Aartal-Radweg (Taunus)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Aartalradweg ist ein 55 km langer Rad- und Wanderweg im unteren und mittleren Taunus, der fast vollständig am Rande der Aue des Flusses Aar verläuft und eine Höhendifferenz von 364 m aufweist.[1]

Er führt von Diez an der Lahn (Anschluss an den Lahnradweg) über Hahnstätten, Aarbergen, Bad Schwalbach nach Taunusstein-Orlen. Die Wegführung wurde zuletzt 2023 angepasst, um den Radweg "sicherer, naturnaher und erlebnisreicher" zu gestalten.[2]

Parallel zum Aartalradweg verläuft die Aarstraße, die Aartalbahn und der Wanderweg Aar-Höhenweg.

In Diez schließt der Aartalradweg an den Lahnradweg an. In Hahnstätten beginnt der Loreley-Aar-Radweg, der in der Nachbarschaft der ehemaligen Bahnlinie Hahnstätten – St. Goarshausen der Nassauischen Kleinbahn verläuft und ab Miehlen direkt auf dem alten Bahndamm nach St. Goarshausen am Rhein führt. In Taunusstein-Orlen sowie Adolfseck kreuzt der Deutsche Limes-Radweg.

Am Rande des Zentrums von Diez liegt der Bahnhof, der von der Regionalbahn und dem Regional-Express der Lahntalbahn bedient wird. Eine Reaktivierung der Aartalbahn zwischen Diez und Wiesbaden ist in der Diskussion.[3]

Radwegenetz Hessen

Einzelnachweise

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
  1. Aartalradweg, Taunus.info
  2. Neue Wegeführung am Aartalradweg – Einweihung am 9. September 2023, Gemeinde Aarbergen.
  3. Gutachter nehmen sich die Aartalbahn wieder vor, auf faz.net, abgerufen am 2. Mai 2021

Koordinaten: 50° 8′ 9,5″ N, 8° 7′ 40,8″ O