Adis Ahmetovic

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Adis Ahmetovic, 2021 Unterschrift von Adis Ahmetovic

Adis Ahmetovic (Aussprache: [axměːtoʋitɕ]; bosnisch Ahmetović; * 27. Juli 1993 in Hannover[1]) ist ein bosnisch-deutscher Politiker (SPD) und seit 2021 Mitglied des Deutschen Bundestages.

Biographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Eltern Ahmetovics stammen aus Bosnien und Herzegowina. Wegen der Jugoslawienkriege flohen sie 1992 nach Hannover, dort wurde Adis Ahmetovic 1993 geboren. Sein Vater Fuad, der zuvor in Kotor Varoš als Verwaltungsjurist gearbeitet hatte, arbeitete in Deutschland auf dem Bau und später als Lagerist, seine Mutter Edina als Reinigungskraft.[1][2] 1996 sollte die Familie abgeschoben werden, dies verhinderte der Rechtsanwalt der Familie Matthias Miersch, dessen Fraktionskollege Ahmetovic später wurde.[3] Im Alter von 22 Jahren erlangte Ahmetovic die deutsche Staatsangehörigkeit und gab seinen bosnischen Pass ab.[1][4] Er beherrscht neben der deutschen auch die bosnische Sprache.[4]

Ausbildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ahmetovic besuchte die Herschelschule Hannover und schloss 2011 mit dem Abitur ab. An der Leibniz Universität Hannover studierte er Politik-Wirtschaft und Germanistik auf Lehramt. Während seines Studiums von 2011 bis 2016 war er Stipendiat der Friedrich-Ebert-Stiftung. 2019 schloss er sein Studium mit dem Master of Education ab.[5][6][7]

Während des Studiums arbeitete Ahmetovic 2013 als wissenschaftlicher Mitarbeiter der Bundestagsabgeordneten Kerstin Tack. 2015 wurde Ahmetovic Leiter des Wahlkreisbüros des damaligen SPD-Mitglieds und Landtagsabgeordneten Mustafa Erkan, zuvor war Ahmetovic dort als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Büro tätig.[8] Von 2016 bis 2020 arbeitete er zunächst als Büroleiter und später als persönlicher Referent des Niedersächsischen Ministerpräsidenten und Vorsitzenden der SPD Niedersachsen Stephan Weil. Seit 2020 arbeitet er als Referent für Regierungsplanung und Grundsatzfragen in der Niedersächsischen Staatskanzlei.[7][9]

Ahmetovic ist ledig,[7] praktiziert keine Religion[10] und wohnt in Hannover-Bothfeld.[11]

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Adis Ahmetovic und Ulrike Strauch, Doppelspitze der SPD Hannover, 2020

Adis Ahmetovic trat 2008 in die Sozialdemokratische Partei Deutschlands ein. Er war 2014 bis 2018 Vorsitzender der Jusos in der Region Hannover und ist seit 2020 einer der beiden Vorsitzenden der SPD Hannover.

Bei den Kommunalwahlen in Niedersachsen 2016 wurde Ahmetovic in den Bezirksrat Bothfeld-Vahrenheide gewählt.[12] Bei der Bundestagswahl 2021 errang Ahmetovic das Direktmandat für den Bundestagswahlkreis Stadt Hannover I.[13]

Ahmetovic strebt höhere Investitionen in Bildung, bessere Pflege und günstigeren Wohnraum an. Den Klimawandel möchte er u. a. mit der Einführung eines 365-Euro-Ticket bekämpfen. Zudem will er Hannover als Arbeitsstandort stärken.[14] Dem Staat Bosnien und Herzegowina ist er „sehr loyal“,[15] und er möchte im Bundestag „Deutschlands starke Stimme für Bosnien und Herzegowina“[4] sein. Zum Beispiel setzt er sich für einen schnellen Beitritt von Bosnien und Herzegowina zur Europäischen Union ein.[4]

Mitgliedschaften (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Adis Ahmetovic – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Zoran Pantic: Es war eine gute Entscheidung, Neue Presse. 10. September 2015. Abgerufen am 17. September 2021. 
  2. Vom Flüchtling zum Politiker, pangea. 7. September 2016. Abgerufen am 17. September 2021. 
  3. Für die SPD Hannover im Bundestag: Was Ahmetovic und Miersch verbindet. Abgerufen am 26. Oktober 2021.
  4. a b c d Amir Papić: Adis Ahmetović ima priliku ući u njemački parlament: Biću jaki glas Njemačke za Bosnu i Hercegovinu! (bs), O Kanal. 28. August 2021. Abgerufen am 17. September 2021. 
  5. Stipendiatenporträts, Stipendiumplus. Abgerufen am 17. September 2021. 
  6. Absolventinnen- und Absolventenfeier der Philosophischen Fakultät und der Leibniz School of Education, Leibniz Universität Hannover. Abgerufen am 17. September 2021. 
  7. a b c d Adis Ahmetovic: Lebenslauf. Abgerufen am 17. September 2021.
  8. Kleiner Start in ein großes Jahr? Abgerufen am 4. Oktober 2021.
  9. Ahmetovic wechselt, Hansmann folgt, Rundblick – Politikjournal für Niedersachsen. 12. Februar 2020. Abgerufen am 17. September 2021. 
  10. Über den Krieg und den Papst, Cityglow. Abgerufen am 17. September 2021. 
  11. Adis Ahmetovic: Unser Leben in Hannovers Norden. Abgerufen am 17. September 2021. 
  12. Wahlergebnisse 2016. SPD-Ortsverein Vahrenheide / Sahlkamp. Abgerufen am 17. September 2021.
  13. SPD holt alle vier Direktmandate in der Region: Newcomerin Schamber gewinnt gegen Hoppenstedt, Hannoversche Allgemeine Zeitung. 26. September 2021. 
  14. Adis Ahmetovic: Dafür stehe ich - in 60 Sekunden. Abgerufen am 17. September 2021.
  15. Social-democrat competing for Bundestag says he is loyal to his Bosnian origin (en), N1 Sarajevo. 25. August 2021. Abgerufen am 21. September 2021. 
  16. Das Präsidium des DRK-Region Hannover e.V.. Deutsches Rotes Kreuz. Abgerufen am 17. September 2021.