Adelheid Wette

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Adelheid Catharina Maria Wette, auch Adelheit oder französisch Adelaide (* 4. September 1858 in Siegburg; † 9. August 1916 in Eberstadt[1]) war eine deutsche Schriftstellerin und Librettistin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Adelheid Wette, geborene Humperdinck, war die Tochter eines Gymnasialdirektors und die Schwester des Komponisten Engelbert Humperdinck. Sie wuchs in Siegburg und Xanten auf und heiratete am 20. September 1881 in Xanten Hermann Wette. Für ihren Bruder Engelbert schrieb sie das Libretto zu dessen Oper Hänsel und Gretel. Wette hat zudem zu Humperdincks teilweise unvollendeten Opern Schneewittchen und Die sieben Geislein beigetragen. Sie lebte in Köln. Werke von ihr sind auch im Deutschen Kinderliederbuch (Perthes Verlag, Gotha 1903) enthalten.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Quelle für Sterbedaten: Wette, Adelheid. Hessische Biografie. In: Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen (LAGIS).