Adams Brothers Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Adams Brothers Company
Rechtsform Company
Gründung 1910
Auflösung 1916
Sitz Findlay, Ohio, USA
Branche Kraftfahrzeuge

Adams Brothers Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Kraftfahrzeugen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 1910 in Findlay in Ohio gegründet. Im gleichen Jahr begann die Produktion von Personenkraftwagen. Der Markenname lautete Adams. Joseph Borovitz war der Designer. 1910 endete die Pkw-Produktion, dafür entstanden nun Lastkraftwagen. 1914 gab es finanzielle Probleme. 1916 endete die Produktion.

Pkw[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das einzige Modell war der Thirty. Sein Vierzylindermotor leistete 30 PS. Der Radstand betrug 300 cm. Der offene Tourenwagen bot Platz für fünf Personen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 17 (englisch).
  • George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 13 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 17 (englisch).
  2. George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 13 (englisch).