Abellio Rail Mitteldeutschland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Abellio Rail Mitteldeutschland GmbH
Logo
Basisinformationen
Unternehmenssitz Halle (Saale)
Webpräsenz www.abellio.de/mitteldeutschland
Eigentümer Abellio Rail GmbH
Geschäftsführung Rainer Blüm[2]
Rolf Schafferath
Danny Tan
Verkehrsverbund MDV, VMT, marego, NVV, VRB,

VBB

Mitarbeiter 900[1]
Linien
Spurweite 1435 mm (Normalspur)
Eisenbahn 26
Anzahl Fahrzeuge
Triebwagen 35 Bombardier Talent 2
54 LINT 41
Statistik
Fahrleistung ca. 18,2 Mio. km pro Jahr
Einzugsgebiet Hessen, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringendep1
Länge Liniennetz
Eisenbahnlinien 677 km
Betriebseinrichtungen
Betriebshöfe Sangerhausen

Die Abellio Rail Mitteldeutschland GmbH mit Sitz in Halle (Saale) ist eine 100-prozentige Tochter der Beteiligungsgesellschaft Abellio Deutschland, die dem staatlichen niederländischen Bahnkonzern Nederlandse Spoorwegen (NS) gehört.[3] Das Eisenbahnverkehrsunternehmen betreibt seit 2015 SPNV-Linien in Thüringen und seit 2018 in Sachsen-Anhalt.

Insolvenz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abellio hatte 2020/21 wegen anhaltender Verluste von den SPNV-Aufgabenträgern eine Anpassung der langfristigen Verkehrsverträge gefordert, und mehr Geld verlangt.[3] Da dies bis Juni 2021 nicht erfolgte, begab sich Abellio Deutschland mit seinen Tochterunternehmen in ein Sanierungsverfahren in Eigenverwaltung im Rahmen des Insolvenzrechts. Im Rahmen dessen konnte für Abellio Mitteldeutschland im September 2021 eine langfristige Lösung zum Betrieb der beiden Abellio-Netze erzielt werden. Der Vertrag zum Dieselnetz Sachsen-Anhalt (DISA) endet vorzeitig zum Dezember 2023, während das Saale-Thüringen-Südharz-Netz (STS) bis zum Ende der Vertragslaufzeit im Dezember 2030 von Abellio betrieben wird.[4][5]

Saale-Thüringen-Südharz-Netz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Oktober 2012 wurde die Abellio Rail durch die NASA GmbH, die NVS, den ZVNL, NVV und LNVG als Sieger der Ausschreibung des Saale-Thüringen-Südharz-Netzes benannt. Der Vertrag begann mit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2015 und hat eine Laufzeit von 15 Jahren. Zum Einsatz kommen 35 Bombardier Talent 2.

Das Netz umfasst mehrere Linien von Halle/Leipzig über Naumburg nach Erfurt/Eisenach/Saalfeld, sowie von Halle über Sangerhausen und Nordhausen nach Leinefelde/Heilbad Heiligenstadt/Kassel-Wilhelmshöhe.[6][7] Die langen Wendezeiten der Züge in Leipzig wurden 2017 während der Messe „modell-hobby-spiel“ genutzt, um diese zum dortigen Messebahnhof zu verlängern.[8]

Für das Wartung der Züge entstand 2015 eine eigene Betriebswerkstatt im Bahnhof Sangerhausen[9], die 2018 erweitert wurde.[10][11]

Dieselnetz Sachsen-Anhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Dezember 2015 erteilte die Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt (NASA) an Abellio Rail Mitteldeutschland den Zuschlag für das Dieselnetz Sachsen-Anhalt (DISA).[12][13] Der Betrieb begann mit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2018 und hatte ursprünglich eine Laufzeit von 14 Jahren.[14]

Zum Einsatz kommen 54 Alstom Coradia LINT 41. Diese werden von der Verkehrs Industrie Systeme Halberstadt gewartet.[15] Nach der Zulassung durch das Eisenbahn-Bundesamt wurden am 9. Mai 2018 die ersten beiden Fahrzeuge vom Hersteller abgenommen.[16] Sie verfügen über 110 Sitzplätze, Abstellflächen für bis zu 9 Fahrräder, eine Sitzclubecke am Fahrzeugende, einen Fahrkartenautomaten, WLAN sowie ein WLAN-basiertes Infotainmentportal.[17][18] Abellio, Alstom, MTU Friedrichshafen und die NASA gaben im September 2018 Pläne bekannt, drei dieser Fahrzeuge mit einem Hybridantrieb auszurüsten, und binnen drei Jahren damit einen Pilotbetrieb zu beginnen.[19][20][21]

