Achternholt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Achternholt ist ein Ort in der Gemeinde Wardenburg (Niedersachsen) und ein Teil des früheren Ortes Herbergen. Achternholt ist urkundlich abgeleitet von der hochdeutschen Bezeichnung „Hinter dem Holze“. Dieser Name verweist auf ausgedehnte Waldungen, die um den damaligen Ort Herbergen vorhanden waren. Hiervon ist der Oberlether Fuhrenkamp (Achternholter Wandereck) verblieben.

In Achternholt leben 298 Einwohner (Stand: 2000). Achternholt ist heute landwirtschaftlich orientiert.

Wahrzeichen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahrzeichen Achternholts sind die „Währungseiche“ und die „Eurolinde“. Es handelt sich hierbei um zwei Bäume, die zur jeweiligen Währungseinführung „Deutsche Mark“ 1948 und „Euro“ 2002 gepflanzt wurden.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 53° 4′ N, 8° 10′ O