Adair Crawford

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zeichnung von Laborausrüstung aus Crawfords Labor.

Adair Crawford (* 1748; † 1795 in Lymington) war ein schottisch-irischer Chemiker.

Er war Professor an der Royal Military Academy. Zudem praktizierte er zeitweise im St Thomas’ Hospital.

Crawford war 1790 zusammen mit William Cruickshank an der Entdeckung des Elements Strontium beteiligt. Er war ein Pionier auf dem Gebiet der Kalorimetrie. Hier beeinflusste er Alessandro Volta.

1785 wurde er zum Mitglied der American Philosophical Society gewählt.[1]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Member History: Adair Crawford. American Philosophical Society, abgerufen am 30. Juni 2018.