Abū Bakr asch-Schiblī

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Abu Bakr asch-Schibli)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Abū Bakr asch-Schiblī (arabisch أبو بكر الشبلي, DMG Abū Bakr aš-Šiblī geb. 861; gest. 946) war ein Sufi (islamischer Mystiker) aus Bagdad. Er war ein Weggefährte der ebenfalls bekannten Sufis Mansur al-Halladsch und Dschunaid Bagdadi.

Bevor er sich der Mystik zuwandte, war er ein hoher Beamter. Später wurde er bekannt durch kühne Paradoxa und deswegen gelegentlich auch für verrückt erklärt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]