Bereits im September 2018 (DB Regio) bzw. im Oktober 2018 (Transdev) begann Abellio auf einigen Strecken den Vorlaufbetrieb.[22] Wegen eines Unterbestands von rund 40 Triebfahrzeugführern (ca. 10 % des gesamten Bedarfs[23]) verkehrten auf der Unstrutbahn vom 2. Januar[24] bis 4. März 2019[25] keine Regionalbahnen. Für den ersten Betriebsmonat zahlte die NASA deshalb 250.000 Euro weniger an Abellio.[26]

Am 10. September 2021 wurde bekannt gegeben, dass der Vertrag zum Betrieb des Netzes vorfristig zum Dezember 2023 beendet wird. Anlass war das Insolvenzverfahren der Betriebsgesellschaft. Die Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt (NASA) bereitet unterdessen eine neue Ausschreibung für die Linien des Dieselnetzes Sachsen-Anhalt vor, an der sich Abellio nicht wieder beteiligen darf.[27][4][28]

Harz-Berlin-Express[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wie bereits beim Vorgänger Transdev Sachsen-Anhalt werden drei Zugpaare der Linie RE 11 am Wochenende als Harz-Berlin-Express von Thale und Goslar über Halberstadt und Magdeburg weiter nach Potsdam und Berlin verlängert. In Sachsen-Anhalt ist diese Verbindung ein regulär bestellter Nahverkehrszug und kann mit DB- und Verbundfahrscheinen genutzt werden. Zwischen Genthin und Berlin Ostbahnhof gelten besondere Fahrpreise. Die Freifahrt für Schwerbehinderte ist auf der Gesamtstrecke des Harz-Berlin-Expresses möglich.[29]

Übergangsvertrag RE 18[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufgrund von Bauarbeiten an fünf Saalebrücken zwischen Weißenfels und Naumburg (Saale) verkehrte vom 10. Dezember 2017 bis 8. Dezember 2018 die Linie RE 18 (Halle Hbf–Saalfeld (Saale)). Dieser wurde auf ein Fahrplanjahr beschränkt und wird seit Dezember 2018 von DB Regio Südost weiterbetrieben.[30][31]

Mitteldeutsche S-Bahn II[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abellio Rail wurde am 8. März 2013 als Sieger der Ausschreibung um das Mitteldeutsche-S-Bahn-Netz in Sachsen-Anhalt und Brandenburg bekannt gegeben. Vorbehaltlich von Einsprüchen unterlegener Bieter sollte das Unternehmen ab Dezember 2015 bis Dezember 2030 etliche Linien befahren.[32] In einem Einspruchsverfahren verlangte die Vergabekammer eine Neubewertung der Angebote, worauf Abellio sein Angebot nicht mehr aufrechterhielt. Im Oktober 2013 wurde mitgeteilt, dass stattdessen dem Wettbewerber DB Regio der Auftrag erteilt wurde.[33]

