Abschnittsbefestigung Tiefenstürmig

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Abschnittsbefestigung Tiefenstürmig
Entstehungszeit: Vorgeschichtlich, möglicherweise mittelalterlich
Burgentyp: Wallburg
Erhaltungszustand: Burgstall
Ort: Eggolsheim-Tiefenstürmig-Flur „Heiligkreuzholz“
Geographische Lage: 49° 49′ 46,6″ N, 11° 7′ 35,1″ OKoordinaten: 49° 49′ 46,6″ N, 11° 7′ 35,1″ O
Höhe: 517 m ü. NHN
Abschnittsbefestigung Tiefenstürmig (Bayern)
Abschnittsbefestigung Tiefenstürmig

Die Abschnittsbefestigung Tiefenstürmig ist eine abgegangene vermutlich vorgeschichtliche Abschnittsbefestigung auf 517 m ü. NHN im Flurbereich „Heiligkreuzholz“ etwa 600 Meter östlich der Ortsmitte von Tiefenstürmig, einem Ortsteil der Marktgemeinde Eggolsheim im Landkreis Forchheim in Bayern.

Von der ehemaligen Wallburganlage, oder einem mittelalterlichen ebenerdigen Ansitz, ist nichts erhalten.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Denis André Chevalley (Bearb.): Oberfranken. Hrsg.: Michael Petzet, Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege (= Denkmäler in Bayern. Band IV). Oldenbourg, München 1986, ISBN 3-486-52395-3, S. 187.
  • Klaus Schwarz: Die vor- und frühgeschichtlichen Geländedenkmäler Oberfrankens. (Materialhefte zur bayerischen Vorgeschichte, Reihe B, Band 5). Verlag Michael Laßleben, Kallmünz 1955, S. 84.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Eintrag zu Tiefenstürmig in der privaten Datenbank „Alle Burgen“.