Abdul Rauf al-Kasm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Abdul Rauf al-Kasm (arabisch عبد الرؤوف الكسم, DMG ʿAbd ar-Raʾūf al-Kasm, * 1932) ist ein syrischer Architekt und Professor der Architektur an der Universität Damaskus. Er ist Mitglied der Baath-Partei sowie ihrer Nationalen Fortschrittsfront und war vom 9. Januar 1980 bis zum 1. November 1987 Ministerpräsident unter Staatspräsident Hafiz al-Assad.[1] Nachdem er sein Amt verließ, diente er als Seniorberater für nationale Sicherheit.

Abdul Rauf al-Kasm entstammt einer Klerikerfamilie aus Damaskus welche während der Mandatszeit hohe Posten in der sunnitischen Geistlichkeit innehatte. Al-Kasm selbst promovierte in Architektur und Stadtplanung an der Universität Genf. Von 1979 bis 1980 diente Al-Kasm als Gouverneur der Hauptstadt.[2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Syria. World Statesmen.org. Abgerufen am 1. Januar 2011.
  2. Hanna Batatu : Syria's Peasantry, the Descendants of Its Lesser Rural Notables, and Their Politics. Princeton, 1999, S. 272