Adam Żyliński

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Adam Żyliński (* 10. Februar 1958 in Lidzbark Warmiński) ist ein polnischer Politiker der Platforma Obywatelska (Bürgerplattform).

Żyliński hat an der Pädagogischen Hochschule in Olsztyn studiert.[1] 1990 bis 2002 war Adam Żyliński Bürgermeister von Iława.[2] 2003 wurde er erstmals Abgeordneter des Sejm.[1] 2006 wurde er zum Mitglied des Sejmik der Wojewodschaft Ermland-Masuren gewählt.[3] Bei den vorgezogenen Parlamentswahlen 2007 trat er im Wahlkreis 34 Elbląg an und konnte mit 11.835 Stimmen ein Mandat für den Sejm erringen.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Website des Sejm, Posłowie VI kadencji - Adam Żyliński, abgerufen am 28. Dez. 2008
  2. ilawaonline.pl, Historia Iławy, abgerufen am 28. Dez. 2008
  3. net-kurier.pl, WYBORY SAMORZĄDOWE 2006, 15. Nov. 2006