Achtzeiler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ein Achtzeiler (auch Oktett) ist in der Verslehre eine aus acht Versen bestehende Strophen- oder Gedichtform.

Als spezifische Formen sind zu nennen:

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Horst Joachim Frank: Handbuch der deutschen Strophenformen. 2. Auflage. Francke, Tübingen & Basel 1993, ISBN 3-7720-2221-9, S. 557–679.
  • Fritz Schlawe: Die deutschen Strophenformen. Systematisch-chronologische Register zur deutschen Lyrik 1600–1950. Repertorien zur deutschen Literaturgeschichte Bd. 5. Metzler, Stuttgart 1972, ISBN 3-476-00243-8, S. 438–466.