Adır Adası

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

38.86666743.35Koordinaten: 38° 52′ 0″ N, 43° 21′ 0″ O

Karte: Türkei
marker
Adır Adası
Magnify-clip.png
Türkei
Das Kloster vom Nordosten aus gesehen.

Adır Adası, früher Lim (armenisch Լիմ կղզի Lim kghzi) ist eine Insel im Vansee in der Osttürkei. Während des Völkermords an den Armeniern 1915 flüchteten bis zu 12.000 armenische Frauen und Kinder innerhalb von drei Tagen auf die Insel.

Das armenisch-apostolische St.-Georgs-Kloster (Sourp Kevork) [1] wurde im Jahre 1305 erbaut und 1621 sowie 1766 erweitert, es besteht derzeit nur noch aus Ruinen.[1] Die Insel enthält auch einen Friedhof aus armenischen Chatschkars.[1]

Galerie[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c A Pilgrimage to Lake Van (PDF; 927 kB) EasternTurkeyTours. Abgerufen am 25. Mai 2013.