Achim Buch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Achim Buch (geboren 1963 in Rheinbach) ist ein deutscher Fernseh- und Bühnenschauspieler sowie Synchronsprecher.

Stationen der Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Abitur 1982 in Euskirchen spielte er beim Theater der Jugend in Bonn. Von 1984 bis 1988 absolvierte er die Schauspielausbildung an der Folkwangschule in Essen, danach war er Ensemblemitglied des Hessischen Staatstheaters in Wiesbaden, schließlich ab 1992 drei Spielzeiten am Nationaltheater Mannheim, danach zwei Spielzeiten am Schauspiel Frankfurt. Von 1997 bis 2000 gehörte er dem Ensemble des Thalia Theaters in Hamburg an, danach fünf Jahre lang dem Freiburger Schauspiel. Seit 2005 ist er am Deutschen Schauspielhaus Hamburg verpflichtet. Im Jahr 2013 synchronisierte Achim Buch Zbigniew Zamachowski als Hersch Fridman in der deutsch-polnisch-französischen Koproduktion Lauf Junge lauf. 2016 wurde er für den Kinofilm Rogue One: A Star Wars Story engagiert, in dem er Jiang Wen als Baze Malbus spricht.

Neben seiner Tätigkeit bei Funk, Film und Fernsehen gastierte Buch auch bei den Wiener Festwochen, den Ruhrfestspielen Recklinghausen und den Salzburger Festspielen, an den Staatstheatern Stuttgart und Dresden, am Residenztheater München, am Renaissancetheater Berlin sowie an den Schauspielhäusern Bochum und Düsseldorf.

Er lebt in Hamburg.[1]

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

TV-Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

TV-Serien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörbücher (Auszug)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Arne Dahl: A-Gruppen-Reihe

Jo Nesbø: Harry-Hole-Reihe

Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Biografie bei sprecherforscher.de, abgerufen am 1. November 2014.