Adnan Januzaj

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Adnan Januzaj
Januzaj and Hazard (cropped) (cropped).jpg
Adnan Januzaj (2018)
Personalia
Geburtstag 5. Februar 1995
Geburtsort BrüsselBelgien
Größe 180 cm[1]
Position Linkes Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
2001–2005 FC Brüssel
2005–2011 RSC Anderlecht
2011–2013 Manchester United
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2013–2017 Manchester United 50 (5)
2015–2016 Borussia Dortmund (Leihe) 6 (0)
2016 Manchester United U-21 7 (2)
2016–2017 AFC Sunderland (Leihe) 25 (0)
2017– Real Sociedad 12 (2)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2014– Belgien 9 (1)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 29. August 2017

Adnan Januzaj (* 5. Februar 1995 in Brüssel) ist ein belgischer Fußballspieler. Der offensive Mittelfeldspieler steht seit Juni 2017 bei Real Sociedad San Sebastián unter Vertrag.[2]

Herkunft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Januzajs Eltern sind Kosovo-Albaner. Sein Vater floh 1992 nach Belgien, um einer Einberufung in die im Bosnienkrieg involvierte Jugoslawische Volksarmee zu entgehen.[3] Seine Onkel waren Mitglieder der Befreiungsarmee des Kosovo, die im Kosovokrieg für die Unabhängigkeit des Kosovo kämpfte.[3]

Die Familie von Januzajs Mutter wurde aus der kosovarischen Stadt Istog in die Türkei deportiert.[3] Später wanderte die Familie nach Belgien aus.[3] Dort lernten sich Januzajs Eltern in einer albanischen Gemeinschaft in Brüssel kennen, wo Januzaj geboren wurde und aufwuchs.[3]

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Januzaj begann mit dem Fußballspielen beim FC Brüssel und kam 2005 im Alter von zehn Jahren zum RSC Anderlecht. 2011 wechselte er in die Jugendabteilung von Manchester United.[4]

Zu seinem Profidebüt kam er am 11. August 2013 beim 2:0-Sieg gegen Wigan Athletic im Community Shield, als er in der 83. Minute von Trainer David Moyes für Danny Welbeck eingewechselt wurde. Sein Debüt in der Premier League absolvierte er am 14. September 2013 beim 2:0-Sieg über Crystal Palace, als er in der 67. Minute für Ashley Young ins Spiel kam. Am 5. Oktober wurde Januzaj beim 2:1-Auswärtssieg gegen den AFC Sunderland erstmals von Beginn eingesetzt; dabei erzielte er seine ersten beiden Tore für die Profimannschaft von Manchester United. Kurz darauf verlängerte er seinen Vertrag bis Sommer 2018.[5] Am 10. Dezember 2013 gab er sein Europapokaldebüt beim 1:0-Sieg im letzten Gruppenspiel in der Champions League gegen Schachtar Donezk. Zur Saison 2014/15 übernahm er die Rückennummer 11 von Ryan Giggs.

Zur Saison 2015/16 wechselte Januzaj kurz vor Ende des Transferfensters am 31. August 2015 auf Leihbasis für ein Jahr in die Bundesliga zu Borussia Dortmund. Er erhielt die Rückennummer 9.[6] Am 12. September 2015 gab er sein Debüt für den BVB beim 4:2-Sieg am vierten Spieltag bei Hannover 96, als er in der 60. Minute für Jonas Hofmann eingewechselt wurde. In der Bundesliga kam er nur auf sechs Einsätze und spielte dabei nie von Beginn an. In der Europa League kam er zu fünf Einsätzen in der Gruppenphase, dreimal von Beginn an.

Nachdem sich Januzaj nicht hatte durchsetzen können, wurde der Leihvertrag am 7. Januar 2016 vorzeitig aufgelöst und Januzaj kehrte zu Manchester United zurück.[7][8] Seit seiner Rückkehr kam er u. a. auch in der U-21 zum Einsatz.[9]

In der Vorbereitung auf die Saison 2016/17 wurde Januzaj vom neuen Trainer José Mourinho aussortiert.[10] Am 12. August wechselte er für die Spielzeit auf Leihbasis zum von David Moyes trainierten Ligakonkurrenten AFC Sunderland.[11]

In der Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufgrund seiner Herkunft und der seiner Familie hätte Januzaj für sein Geburtsland Belgien, den seit 2008 von Serbien unabhängigen Kosovo, Albanien, die Türkei oder Serbien spielen können.[5] Laut seinem Vater hätten die Nationalmannschaften Serbiens und der Türkei aber keine Chance gehabt.[12] Für England hätte Januzaj erst ab 2018 spielen können, da er dann seit seinem 18. Geburtstag fünf Jahre lang im Land gelebt hätte.[13]

Im Oktober 2013 wollte der belgische Nationaltrainer Marc Wilmots Januzaj für die WM-Qualifikationsspiele der belgischen Nationalmannschaft gegen Kroatien und Wales nominieren. Er sagte seine Teilnahme allerdings ab, da er sich noch nicht für ein Land entschieden hatte.[14]

