Adam Venhaus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Adam Venhaus

Adam Venhaus (* 1978 in Rybnik, VR Polen als Adam Markiewicz) ist ein deutsch-polnischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach seiner Ausbildung war Adam Venhaus drei Jahre am Münchner Volkstheater beschäftigt. 2010 hatte der internationale Kinofilm Henry 4 (Regie Jo Baier) Premiere, in dem er den zu Tode erkrankten Prinzen D'Allencon verkörperte. 2011 war er im Spielfilm Hopfensommer zu sehen sowie in Joe Wrights Wer ist Hanna?. Mit Regisseurin Anna Justice drehte er den Film Die verlorene Zeit. 2012 war er in dem ZDF-Mehrteiler Unsere Mütter unsere Väter zu sehen. 2013 wirkte er an dem Fernsehfilm Landauer um den ehemaligen Präsidenten des FC Bayern München mit.

In dem Film Father Rupert Mayer arbeitete Venhaus 2013 in einer international besetzten Produktion mit dem Regisseur Damian Chapa zusammen.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fernsehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kino[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Theater[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]