Aktueller Betrieb[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Linie Streckenverlauf (mit wichtigsten Umsteigepunkten) Netz Vertragslaufzeit
HBX (RE 11a) Berlin Ostbahnhof – Berlin Hbf – Potsdam Hbf – Brandenburg Hbf – Genthin – Burg (Magdeburg) – Magdeburg Neustadt – Magdeburg Hbf – Magdeburg Buckau – Oschersleben – Halberstadt – Thale Hbf/Goslar DISA 12/2018 – 12/2032 (vsl. betrieben durch Abellio bis 12/2023)
RE 4 Halle (Saale) Hbf – Sandersleben – Aschersleben – Halberstadt – Wernigerode Hbf – Vienenburg – Goslar DISA 12/2018 – 12/2032 (vsl. betrieben durch Abellio bis 12/2023)
RE 6 Magdeburg Hbf – Magdeburg Neustadt – Haldensleben – Oebisfelde – Wolfsburg Hbf DISA 12/2018 – 12/2032 (vsl. betrieben durch Abellio bis 12/2023)
RE 8 Halle (Saale) Hbf – Sangerhausen – Nordhausen – Leinefelde STS 12/2015 – 12/2030
RE 9 Halle (Saale) Hbf – Sangerhausen – Nordhausen – Leinefelde – Eichenberg – Kassel Wilhelmshöhe – (Kassel Hbf) STS 12/2015 – 12/2030
RE 10 Magdeburg Hbf – Magdeburg Buckau – Staßfurt – Güsten – Sangerhausen – Sömmerda – Erfurt Hbf DISA 12/2018 – 12/2032 (vsl. betrieben durch Abellio bis 12/2023)
RE 11 Magdeburg Hbf – Magdeburg Buckau – Oschersleben – Halberstadt – Quedlinburg – Thale Hbf DISA 12/2018 – 12/2032 (vsl. betrieben durch Abellio bis 12/2023)
RE 15 Jena Saalbahnhof – Rudolstadt – Saalfeld STS 12/2015 – 12/2030
RE 16 Halle (Saale) Hbf – Merseburg Hbf – Weißenfels – Naumburg (Saale) Hbf – Apolda – Weimar – Erfurt Hbf STS 12/2015 – 12/2030
RE 17 Naumburg (Saale) Hbf – Bad Kösen – Apolda – Weimar – Erfurt Hbf STS 12/2015 – 12/2030
RE 21 Magdeburg Hbf – Magdeburg Buckau – Oschersleben – Halberstadt – Wernigerode Hbf – Vienenburg – Goslar DISA 12/2018 – 12/2032 (vsl. betrieben durch Abellio bis 12/2023)
RE 24 Halle (Saale) Hbf – Könnern – Sandersleben – Aschersleben – Halberstadt DISA 12/2018 – 12/2032 (vsl. betrieben durch Abellio bis 12/2023)
RE 31 Magdeburg Hbf – Magdeburg Buckau – Oschersleben – Halberstadt – Blankenburg DISA 12/2018 – 12/2032 (vsl. betrieben durch Abellio bis 12/2023)
RB 20 Leipzig Hbf – Bad Dürrenberg – Naumburg (Saale) Hbf – Apolda – Weimar – Erfurt Hbf – Eisenach STS 12/2015 – 12/2030
RB 25 Halle (Saale) Hbf – Merseburg Hbf – Weißenfels – Naumburg (Saale) Hbf – Camburg – Saalfeld STS 12/2015 – 12/2030
RB 35 Stendal Hbf – Gardelegen – Oebisfelde – Wolfsburg Hbf DISA 12/2018 – 12/2032 (vsl. betrieben durch Abellio bis 12/2023)
RB 36 Magdeburg Hbf – Magdeburg Neustadt – Barleben – Haldensleben – Oebisfelde – Wolfsburg Hbf DISA 12/2018 – 12/2032 (vsl. betrieben durch Abellio bis 12/2023)
RB 41 Magdeburg Hbf – Staßfurt – Güsten – Aschersleben DISA 12/2018 – 12/2032 (vsl. betrieben durch Abellio bis 12/2023)
RB 43 Magdeburg Hbf – Magdeburg Buckau – Magdeburg Sket Industriepark – Magdeburg Beyendorf – Dodendorf – Oschersleben DISA 12/2018 – 12/2032 (vsl. betrieben durch Abellio bis 12/2023)
RB 44 Halberstadt – Wegeleben – Aschersleben DISA 12/2018 – 12/2032 (vsl. betrieben durch Abellio bis 12/2023)
RB 47 Halle (Saale) Hbf – Halle-Trotha – Könnern – Bernburg Hbf DISA 12/2018 – 12/2032 (vsl. betrieben durch Abellio bis 12/2023)
RB 48 Magdeburg Hbf – Magdeburg Buckau – Schönbeck – Calbe (Saale) Ost – Bernburg Hbf DISA 12/2018 – 12/2032 (vsl. betrieben durch Abellio bis 12/2023)
RB 50 Dessau Hbf – Köthen – Bernburg Hbf – Güsten – Aschersleben DISA 12/2018 – 12/2032 (vsl. betrieben durch Abellio bis 12/2023)
RB 51 Nordhausen – Leinefelde – Heilbad Heiligenstadt STS 12/2015 – 12/2030
RB 59 Sangerhausen – Sömmerda – Erfurt Hbf STS 12/2015 – 12/2030
RB 75 Halle (Saale) Hbf – Lutherstadt Eisleben – (Sangerhausen – Nordhausen) STS 12/2015 – 12/2030
RB 77 Naumburg (Saale) Ost – Naumburg (Saale) Hbf – Laucha – Nebra – Wangen DISA 12/2018 – 12/2032 (vsl. betrieben durch Abellio bis 12/2023)
ehemaliger Betrieb
Linie Zuglauf Netz Laufzeit
RE 18 Halle – Merseburg – Weißenfels – Naumburg – Jena Paradies – Kahla – Saalfeld STS 12/2017 – 12/2018
RB 75 Halle – Delitzsch – Eilenburg STS 12/2015 – 12/2017

