the War Drums
  • 2004: Imagine
  • 2005: Passive (als Soundtrack zu dem Film Constantine)

DVD[Bearbeiten]

  • 2004: aMOTION (DVD inklusive einer CD mit diversen Remixes von früheren Alben)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: A Perfect Circle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten]

  1. Rezension auf pattentests.de
  2. a b c d musicline.de: A Perfect Circle in den deutschen Albumcharts, zugegriffen am 26. März 2009
  3. a b c d e f billboard.com: Artist Chart History - A Perfect Circle Alben, zugegriffen am 26. März 2009
  4. a b c austriancharts.at: A Perfect Circle in den österreichischen Charts, zugegriffen am 26. März 2009
  5. a b c hitparade.ch: A Perfect Circle in der Schweizer Hitparade, zugegriffen am 26. März 2009
  6. a b c d chartstats.com: A Perfect Circle in den UK-Charts, zugegriffen am 26. März 2009
  7. a b c billboard.com: Artist Chart History - A Perfect Circle Singles, zugegriffen am 26. März 2009