Aarón Gamal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Aarón Gamal
Personalia
Name Aarón Gamal Aguirre Fimbres
Geburtstag 8. Januar 1961
Geburtsort Suaqui Grande, SonoraMexiko
Sterbedatum 16. März 2021
Position Abwehr
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1980–1986 CD Coyotes Neza mind. 143 (10)
1986–1987 Ángeles de Puebla 39 0(3)
1987–1988 Puebla FC 36 0(2)
1988–1991 UANL Tigres 56 0(6)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1981 Mexiko U-20
1984–1985 Mexiko 2 0(0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Aarón Gamal Aguirre Fimbres (* 8. Januar 1961[1] in Suaqui Grande, Sonora; † 16. März 2021[2]) war ein mexikanischer Fußballspieler auf der Position eines Verteidigers.

Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aarón Gamal wuchs in Hermosillo, der Hauptstadt des Bundesstaates Sonora, auf und begeisterte sich früh für diverse Sportarten. Er spielte Basketball und Volleyball, besonders gerne aber Baseball, eine im Norden Mexikos sehr populäre Sportart.[3] Bald begann sich seine Sportbegeisterung auch für den Fußball zu entwickeln und in der Saison 1980/81 unterschrieb er einen Profivertrag beim CD Coyotes Neza, wodurch er der erste Bewohner der Stadt Hermosillo wurde, der in der Primera División spielte.[4]

Während seiner Zeit bei den Coyotes, bei denen er bis zur Saison 1985/86 unter Vertrag stand,[3] spielte er sowohl für die mexikanische Juniorennationalmannschaft, mit der an der 1981 an der Junioren-Fußballweltmeisterschaft teilnahm,[4] als auch für die A-Nationalmannschaft, für die er in zwei Testspielen zum Einsatz kam: am 17. Oktober 1984 beim 2:1-Sieg gegen die Vereinigten Staaten im Estadio Neza und am 6. Februar 1985 bei der 1:2-Niederlage gegen die Schweiz im Estadio La Corregidora.

Nach seinem mehr als fünfjährigen Aufenthalt bei den Coyotes wechselte Gamal nach Puebla, wo er jeweils eine Spielzeit bei den Ángeles (1986/87) und beim Puebla FC verbrachte, mit dem er in der Saison 1987/88 den mexikanischen Pokalwettbewerb gewann.

Anschließend wechselte Gamal zu den UANL Tigres, mit denen er in der Saison 1989/90 noch einmal das Pokalfinale erreichte und dort ausgerechnet auf seinen vorherigen Verein Puebla FC traf. Obwohl die Tigres das Hinspiel in ihrem Estadio Universitario mit 2:0 gewannen, mussten sie nach der 1:4-Niederlage im Rückspiel den Pokalsieg dem Puebla FC überlassen.

Nach einer Verletzung, die er während der Saison 1991/92 erlitt, beendete er seine aktive Laufbahn und wechselte in den Trainierstab der Tigres. Bis zu seinem Tod war er Inhaber eines Sportgeschäftes und engagierte sich politisch in der Partei Partido Nueva Alianza.[3]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mexikanischer Pokalsieger: 1988

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise und Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gemäß Angabe des Verbandes (siehe Weblinks unter FEMEXFUT). Im Artikel „Salón de Fama“ (siehe Punkt 3. der Einzelnachweise) wird sein Geburtsjahr mit 1959 angegeben, doch der Artikel enthält mehrere fehlerhafte Jahresangaben, so dass bei der Angabe des Geburtsjahres den Daten des Verbandes gefolgt wird, bei denen eine höhere Zuverlässigkeit anzunehmen ist.
  2. mediotiempo.com: Muere Aarón Gamal, jugador de Tigres en los 90’s (16. März 2021), abgerufen am 17. März 2021
  3. a b c Glorias Pasadas: ¿Qué fue de Aarón Gamal? (spanisch; Artikel vom 1. Oktober 2010)
  4. a b Salón de Fama: Aarón Gamal Aguirre Fimbres (spanisch; abgerufen am 23. April 2017)