Adam Cwalina

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Adam Cwalina (* 26. Januar 1985 in Częstochowa) ist ein polnischer Badmintonspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Adam Cwalina gewann nach drei Juniorentiteln in Polen 2004 seine erste Medaille bei den Erwachsenen. 2006 siegte er bei den Lithuanian International und den Estonian International. 2007 war er bei den Welsh International erfolgreich, 2009 bei den Hungarian International. 2011 wurde er erstmals polnischer Meister.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten]

Saison Veranstaltung Disziplin Platz Name
2003 Polnische Meisterschaften der Junioren Herrendoppel 1 Adam Cwalina / Rafał Hawel
2004 Polnische Meisterschaften der Junioren Mixed 1 Adam Cwalina / Ewa Jarocka
2004 Polnische Meisterschaften der Junioren Herreneinzel 1 Adam Cwalina
2004 Polnische Einzelmeisterschaften Herrendoppel 3 Adam Cwalina / Rafał Hawel (Kolejarz Częstochowa / Technik Głubczyce)
2006 Lithuanian International Mixed 1 Adam Cwalina / Małgorzata Kurdelska
2006 Lithuanian International Herrendoppel 1 Adam Cwalina / Wojciech Szkudlarczyk
2006/2007 Estonian International Mixed 1 Adam Cwalina / Małgorzata Kurdelska
2007 Welsh International Herrendoppel 1 Wojciech Szkudlarczyk / Adam Cwalina
2007 Polnische Einzelmeisterschaften Herreneinzel 3 Adam Cwalina (Skb Suwałki)
2007 Polnische Einzelmeisterschaften Herrendoppel 3 Adam Cwalina / Wojciech Szkudlarczyk (Skb Suwałki / Lks Technik Głubczyce)
2008 Polnische Einzelmeisterschaften Herrendoppel 2 Adam Cwalina / Wojciech Szkudlarczyk (Skb Suwałki / Lks Technik Głubczyce)
2008 Polnische Einzelmeisterschaften Mixed 3 Adam Cwalina / Małgorzata Kurdelska (Skb Suwałki / Azsuw Warszawa)
2009 Hungarian International Herrendoppel 1 Adam Cwalina / Wojciech Szkudlarczyk
2011 Polnische Einzelmeisterschaften Herrendoppel 1 Adam Cwalina / Michał Łogosz
2011 Strasbourg Masters Herrendoppel 1 Adam Cwalina / Michał Łogosz
2012 Swiss International Herrendoppel 1 Adam Cwalina / Przemysław Wacha
2013 Polish Open Herrendoppel 1 Adam Cwalina / Przemysław Wacha

Referenzen[Bearbeiten]