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Abellio Rail Mitteldeutschland – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Unternehmensvorstellung. Abellio Rail Mitteldeutschland, abgerufen am 9. Mai 2019.
  2. red/Abellio: Wechsel in der Geschäftsführung von Abellio Mitteldeutschland. Bahn Manager, 6. Dezember 2017, abgerufen am 28. Mai 2018.
  3. a b MDR THÜRINGEN und MDR SACHSEN-ANHALT: Thüringen und Sachsen-Anhalt betroffen. Abellio-Eigentümer Niederlande droht mit Insolvenz des Bahnunternehmens. In: mdr.de. 14. Juni 2021, abgerufen am 30. Dezember 2021: „Der Niederländische Staat hatte der dortigen Abellio-Gesellschaft für das Jahr 2021 die Zuschüsse gestrichen.“
  4. a b Abellio-Züge fahren weiter in Sachsen-Anhalt und Thüringen. In: mdr.de. 10. September 2021, abgerufen am 10. September 2021.
  5. Abellio: Bahnbetrieb in Mitteldeutschland auf DISA- und STS-Netz gesichert, Pressemitteilung von Abellio Rail Mitteldeutschland GmbH, 12. September 2021. Abgerufen am 30. Dezember 2021
  6. Bahnnetz Saale-Thüringen-Südharz bekommt neuen Betreiber. In: Thüringer Allgemeine. 17. Oktober 2012, abgerufen am 14. März 2013.
  7. Tino Zippel: Thüringer Jobs bei Deutscher Bahn nach Zuschlag für Abellio gefährdet. In: Ostthüringer Zeitung. 19. Oktober 2012, abgerufen am 14. März 2013.
  8. ZVNL schickt Sonderzüge zur Hobby-Mess. Zweckverband für den Nahverkehrsraum Leipzig, 28. September 2017, abgerufen am 3. Dezember 2018.
  9. Grit Pommer: Abellio feiert Richtfest für Bahn-Betriebswerkstatt in Sangerhausen. Thüringer Allgemeine, 16. Juni 2015
  10. Abellio Rail Mitteldeutschland: Erster Spatenstich für die Erweiterung der Abellio-Betriebswerkstatt in Sangerhausen vollzogen. (Nicht mehr online verfügbar.) 6. März 2018, ehemals im Original; abgerufen am 29. März 2018.@1@2Vorlage:Toter Link/www.abellio.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)
  11. Redaktion Eurailpress: Abellio: Spatenstich für die Erweiterung der Betriebswerkstatt in Sangerhausen. 8. März 2018, abgerufen am 30. Dezember 2021.
  12. Bahnunternehmen Abellio soll das Dieselnetz Sachsen-Anhalt betreiben. PM-Nr. 15/29. Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt GmbH, 14. Dezember 2015, abgerufen am 14. Dezember 2015.
  13. Zuschlag für Dieselnetz Sachsen-Anhalt an Abellio rechtskräftig. PM-Nr. 15/30. Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt GmbH, 29. Dezember 2015, abgerufen am 29. Dezember 2015.
  14. Sachsen-Anhalt: Zuschlag für Dieselnetz an Abellio rechtskräftig. Eurailpress, 30. Dezember 2015, abgerufen am 13. Juli 2017.
  15. VIS Halberstadt: Wartungsvertrag mit Abellio. Eurailpress, 21. Juni 2017, abgerufen am 13. Juli 2017.
  16. Die ersten neuen Fahrzeuge für das Dieselnetz Sachsen-Anhalt sind eingetroffen. Abellio Rail Mitteldeutschland, 9. Mai 2018, abgerufen am 19. Juni 2018.
