Aberdeen (South Dakota)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die druckbare Version wird nicht mehr unterstützt und kann Darstellungsfehler aufweisen. Bitte aktualisiere deine Browser-Lesezeichen und verwende stattdessen die Standard-Druckfunktion des Browsers.
Aberdeen
Aberdeen (South Dakota)
Aberdeen (South Dakota)
Lage von Aberdeen im Brown County
Brown County South Dakota Incorporated and Unincorporated areas Aberdeen Highlighted.svg
Basisdaten
Gründung: 1880
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: South Dakota
County: Brown County
Koordinaten: 45° 28′ N, 98° 29′ WKoordinaten: 45° 28′ N, 98° 29′ W
Zeitzone: Central (UTC−6/−5)
Einwohner: 28.415 (Stand: 2016)
Bevölkerungsdichte: 845,7 Einwohner je km²
Fläche: 33,7 km² (ca. 13 mi²)
davon 33,6 km² (ca. 13 mi²) Land
Höhe: 397 m
Postleitzahlen: 57401, 57402
Vorwahl: +1 605
FIPS: 46-00100
GNIS-ID: 1253581
Website: www.aberdeen.sd.us
Bürgermeister: Mike Levsen

Aberdeen ist mit rund 28.400 Einwohnern (Stand: 2016, U.S. Census Bureau) die drittgrößte Stadt des US-Bundesstaates South Dakota. Sie liegt nahe der Grenze zu North Dakota im Tal des James River etwa 260 km nordöstlich von Pierre. Die Stadt ist Verwaltungssitz von Brown County.

Geschichte

Die Stadt wurde 1881 an der Kreuzung mehrerer Eisenbahnstrecken gegründet. Benannt wurde sie nach der gleichnamigen Stadt in Schottland von Alexander Mitchell, dem damaligen Präsidenten der Eisenbahngesellschaft Chicago, Milwaukee, St. Paul and Pacific Railroad. 1882 erhielt sie den Status einer Incorporated Town und 1883 wurde sie zu einer City.[1]

Einwohnerentwicklung

Jahr Einwohner¹
1980 25.851
1990 24.927
2000 24.658
2010 26.091

¹ Volkszählungsergebnisse

Wirtschaft

Aberdeen liegt in der landwirtschaftlich ertragreichsten Region des Bundesstaates. Neben der Viehhaltung (Rinder, Schweine, Schafe) spielen der Anbau von Sojabohnen, Mais, Weizen, Gerste, Roggen und Sonnenblumen eine Rolle. In der Stadt haben sich verschiedene Produktions- (medizinisches Bedarfsmaterial, Maschinenbau, Raketenteile) und Dienstleistungsunternehmen (Reisedienstleister, landwirtschaftliche Vermarktung, Finanzbranche) angesiedelt. Aberdeen dient für eine große Region als Gesundheits-, Handels- und Geschäftszentrum.[1]

Verkehr

Mit dem Aberdeen Regional Airport besitzt Aberdeen einen eigenen Flughafen. Aberdeen liegt am U.S. Highway 12 und am U.S. Highway 281.

Bildung

Aberdeen ist der Sitz der Northern State University und des Presentation College.

Tourismus

Touristisch anziehend ist die Stadt vor allem für Angler und Jäger, insbesondere im Herbst während der Fasanenjagd-Saison. In der Umgebung befinden sich die Erholungsgebiete Sand Lake National Wildlife Refuge, Richmond Lake (Nordwesten) und Mina Lake (Westen).[1]

Jedes Jahr im Juni erinnert das Oz Festival an L. Frank Baums Werk und seine Zeit in Aberdeen. Im Dacotah Prairie Museum wird regionale Geschichte erlebbar gemacht.[1]

Persönlichkeiten

Söhne und Töchter der Stadt

Persönlichkeiten mit Bezug zur Stadt

In Aberdeen haben auch die Schriftsteller Hamlin Garland (1860–1940), bekannt für seine autobiographische Mittle Border-Reihe, und L. Frank Baum (1856–1919, Der Zauberer von Oz) gelebt.[1]

Weblinks

Commons: Aberdeen, South Dakota – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. a b c d e Aberdeen. In: Encyclopædia Britannica.