Abetone Cutigliano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Abetone Cutigliano
Wappen
Abetone Cutigliano (Italien)
Abetone Cutigliano
Staat Italien
Region Toskana
Provinz Pistoia (PT)
Koordinaten 44° 6′ N, 10° 45′ OKoordinaten: 44° 6′ 1″ N, 10° 45′ 23″ O
Höhe 678 m s.l.m.
Fläche 74,94 km²
Einwohner 2.084 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte 28 Einw./km²
Postleitzahl 51024
Vorwahl 0573
ISTAT-Nummer 047023
Volksbezeichnung je nach Ortsteil
Schutzpatron je nach Ortsteil
Website Webseite der Gemeinde Abetone Cutigliano
Panorama von Cutigliano (Rathaussitz)
Panorama von Cutigliano (Rathaussitz)

Abetone Cutigliano ist eine Gemeinde mit 2084 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016) in der Provinz Pistoia, Region Toskana in Italien.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage von Abetone Cutigliano in der Provinz Pistoia

Der Ort liegt bei 678 m[2] rund 27 km nordwestlich der Provinzhauptstadt Pistoia und etwa 60 km nordwestlich der Regionalhauptstadt Florenz. Die Gemeinde liegt in der Landschaft des Val di Lima am Fluss Lima und in der klimatischen Einordnung italienischer Gemeinden in der Zone E, 2 901 GG.

Zu den Ortsteilen gehören Abetone, Bicchiere di Sopra, Boscolungo, Casotti, Cecchetto, Consuma, Cutigliano, Doganaccia, Fontana Vaccaia, La Secchia, Melo, Pian degli Ontani, Pian dei Sisi, Pian di Novello, Pianosinatico, Ponte Sestaione, Rivoreta und Serretto.[2]

Die Nachbargemeinden sind Bagni di Lucca (LU), Coreglia Antelminelli (LU), Fanano (MO), Fiumalbo (MO) und San Marcello Piteglio.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde entstand am 1. Januar 2017 durch die Zusammenlegung der vorher selbständigen Gemeinden Abetone und Cutigliano. In dem Referendum vom 29. und 30. November 2015 stimmten in Abetone 63,67 % (56,12 % Wahlbeteiligung) gegen den Zusammenschluss, in Cutigliano 91,70 % für den Zusammenschluss (50,32 % Wahlbeteiligung). Trotz des negativen Votums in Abetone beschloss die Commissione Affari istituzionali del Consiglio regionale della Toscana am 12. Januar 2016 die Fusion der Gemeinden. Das Gesetz zur Fusion der beiden Gemeinden ist das Legge Regionale n.1 vom 25. Januar 2016. Das Rathaus befindet sich in Cutigliano.[3]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch das Ortsgebiet führt die Strada Statale 12 dell’Abetone e del Brennero.

Söhne und Töchter der Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Emanuele Repetti: CUTIGLIANO (Cutilianum) in Val di Lima. In: Dizionario Geografico Fisico Storico della Toscana (1833–1846), Onlineausgabe der Universität Siena (PDF, italienisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Abetone Cutigliano – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2016.
  2. a b tuttitalia.it zu Abetone Cutigliano
  3. Il Comune di Abetone Cutigliano (PT), tuttitalia.it zur neuen Gemeinde Abetone Cutigliano, abgerufen am 5. Januar 2018 (italienisch)