Abeokuta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Abeokuta
Abeokuta (Nigeria)
Koordinaten 7° 9′ N, 3° 21′ OKoordinaten: 7° 9′ N, 3° 21′ O
Basisdaten
Staat Nigeria

Bundesstaat

Ogun
Höhe 66 m
Einwohner 860.298 (2012)
Blick über die Stadt
Luftaufnahme von 1929

Abeokuta (Yoruba für „Zuflucht zwischen den Felsen“) ist die Hauptstadt des Bundesstaates Ogun in Nigeria. Abeokuta hatte 860.298 Einwohner im Jahr 2012[1] und ist der Sitz eines der fünf Oberhäupter des Yoruba-Volkes, der Alake genannt wird.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt liegt im Südwesten Nigerias, nördlich der Stadt Lagos.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abeokuta wurde um 1830 vom Stamm der Egba als Stützpunkt gegen Überfälle von Sklavenjägern aus Dahomey gegründet. Die Egba zogen verstärkt in das Gebiet von Abeokuta, nachdem sie durch Armeen der Yoruba aus ihrer Heimat um die Stadt Ibadan verdrängt worden waren. Diese selbst flüchteten dabei aus ihrem Reich Königreich Oyo vor dem Einfall der Fulbe-Krieger aus dem weiter nördlich gelegenen Land der Hausa.

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Abeokuta befindet sich die private Crescent University. Die Stadt ist außerdem Sitz des römisch-katholischen Bistums Abeokuta. 1946 wurde die Frauenorganisation Abeokuta Women’s Union gegründet.

Ein örtlicher Fußballverein ist der Gateway United FC. Die Stadt war ein Spielort der Fußball-Afrikameisterschaft der Frauen 1998. Auch die erste Auflage der westafrikanischen Fußballmeisterschaft, der WAFU Cup of Nations 2010, fand in Abeokuta statt.

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt stellt das Zentrum eines Kakaoanbaugebiets dar und zeichnet sich durch eine moderne Missionsklinik aus. An Industriebetrieben verfügt Abeokuta unter anderem über eine Großbrauerei und ein Zementwerk; daneben gibt es Betriebe, die sich auf das Färben handgewebter Stoffe spezialisiert haben. Die Stadt ist darüber hinaus Umschlagplatz für Agrarerzeugnisse (Palmprodukte, Kakao). Seit 2021 gibt es eine Normalspur-Zugverbindung Abeokutas mit Lagos und Ibadan.[2] Fahrscheine können nur am Schalter und nur gegen Bargeld erworben werden.[3] Abfahrzeiten nach Lagos sind ca. 10:00 und 18:00, die nach Ibadan ca. 8:30 und 16:30.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Abeokuta – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bevölkerungszahlen 2012 (Memento des Originals vom 29. Dezember 2011 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/bevoelkerungsstatistik.de
  2. Segun Adewole: Buhari inaugurates Lagos-Ibadan Railway project. The Punch Newspaper, 10. Juni 2021, abgerufen am 4. Dezember 2021 (englisch).
  3. Gbenga Akinfenwa: Unpleasant tales from Lagos-Ibadan train service. In: The Guardian. 31. Oktober 2021, abgerufen am 1. Dezember 2021 (englisch).