Abteibier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Abteibier ist ein in belgischen Klöstern (oder außerhalb der Klöster: nach überlieferter Klosterrezeptur) hergestelltes obergäriges Bier. In Belgien existieren ca. 70 verschiedene Abteibiermarken. Einige der Biernamen entstammen der jeweiligen Gemeinde, andere sind Kirchen, Ruinen, Heiligen oder Heiligtümern gewidmet. Dabei bleibt die Abtei, sofern sie noch fortbesteht, Eigentümer des Rezeptes und verleiht dem Bier seinen Namen. Sehr viele der Abteibiermarken werden heute von externen Brauereien unter Lizenz gebraut (z. B. Leffe, gebraut von InBev). Der Alkoholgehalt beträgt zwischen 6 % (double) und 7–10,5 % (triple). Besondere Abteibiere sind die Trappistenbiere, die ausschließlich von den Mönchen selbst gebraut werden.

Abt 12 (10,5 % alc.)

Anbei einige Abteibiere:

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Stift Engelszell - Trappistenbier-Brauerei. In: www.stift-engelszell.at. Abgerufen am 20. Juni 2016.