Adama Traoré (Fußballspieler, 1995)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Adama Traoré
20150331 Mali vs Ghana 127.jpg
Traoré bei einem Länderspiel gegen Ghana (2015)
Personalia
Geburtstag 28. Juni 1995
Geburtsort BamakoMali
Größe 178 cm
Position Mittelfeldspieler (zentral)
Junioren
Jahre Station
2008–2013 Académie Jean-Marc Guillou
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2013–2014 AS Bakaridjan 3 (0)
2014–2015 OSC Lille 20 (2)
2014 → Royal Mouscron-Péruwelz (Leihe) 2 (0)
2015– AS Monaco 20 (5)
2017 → Rio Ave FC (Leihe) 7 (1)
2019– → Cercle Brügge (Leihe) 0 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2013–2015 Mali U-20 11 (4)
2015– Mali 6 (1)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 1. Februar 2019

2 Stand: 1. Februar 2019

Adama „Noss“ Traoré (* 28. Juni 1995 in Bamako) ist ein malischer Fußballspieler. Er steht seit Sommer 2015 beim AS Monaco aus der Ligue 1 unter Vertrag.

Vereinskarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Traoré wurde in der Fußballakademie von Jean-Marc Guillou in seiner Geburtsstadt Bamako ausgebildet. Bereits Anfang 2013 unterbreitete der OSC Lille dem damals 17-Jährigen ein Angebot. Traoré entschied sich aber vorerst in Mali zu bleiben und schloss sich dem AS Bakaridjan an. Im Januar 2014 kam es dann doch zum Transfer zu den Doggen. Der Linksfuß wurde aber kurz nach der Vertragsunterzeichnung für eine Halbserie an den Partnerklub Royal Mouscron-Péruwelz in die zweite belgische Liga ausgeliehen.

Dort kam der Malier aber nur sporadisch zum Einsatz und kehrte im Sommer nach Lille zurück. Dort konnte er sich allerdings im Training aufdrängen und so debütierte Traoré am 7. Spieltag der Ligue 1, als er von Trainer René Girard im Spiel gegen den OGC Nizza in der Schlussphase für Nolan Roux eingewechselt wurde. Schnell konnte sich der Teenager in der Mannschaft etablieren und absolvierte bis zum Saisonende 20 Spiele. Sein erstes Tor erzielte er beim 1:0-Sieg im Nachholspiel gegen den FC Évian Thonon Gaillard am 7. Januar 2015.[1] Noch während der Saison wurde sein Vertrag bis Sommer 2019 verlängert,[2] allerdings verpflichtete ihn der AS Monaco im Juli 2015 für eine Ablösesumme von 14 Millionen Euro.[3]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Traoré nahm mit der malischen U-20-Auswahl sowohl an den Afrikameisterschaften, als auch an den Weltmeisterschaften in den Jahren 2013 und 2015 teil. Nachdem er als 17-Jähriger 2013 nur vereinzelt zum Einsatz kam, führte Traoré die Auswahl zwei Jahre später als Kapitän auf das Spielfeld. Bei der U-20-Weltmeisterschaft 2015 erreichte Mali Platz drei und schaltete im Turnierverlauf unter anderem Deutschland aus. Traoré war mit vier Toren bester Torschütze seiner Mannschaft und wurde, wie bereits Lionel Messi, Sergio Agüero, Paul Pogba oder sein Landsmann Seydou Keita bei früheren Austragungen, zum besten Spieler der Weltmeisterschaft gekürt.[4]

Am 25. März 2015 feierte er sein Debüt für die A-Nationalmannschaft, als er bei der 3:4-Niederlage gegen Gabun im Stade Pierre Brisson eingewechselt wurde.

Titel und Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Adama Traoré – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. transfermarkt.de LOSC Lille 1:0 FC Évian Thonon Gaillard
  2. L’Équipe Adama Traoré prolonge jusqu'en 2019
  3. weltfussball.de Monaco: 28 Mio. für zwei Youngster
  4. FIFA Mali’s magician Traoré nets top honour