Aaron Cel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Aaron Cel
20140817 Basketball Österreich Polen 0401.jpg
Spielerinformationen
Voller Name Aaron Azia Alexander Cel
Geburtstag 4. März 1987
Geburtsort Orléans, Frankreich
Größe 205 cm
Position Power Forward
Vereinsinformationen
Verein BCM Gravelines
Liga LNB Pro A
Trikotnummer 10
Vereine als Aktiver
2004–2007 FrankreichFrankreich Le Mans Sarthe Basket
2007–2009 FrankreichFrankreich Étendard de Brest
2009–2010 FrankreichFrankreich Boulazac BD
2010–2011 FrankreichFrankreich Hermine de Nantes
2011–2013 PolenPolen Turów Zgorzelec
2013–2015 PolenPolen Stelmet Zielona Góra
2015–2016 FrankreichFrankreich AS Monaco
Seit 0 2016 FrankreichFrankreich BCM Gravelines
Nationalmannschaft
Seit 0 2014 PolenPolen Polen

Aaron Cel (* 4. März 1987 in Orléans, Frankreich) ist ein polnisch-französischer Basketballspieler. Neben der französischen besitzt er auch die polnische Staatsangehörigkeit. Seit der Spielzeit 2016/17 spielt er für den französischen BCM Gravelines auf der Position des Power Forward.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aaron Cel begann seine Karriere bei MSB aus Le Mans, mit dem er als 19-Jähriger die französische Meisterschaft gewann. Er durchlief die französischen U-16, U-18 und U-20 Nationalmannschaften mit denen er an den jeweiligen Europameisterschaften teilgenommen hat. Mit Le Mans nahm er am FIBA EuroCup 2005/06 und der ULEB Euroleague 2006/07 teil, wurde aber nur in wenigen Spielen eingesetzt. Zur Saison 2007/08 wechselte Cel in die französische Pro-B, wo er drei Jahre für verschieden Clubs spielte. Seit der Saison 2011/12 spielte er für Turów Zgorzelec in Polen. Mit Turow spielte er im Eurocup 2011/12 und VTB United League 2012/13. Hier wurde er in der Saison 2012/13 zum besten polnischen Spieler ernannt.[1] Es folgte ein Wechsel zu Stelmet Zielona Góra, mit denen er 2015 die polnische Meisterschaft und den Pokalsieg feierte. Seit 2014 spielt Cel auch für die polnische Nationalmannschaft. 2015 wechselte Cel wieder zurück nach Frankreich zum AS Monaco und ein Jahr darauf zum BCM Gravelines.

Auszeichnungen und Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mannschaftserfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • französischer Meister 2006
  • polnischer Meister 2015
  • polnischer Pokalsieger 2015

Persönliche Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Aaron Cel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Aaron Cel – League’s top Polish player. vtb-league.com, 31. März 2013, abgerufen am 26. April 2013 (englisch).