Achternmeer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Koordinaten: 53° 5′ 8″ N, 8° 7′ 10″ O

Achternmeer
Gemeinde Wardenburg
Höhe: 14 m
Einwohner: 1214
Postleitzahl: 26203
Vorwahl: 04407

Achternmeer ist ein Ortsteil der Gemeinde Wardenburg im Landkreis Oldenburg im nordwestlichen Niedersachsen.

Namensgebung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name „Achternmeer“ stammt aus dem plattdeutschen „Achtern Meer“, also ‚Hinterm Meer‘. Der Name entstand, da früher ein Großteil des Landes hinter der Ortschaft aus Moor bestand und deshalb „Meer“ genannt wurde.

Geografische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ortschaft befindet sich ca. 10 km südwestlich von Oldenburg in der Gemeinde Wardenburg zwischen den Orten Westerholt, Harbern und Südmoslesfehn.

Korsorsberg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Korsorsberg, welcher bis 1985 noch eine Höhe von 19,5 Metern über Null betrug und heute aufgrund des Sandabbaus bei 12,5 Metern liegt, war Teil eines Geestrückens, welcher sich von hier nach Südosten zieht. Er war der Namensgeber für diverse Straßen, Vereine sowie eine Gaststätte. Der ehemalige Vermessungspunkt auf dem Korsorberg wurde 2004 wieder hergestellt.[1]

Badesee[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit den 1980er Jahren ist der in der Sandkuhle entstandene Badesee Westerholt von der Gemeinde Wardenburg als Badesee freigegeben. Dort befinden sich in einem Gebäude mit Sanitäranlagen auch ein Kiosk und eine DLRG Station. In den Sommermonaten ist der See an Wochenenden durch die DLRG bewacht, in den Sommerferien zusätzlich unter der Woche durch das Hallenbadpersonal des Hallenbades Wardenburg. Die Zufahrt zum See erfolgt über den Korsorsberg.

Veranstaltungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 3. Septemberwochenende findet alljährlich das Erntefest statt, bei dem geschmückte Umzugswagen und kostümierte Fußgruppen auftreten.

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im direkten Ortskern von Achternmeer befindet sich die Grundschule, die als volle Halbtagsschule organisiert ist, mit ca. 160 Schülerinnen und Schüler aus den Ortschaften Achternmeer, Südmoslesfehn, Westerholt, Benthullen und Harbern. Die Grundschule Achternmeer ist seit dem Schuljahr 2005/2006 eigenverantwortlich. Seit 1998 nimmt die Schule an den Ausschreibungen der europäischen Umweltbildungsstiftung „Umweltschule in Europa“ teil. Schon drei Mal wurde die Schule wegen ihrer erfolgreich durchgeführten und dokumentierten Umweltprojekte: Moor, Regenwurm, Apfelprojekt, Müll und Draußentage mit Urkunden und den Flaggen „Umweltschule in Europa“ ausgezeichnet.

Außerdem befindet sich gleich neben der Grundschule der Kindergarten.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nordwest-Zeitung am 21. Oktober 2004