A Rocha

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

A Rocha ist eine internationale Umweltschutzorganisation, die auf Grundlage von christlichem Ethos agiert. A Rocha (portugiesisch): Fels, s. (Röm 9,33 LUT) wurde 1983 in Portugal[1] von dem anglikanischen Pastor Peter Harris und seiner Frau Miranda gegründet. Die Organisation ist interdenominational und wird von einem Board of Trustees (Kommité) verwaltet, in dem viele Qualifikationen in life sciences, Relief and Development (Entwicklungshilfe) und Financial and Risk Management (Finanz- und Risikomanagement) vertreten sind.

Ziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

A Rochas Ziel ist Umweltschutz auf Basis von Gemeinwesenarbeit.[2] Dazu werden Projekte zur Forschung und Umwelterziehung durchgeführt und unterstützt.[3][4][5] Die Organisation beruft sich auf fünf Prinzipien: Christentum (Christian), Bewahrung der Schöpfung (Conservation), Gemeinschaft (Community), Zusammenarbeit (Cooperation), und Kulturverständigung (Cross-Cultural). Die christliche Motivation bezieht sich auf Karitas (Charity), Gehorsam (obedience), Gerechtigkeit (justice) und Hoffnung (hope). A Rocha arbeitet in ca. 19 Ländern: Brasilien, Bulgarien, Kanada, Tschechien, Finnland, Frankreich, Ghana, Indien, Kenia, Libanon, Niederlande, Neuseeland, Peru, Portugal, Südafrika, Schweiz, Uganda, im Vereinigten Königreich und den Vereinigten Staaten. Die nationalen Organisationen sind selbstständig und es werden Netzwerke unterhalten um in weiteren Ländern Fuß zu fassen.[6]

Organisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zentren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Wiedehopf bei einer Beringungsaktion im Cruzinha Field Centre, Portugal

A Rocha unterhält Feldstudienzentren[7] in British Columbia und Manitoba, Frankreich, Indien,[8] Kenia (Watamu), Portugal und in England (Southall, West London).

Außerdem betreibt sie Langzeitstudien in der Bekaa-Ebene im Libanon (Aammiq-Sumpf[9]) und in anderen wichtigen Feuchtgebieten und an Vogelzug-Routen wie dem Pembina Valley (Kanada).

Personen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

A Rocha International wird derzeit von der Vorsitzenden Rebecca Irvin geleitet. Ihr zur Seite steht als Council of Reference: Prof. Sir Ghillean Prance, R. J. Berry, James Stuart Jones, Chris Wright.[10][11] In England besteht das Team aus dem Conservation Director Andy Lester und der Theology and Churches Directorin Ruth Valerio. Vorsitzender in England ist derzeit Steve Hughes.

Programme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reduktion des CO2-Ausstoßes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

A Rocha betreibt das Climate Stewards-Programm, mit dem lokale Aufforstungsprojekte,[12] aber auch Methoden zur Verbesserung der CO2-Bilanz gefördert werden. Die Projekte sind so ausgelegt, dass sie internationalen Standards entsprechen, und die Biodiversität vor Ort fördern. Climate Stewards erscheint in der Liste carboncatalog.org.[13] Vor allem in Ghana (Damongo) laufen derzeit Projekte.

„Living lightly“[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

A Rocha fördert ein Umdenken, damit Menschen Nachhaltigkeit in ihrem Leben umsetzen.[14] In England wird dazu die Living Lightly Campaign durchgeführt.[15]

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

A Rocha führt auch lokale Projekte durch und unterhält ein Vortragsangebot für Gemeinden und kirchenfreundliche Einrichtungen.[16][17] A Rocha ist auch anerkannt als Organisation des European Voluntary Service.[18]

Partnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Partnerschaften bestehen zu:[19]

A Rocha ist Mitglied der Stop Climate Chaos-Koalition,[25] und Mitunterzeichner des Countdown 2010.[26]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ron Elsdon: Greenhouse Theology. 1992. S. 193–195, Monarch, ISBN 1-85424-153-2.
  2. Marina Johnson: Church of England Newspaper, 1. August 2008: A Rocha: Spearheading the Green revolution in the church.
  3. S. M. Awoyemi: The Role of Religion in the HIV/AIDS Intervention in Africa: A Possible Model for Conservation Biology. In: Conservation Biology. 22, Nr. 4, 2008, S. 811–813. doi:10.1111/j.1523-1739.2008.01007.x. PMID 18786094.
  4. M. M. Jackson, L. Naughton-Treves: Eco-bursaries as incentives for conservation around Arabuko-Sokoke Forest, Kenya. In: Environmental Conservation. 39, Nr. 4, 2012, S. 347. doi:10.1017/S0376892912000161.
  5. A Rocha. Future national A Rocha organizations
  6. A Rocha. Stay at our field study centres. 24. Februar 2011.
  7. A Rocha: A Rocha India Field Study Centre. (Memento vom 16. Juli 2011 im Internet Archive)
  8. Chris Walley, Alison Walley: Birding in the Bekaa Valley, Lebanon. In: Sandgrouse. 20, Nr. 1, 1998, S. 16.
  9. A Rocha. International trustees. 6. Nov. 2013.
  10. A Rocha. International team. 6. Nov. 2013.
  11. Climate Stewards, Projects.
  12. carboncatalog.org. Carbon Offset Providers – Non-Profits (Memento vom 4. April 2009 im Internet Archive)
  13. Lucy Cooper: Hope for planet earth. In: Idea Mai/Juni 2008, S. 13–14.
  14. arochalivinglightly.org.uk. Welcome to Living Lightly (Memento des Originals vom 15. Dezember 2009 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/arochalivinglightly.org.uk. 21. September 2009.
  15. A Rocha. Our Water Sanitation and Hygiene project (WASH) at Namungoona. 21. Sept. 2009.
  16. Regent College. Regent A Rocha Conference 2006: Keeping Earth in Common: A Just Faith for a Whole World (Memento vom 20. Juli 2011 im Internet Archive). 17. Februar 2011.
  17. European Commission—Youth. EVS Accredited Organisations: AR France (Memento vom 3. November 2012 im Internet Archive), AR Netherlands (Memento vom 3. November 2012 im Internet Archive), AR Portugal (Memento vom 3. November 2012 im Internet Archive), AR UK (Memento vom 3. November 2012 im Internet Archive). 14. Februar 2011.
  18. A Rocha. Partnerships.
  19. IUCN. Members database (Memento vom 24. September 2008 im Internet Archive).
  20. Conservation International. Partners.
  21. World Vision. Partnering for Peace and Well-Being in the Lives of Canadian Children. (Memento vom 3. Oktober 2011 im Internet Archive) (PDF) 27. April 2011 aus Canadian Programs. (Memento vom 3. September 2011 im Internet Archive).
  22. Micah Network: A Rocha International (Memento vom 4. April 2011 im Internet Archive).
  23. IUCN. European Habitats Forum.
  24. Stop Climate Chaos. Website.
  25. Countdown 2010. A Rocha: Faith in Conservation (Memento vom 4. Juli 2009 im Internet Archive).