Abraham Kiplimo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abraham Kiplimo bei den Weltmeisterschaften 2013

Abraham Kiplimo (* 14. April 1989 in Suam, Distrikt Kapchorwa) ist ein ugandischer Langstreckenläufer.

2010 wurde er Vierter beim Zevenheuvelenloop. Über 5000 m schied er bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2011 in Daegu und bei den Olympischen Spielen 2012 in London im Vorlauf aus.

2013 wurde er Elfter beim Rotterdam-Marathon und kam beim Marathon der WM in Moskau auf den 19. Platz. Im Jahr darauf siegte er beim Beppu-Ōita-Marathon,[1] wurde Dritter beim Göteborgsvarvet und gewann Bronze beim Marathon der Commonwealth Games in Glasgow.

2015 wurde er Vierter beim Beppu-Ōita-Marathon und Fünfter beim Hamburg-Halbmarathon. Im selben Jahr nahm er bei den Weltmeisterschaften in Peking am Marathonrennen teil, erreichte das Ziel jedoch nicht.

Persönliche Bestzeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. IAAF: Abraham Kiplimo gets biggest win of his career at the Beppu-Oita Marathon. 2. Februar 2014