Aartal-Radweg (Taunus)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Aartalradweg ist ein 42 km langer Rad- und Wanderweg im unteren und mittleren Taunus, der fast vollständig am Rande der Aue des Bachs Aar verläuft und eine Höhendifferenz von 291 m aufweist.

Er führt von Diez an der Lahn (Anschluss an den Lahntalradweg) über Hahnstätten, Aarbergen, Bad Schwalbach nach Taunusstein-Hahn. Das südlichste Teilstück wurde erst im Jahr 2005 eröffnet und steht bis heute stark in der Kritik, da es in weiten Abschnitten auf die Höhe herauf- und wieder herunterführt, so bei Burg-Hohenstein und Adolfseck. Das Teilstück zwischen den hessischen Orten bzw. Gemarkungen Aarbergen-Michelbach und Heidenrod-Laufenselden fehlt vollständig, da die rheinland-pfälzische Gemeinde Reckenroth aufgrund der Kritik ihres Jagdpächters nicht bereit war, einen Wirtschaftsweg in ihrer Gemarkung dafür herzugeben. Der Jagdpächter hatte gedroht, die Jagdpacht zu kürzen.

Parallel zum Aartalradweg verläuft die Aarstraße, die Aartalbahn und der Wanderweg Aar-Höhenweg.

Anschlüsse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fahrrad[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Diez schließt der Aartalradweg an den Lahntalradweg an. In Hahnstätten beginnt der Loreley-Aar-Radweg, der in der Nachbarschaft der ehemaligen Bahnlinie Hahnstätten - St. Goarshausen der Nassauischen Kleinbahn verläuft und ab Miehlen direkt auf dem alten Bahndamm nach St. Goarshausen am Rhein führt.

Bahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am Rande des Zentrums von Diez liegt der Bahnhof, der von der Regionalbahn und dem Regional-Express der Lahntalbahn bedient wird. Die Aartalbahn soll zwischen Limburg und Zollhaus (hinter Hahnstätten) wieder in Betrieb genommen werden. Eine Verlängerung bis Wiesbaden ist noch in der Diskussion.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Radwegenetz Hessen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 50° 8′ 9,5″ N, 8° 7′ 40,8″ O