Abierto Mexicano Telcel 2018/Herren

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Abierto Mexicano Telcel 2018
Logo des Turniers „Abierto Mexicano Telcel 2018“
Datum 26.2.2018 – 3.3.2018
Auflage 25
Navigation 2017 ◄ 2018 ► 2019
ATP World Tour
Austragungsort Acapulco
MexikoMexiko Mexiko
Turniernummer 807
Kategorie World Tour 500
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 32E/16Q/16D
Preisgeld 1.642.795 US$
Finanz. Verpflichtung 1.789.445 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sam Querrey
Vorjahressieger (Doppel) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jamie Murray
BrasilienBrasilien Bruno Soares
Sieger (Einzel) ArgentinienArgentinien Juan Martín del Potro
Sieger (Doppel) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jamie Murray
BrasilienBrasilien Bruno Soares
Turnierdirektor Raúl Zurutuza
Turnier-Supervisor Thomas Karlberg
Letzte direkte Annahme Moldau RepublikRepublik Moldau Radu Albot (87)
Stand: 4. März 2018

Das Abierto Mexicano Telcel 2018 war ein Tennisturnier, das vom 26. Februar bis 3. März 2018 in Acapulco stattfand. Es war Teil der ATP World Tour 2018 und wurde im Freien auf Hartplatz ausgetragen. In derselben Woche wurden in São Paulo die Brasil Open sowie in Dubai die Dubai Duty Free Tennis Championships gespielt. Letztere zählten genau wie die Abierto Mexicano Telcel zur Kategorie ATP World Tour 500, während die Brasil Open zur Kategorie ATP World Tour 250 gehörten.

Titelverteidiger im Einzel war Sam Querrey, im Doppel gewann die Paarung aus Jamie Murray und Bruno Soares im Vorjahr.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Das Gesamtpreisgeld betrug 1.642.795 US-Dollar; die gesamten finanziellen Verbindlichkeiten lagen bei 1.789.445 US-Dollar.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Qualifikation fand am 24. und 25. Februar 2018 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze im Einzel sowie ein Platz im Doppel, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten. Dazu kamen zwei Lucky Loser.

Folgende Spieler überstanden die Qualifikation spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten Lucky Loser
Einzel Doppel Einzel
LitauenLitauen Ričardas Berankis Moldau RepublikRepublik Moldau Radu Albot
GeorgienGeorgien Nikolos Bassilaschwili
JapanJapan Taro Daniel
KasachstanKasachstan Alexander Bublik Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mackenzie McDonald
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ernesto Escobedo    
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Cameron Norrie    

Preisgelder und Weltranglistenpunkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die aus der Qualifikation in das Hauptfeld eintraten, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten sind die Beträge nicht kumulativ zu verstehen. Die Beträge für den Doppelbewerb gelten pro Team.

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 500 354.130 $
Finale 300 173.610 $
Halbfinale 180 87.360 $
Viertelfinale 90 44.420 $
Achtelfinale 45 23.070 $
Erste Runde 0 12.170 $
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 20
Qualifikationsrunde 10 2.690 $
Erste Runde 0 1.375 $
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 500 106.320 $
Finale 300 52.200 $
Halbfinale 180 26.180 $
Viertelfinale 90 13.440 $
Erste Runde 0 6.950 $
Qualifikation Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 45
Qualifikationsrunde 25
Erste Runde 0

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. SpanienSpanien Rafael Nadal Rückzug
02. DeutschlandDeutschland Alexander Zverev Halbfinale
03. OsterreichÖsterreich Dominic Thiem Viertelfinale
04. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jack Sock 1. Runde
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. SudafrikaSüdafrika Kevin Anderson Finale

