Adams Automobile Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Adams Automobile Company
Rechtsform Company
Gründung 1906 oder eher
Auflösung 1909
Sitz Hiawatha, Kansas, USA
Leitung George Adams
Branche Automobile

Adams Automobile Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

George Adams leitete das Unternehmen in Hiawatha in Kansas. 1906 begann die Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Average Man’s Runabout. 1906 endete die Vermarktung und 1909 die Produktion. Das heißt, die Fahrzeuge von 1907 bis 1909 waren für den Eigenbedarf.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das einzige Modell war ein Highwheeler. Ein Zweizylindermotor mit 10 PS Leistung war vorne im Fahrzeug montiert. Er trieb über ein Friktionsgetriebe und eine Kette die Hinterachse an. Das Fahrgestell hatte 193 cm Radstand. Die offene Karosserie bot Platz für zwei Personen. Der Neupreis betrug 500 US-Dollar. Zum Vergleich: Das etwas längere und stärkere Ford Modell N kostete das gleiche.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 91 (englisch).
  • George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 120 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 91 (englisch).
  2. George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 120 (englisch).