Achim Schmidtchen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Achim Schmidtchen (* 25. April 1928 in Wurgwitz bei Freital; † 18. Dezember 1997 in Dresden) war ein deutscher Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schmidtchen begann in einer Laientheatergruppe und absolvierte dann eine Schauspielausbildung an der Akademie für Musik und Theater in Dresden, unter anderem bei Erich Ponto. Nach seinem Theaterdebüt in Bautzen spielte er 1947/48 an der Dresdner Volksbühne, dann in Lübeck und Freiburg im Breisgau. Von 1956 bis 1958 war er am Deutschen Nationaltheater in Weimar engagiert, von 1958 bis 1971 beim Schauspiel Leipzig und von 1971 bis 1992 am Staatstheater Dresden. Seit Ende der 1950er Jahre war er auch gelegentlich in Film und Fernsehen zu sehen.

Er war mit der Schauspielerin Regina Jeske verheiratet.

Filmographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]