Aalbæk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Aalbæk
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Aalbæk (Dänemark)
Aalbæk (57° 35′ 36″ N, 10° 23′ 30″O)
Aalbæk
Basisdaten
Staat: DanemarkDänemark Dänemark
Region: Nordjylland
Landesteil: Nordjylland
Kommune
(seit 2007):
Frederikshavn
Koordinaten: 57° 36′ N, 10° 24′ OKoordinaten: 57° 36′ N, 10° 24′ O
Einwohner:
(2021[1])
1.446
Postleitzahl: 9982
Bahnhof von Aalbæk an der Strecke Frederikshavn-Skagen
Bahnhof von Aalbæk an der Strecke Frederikshavn-Skagen
Vorlage:Infobox Ort in Dänemark/Wartung/Fläche fehlt
Vorlage:Infobox Ort in Dänemark/Wartung/Höhe fehlt

Aalbæk (alternative Schreibweise: Ålbæk) ist ein Ort am Kattegat im dänischen Vendsyssel mit 1446 Einwohnern (Stand 1. Januar 2021[1]). Er liegt zwischen Frederikshavn und Skagen. Seit der Kommunalreform 2007 gehört Aalbæk zur Kommune Frederikshavn in der Region Nordjylland.

Aalbæk Kirke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aalbæk Kirke

Die Dorfkirche in der Ortsmitte wurde 1897 von Architekt Vilhelm Ahlmann (1852–1928) entworfen. Er hatte bereits den Entwurf für die Frederikshavn Kirke geliefert. Aalbæk Kirke ist im gleichen eklektizistisch-nationalromantischen Stil gestaltet wie Ahlmanns spätere Holstebro Kirke. Bei einer umfassenden Renovierung des Innenraums 1997 erhielten Decke, Kanzel und Kirchengestühl eine maritime blaue Bemalung.

Sie wurde als Filialkirche zur 6 km entfernten Raabjerg Kirke errichtet, nachdem Aalbæks Bevölkerung durch die Anbindung an das Eisenbahnnetz stark angewachsen war. Auf dem Kirchhof befinden sich zahlreiche Gräber von Fischern, die im Zweiten Weltkrieg Seeminen zum Opfer fielen.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aalbæk verfügt über einen Fischereihafen und einen Bahnhof an der Bahnstrecke Frederikshavn–Skagen. Die Primærrute 40 führt durch das Ortszentrum.

Tourismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An der Ostsee dehnt sich feiner Sandstrand aus. In südlicher Richtung liegt das Ferienhausgebiet Napstjært, nach Norden zu liegt etwas landeinwärts das Ferienhausgebiet Bunken.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Aalbæk – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Statistikbanken -> Befolkning og valg -> BY1: Folketal 1. januar efter byområde, alder og køn (dänisch)