06. ArgentinienArgentinien Juan Martín del Potro Sieg

07. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sam Querrey 1. Runde

08. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John Isner 1. Runde

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1. Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
LL  JapanJapan T. Daniel 6 3 4                        
 SpanienSpanien F. López 4 6 6    SpanienSpanien F. López 6 6
Q  KasachstanKasachstan A. Bublik 4 3   WC  AustralienAustralien T. Kokkinakis 3 4  
WC  AustralienAustralien T. Kokkinakis 6 6      SpanienSpanien F. López 3 1
 GeorgienGeorgien N. Bassilaschwili 2 2 r    Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Donaldson 6 6  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Donaldson 6 3    Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Donaldson 6 6  
 AustralienAustralien M. Ebden 6 1 7    AustralienAustralien M. Ebden 3 1  
7  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Querrey 3 6 65      Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Donaldson 3 6 3
4 WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Sock 5 63   5  SudafrikaSüdafrika K. Anderson 6 4 6  
Q  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten E. Escobedo 7 7   Q  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten E. Escobedo 3 1  
 Korea SudSüdkorea C. Hyeon 7 6    Korea SudSüdkorea C. Hyeon 6 6  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten D. Young 65 1      Korea SudSüdkorea C. Hyeon 65 4
 FrankreichFrankreich A. Mannarino 7 6   5  SudafrikaSüdafrika K. Anderson 7 6  
Q  LitauenLitauen R. Berankis 5 1    FrankreichFrankreich A. Mannarino 3 4  
 Moldau RepublikRepublik Moldau R. Albot 4 3   5  SudafrikaSüdafrika K. Anderson 6 6  
5  SudafrikaSüdafrika K. Anderson 6 6     5  SudafrikaSüdafrika K. Anderson 4 4
6  ArgentinienArgentinien J. M. del Potro 6 6   6  ArgentinienArgentinien J. M. del Potro 6 6
 DeutschlandDeutschland M. Zverev 1 2   6  ArgentinienArgentinien J. M. del Potro 6 4 6  
 RusslandRussland A. Rubljow 4 3    SpanienSpanien D. Ferrer 4 6 3  
 SpanienSpanien D. Ferrer 6 6     6  ArgentinienArgentinien J. M. del Potro 6 7
 JapanJapan K. Nishikori 7 3 1   3  OsterreichÖsterreich D. Thiem 2 67  
 KanadaKanada D. Shapovalov 63 6 6    KanadaKanada D. Shapovalov 2 3  
Q  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich C. Norrie 3 7 5   3  OsterreichÖsterreich D. Thiem 6 6  
3  OsterreichÖsterreich D. Thiem 6 5 7     6  ArgentinienArgentinien J. M. del Potro 6 6
8  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Isner 3 65   2  DeutschlandDeutschland A. Zverev 4 2  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Harrison 6 7    Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Harrison 6 5 6  
 ArgentinienArgentinien D. Schwartzman 6 6    ArgentinienArgentinien D. Schwartzman 3 7 4  
 SpanienSpanien F. Verdasco 2 4      Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Harrison 4 1
 DeutschlandDeutschland P. Gojowczyk 6 6   2  DeutschlandDeutschland A. Zverev 6 6  
WC  MexikoMexiko L. Gómez 3 2    DeutschlandDeutschland P. Gojowczyk 66 3  
LL  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. McDonald 3 5   2  DeutschlandDeutschland A. Zverev 7 6  
2  DeutschlandDeutschland A. Zverev 6 7    

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. PolenPolen Łukasz Kubot
BrasilienBrasilien Marcelo Melo
1. Runde
02. OsterreichÖsterreich Oliver Marach
KroatienKroatien Mate Pavić
Viertelfinale
03. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jamie Murray
BrasilienBrasilien Bruno Soares
Sieg
04. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
Finale

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  PolenPolen Ł. Kubot
 BrasilienBrasilien M. Melo
7 3 [9]        
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Harrison
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Sock
62 6 [11]      Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Harrison
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Sock
65 6 [10]  
 DeutschlandDeutschland A. Zverev
 DeutschlandDeutschland M. Zverev
3 4    SpanienSpanien F. López
 SpanienSpanien M. López
7 3 [5]  
 SpanienSpanien F. López
 SpanienSpanien M. López
6 6        Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Harrison
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Sock
5 6 [8]  
4  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Bryan
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Bryan
6 7     4  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Bryan
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Bryan
7 1 [10]  
 FrankreichFrankreich F. Martin
 KroatienKroatien F. Škugor
2 5     4  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Bryan
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Bryan
6 7  
 MexikoMexiko S. González
 ChileChile J. Peralta
7 6    MexikoMexiko S. González
 ChileChile J. Peralta
3 62  
WC  SpanienSpanien D. Marrero
 SpanienSpanien F. Verdasco
67 3       4  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Bryan
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Bryan
64 5
 JapanJapan B. McLachlan
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten N. Monroe
3 2     3  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich J. Murray
 BrasilienBrasilien B. Soares
7 7
 BrasilienBrasilien M. Demoliner
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Querrey
6 6      BrasilienBrasilien M. Demoliner
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Querrey
2 3    
 Korea SudSüdkorea H. Chung
 KanadaKanada D. Shapovalov
63 2   3  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich J. Murray
 BrasilienBrasilien B. Soares
6 6  
3  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich J. Murray
 BrasilienBrasilien B. Soares
7 6       3  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich J. Murray
 BrasilienBrasilien B. Soares
7 6
WC  El SalvadorEl Salvador M. Arévalo
 MexikoMexiko M. Á. Reyes-Varela
4 4      KroatienKroatien N. Mektić
 OsterreichÖsterreich A. Peya
5 3  
 KroatienKroatien N. Mektić
 OsterreichÖsterreich A. Peya
6 6      KroatienKroatien N. Mektić
 OsterreichÖsterreich A. Peya
7 7  
Q  Moldau RepublikRepublik Moldau R. Albot
 GeorgienGeorgien N. Bassilaschwili
69 2   2  OsterreichÖsterreich O. Marach
 KroatienKroatien M. Pavić
5 5  
2  OsterreichÖsterreich O. Marach
 KroatienKroatien M. Pavić
7 6    

Weblinks und Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]