  17. Mobilität mit modernen Fahrzeugen: Alstom und Abellio Rail Mitteldeutschland präsentieren Coradia Lint-Fahrzeug für das Dieselnetz Sachsen-Anhalt. Abellio Mitteldeutschland, 22. November 2017, abgerufen am 30. November 2018.
  18. Abellio würdigt bevorstehende Betriebsaufnahme im Dieselnetz Sachsen-Anhalt mit Sternfahrt. Abellio Mitteldeutschland, 30. November 2018, abgerufen am 30. November 2018.
  19. MTU-Hybrid-Antriebslösung für Coradia Lint-Dieselzüge. In: Naverkehrspraxis.de. 25. September 2018, abgerufen am 30. Dezember 2021: „Die Unternehmen haben vereinbart, Untersuchungen zur technischen Machbarkeit … durchzuführen“
  20. Abellio, Alstom, NASA und Rolls-Royce führen MTU-Hybrid-Antriebslösung für Coradia Lint-Dieselzüge ein. (Nicht mehr online verfügbar.) Abellio Mitteldeutschland, 19. September 2018, ehemals im Original; abgerufen am 3. Dezember 2018.@1@2Vorlage:Toter Link/www.abellio.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)
  21. Fünf neue Züge für Bodenseegürtelbahn werden gebaut. In: Südkurier. 20. November 2018, abgerufen am 30. Dezember 2021: „Geplant ist, binnen drei Jahren diese Triebwagen mit dem Hybrid Power-Pack von MTU auszustatten und damit den Pilotbetrieb zu beginnen.“
  22. Ersatzfahrplan ab 01. Oktober 2018 aufgrund Schulungen der übernommenen Mitarbeiter durch Abellio. In: hex-online.de. 28. September 2018, abgerufen am 7. Dezember 2018.
  23. Michael Heise: Nahverkehr: Erben will die Deutsche Bahn zurück. 5. März 2019, abgerufen am 26. Dezember 2019 (deutsch).
  24. Schienenersatzverkehr auf der Unstrutbahn ab 02.01.2019. Abellio, 28. Dezember 2018, abgerufen am 8. Januar 2019.
  25. Ab Montag, dem 04. März, fahren auf der Unstrutbahn wieder Züge. Abellio, 28. Februar 2019, abgerufen am 8. März 2019.
  26. Wegen Zugausfällen: 250.000 Euro Strafe für Abellio. MDR Sachsen-Anhalt, 10. Januar 2018, abgerufen am 15. Januar 2019.
  27. Zugverkehr auf Abellio-Strecken gesichert. NASA GmbH, 10. September 2021, abgerufen am 10. September 2021.
  28. Abellio: Bahnbetrieb in Mitteldeutschland auf DISA- und STS-Netz gesichert. 12. September 2021, abgerufen am 4. November 2021.
  29. Abellio Rail Mitteldeutschland, auf ÖPNV-Info, Mobilitätsportal für behinderte Reisende
  30. Neue Bahnverbindung Halle-Jena kommt. (Nicht mehr online verfügbar.) In: MDR Sachsen-Anhalt. Archiviert vom Original am 26. Dezember 2017; abgerufen am 11. Dezember 2017.
  31. Fahrplan 2018 tritt am 10. Dezember in Kraft. PM-Nr. 17/24. Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt GmbH, 30. November 2017, abgerufen am 11. Dezember 2017.
  32. Vergabeentscheidung für das Mitteldeutsche S-Bahn-Netz Teil II. Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg, 7. März 2013, archiviert vom Original am 20. Januar 2021; abgerufen am 30. Dezember 2021.
  33. NASA GmbH: Netz MDSB II: DB Regio soll nun zum Zuge kommen (Memento vom 4. Oktober 2013 im Internet Archive)