Actinidin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Strukturformel
Struktur von Actinidin
Allgemeines
Name Actinidin
Andere Namen

(S)-4,7-Dimethyl-6,7-dihydro- 5H-cyclopenta[c]pyridin (IUPAC)

Summenformel C10H13N
CAS-Nummer 524-03-8
PubChem 68231
Eigenschaften
Molare Masse 147,22 g·mol−1
Aggregatzustand

flüssig

Schmelzpunkt

< 25 °C[1]

Siedepunkt

100–103 °C (10 hPa)[1]

Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [2]
keine Einstufung verfügbar
H- und P-Sätze H: siehe oben
P: siehe oben
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.
Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

Actinidin ist ein iridoides Monoterpen-Alkaloid und nahe verwandt mit dem Nepetalacton.

Vorkommen[Bearbeiten]

Echter Baldrian (Valeriana officinalis)

Actinidin und Nepetalacton kommen in den Katzenminzen (Nepeta), Baldrian (Valeriana officinalis) und der australischen Ameise Iridomyrmex nitidiceps vor.

Eigenschaften[Bearbeiten]

Das Öl mit der Summenformel C10H13N siedet bei 100–103 °C (1 kPa), besitzt antimikrobielle Eigenschaften und abschreckende Wirkung auf Vögel und Gliedertiere. Bei einigen Ameisenarten wirkt Actinidin als Pheromon.[3] Actinidin und Nepetalacton stellen wirksame Lockstoffe für Katzen dar, woraus der Trivialname Katzenminze resultiert.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b T. Sakan: Bull. Chem. Soc. Jpn. 1959, 32, 315–16.
  2. Diese Substanz wurde in Bezug auf ihre Gefährlichkeit entweder noch nicht eingestuft oder eine verlässliche und zitierfähige Quelle hierzu wurde noch nicht gefunden.
  3. Wirkungsliste des Actinidin bei Pherobase.