Nachdem die FIFA der kosovarischen Auswahl inoffizielle Freundschaftsspiele gegen FIFA-Mitglieder gestattete[15], wurde Januzaj gebeten, am ersten Spiel dieser Art gegen Haiti am 3. März 2014 teilzunehmen. Laut dem Generalsekretär des kosovarischen Fußballverbandes Eroll Salihu habe diese Einladung symbolischen Charakter. Januzaj sagte seine Teilnahme allerdings ab.[16]

Am 23. April 2014 verkündete Januzaj, sich für Belgien entschieden zu haben.[17] Er wurde daraufhin im Mai 2014 als einer von zwei Neulingen in den Kader für die Weltmeisterschaft in Brasilien berufen.[18] Am 26. Mai 2014 debütierte Januzaj für Belgien in einem als A-Länderspiel geplanten Test gegen Luxemburg; das Spiel wurde wegen Verstößen gegen die Einwechselregeln für Freundschaftsspiele von der FIFA aber nicht als A-Länderspiel anerkannt.[19] Er feierte sein Debüt schließlich am 7. Juni 2014, als er beim 1:0-Testspielsieg gegen Tunesien in der 73. Spielminute für Eden Hazard eingewechselt wurde.[20] Bei der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien kam er im dritten Gruppenspiel gegen Südkorea zu seinem einzigen Einsatz bei diesem Turnier. Januzaj stand in der Startelf, wurde aber nach 59 Minuten ausgewechselt.[21] Sein erstes Länderspieltor erzielte er bei der Weltmeisterschaft 2018 im Gruppenspiel gegen England.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußnoten & Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://tournament.fifadata.com/documents/FWC/2018/pdf/FWC_2018_SQUADLISTS.PDF
  2. Ex-Dortmunder Januzaj wechselt nach San Sebastián: „Bin sehr aufgeregt“ | Transfermarkt. (transfermarkt.de [abgerufen am 13. Juli 2017]).
  3. a b c d e dailymail.co.uk: Inside Adnan Januzaj's world, 16. Oktober 2013
  4. Sky Sports Scout - Adnan Januzaj. In: Sky Sports. 10. Oktober 2013, abgerufen am 19. Oktober 2013 (englisch).
  5. a b Adnan Januzaj signs new five-year contract with Manchester United. In: The Guardian. 19. Oktober 2013, abgerufen am 19. Oktober 2013 (englisch).
  6. Borussia Dortmund leiht Adnan Januzaj aus. 31. August 2015, abgerufen am 31. August 2015.
  7. Borussia Dortmund KgaA (Hrsg.): Adnan Januzaj kehrt vorzeitig nach Manchester zurück. In: BVB.de. 7. Januar 2016, abgerufen am 7. Januar 2016.
  8. Manchester United FC (Hrsg.): Januzaj returns to United from Dortmund. In: Manchester United FC (manutd.com). 7. Januar 2016, abgerufen am 7. Januar 2016 (englisch).
  9. Siehe seine Einsätze in den Spielberichten der U-21 (Stand: 12. März 2016) gegen den FC Southampton (Memento des Originals vom 9. März 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.manutd.com, den AFC Sunderland (Memento des Originals vom 9. März 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.manutd.com, den FC Everton, Norwich City (Memento des Originals vom 9. März 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.manutd.com, den FC Middlesbrough (Memento des Originals vom 9. März 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.manutd.com und den FC Liverpool (Memento des Originals vom 12. März 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.manutd.com.
  10. Schweinsteiger droht der Rauswurf in Manchester, sueddeutsche.de, 29. Juli 2016, abgerufen am 5. August 2016.
  11. AFC Sunderland: Januzaj joins Black Cats, 12. August 2016, abgerufen am 13. August 2016.
  12. telegraph.co.uk: Adnan Januzaj's interview with Kosovan TV station KTV: the full transcript, 18. Oktober 2013
  13. Die Welt: Das Wunderkind mit dem großen Luxusproblem, 9. Oktober 2013
  14. lavenir.net: Croatie - Belgique : Adnan Januzaj a dit non à Marc Wilmots, 7. Oktober 2013
  15. FIFA: FIFA-Dringlichkeitskomitee bestätigt Freundschaftsspiele mit Beteiligung von Vereinen und Verbandsmannschaften des Kosovo, 13. Januar 2014
  16. Kurier.at: Kosovo: Ein Debüt mit Startproblemen, 6. März 2014
  17. Adnan Januzaj: Man Utd player to represent Belgium, BBC.
  18. kicker online: Belgien kommt mit van Buyten - und zwei Neulingen, 13. Mai 2014
  19. Adam Shergold: Adnan Januzaj has first Belgium cap taken away after FIFA wipe Luxembourg friendly win from record books, Daily Mail-online, Meldung vom 4. Juni 2014 (abgerufen 4. Juni 2014).
  20. dailymail.co.uk: Belgium 1-0 Tunisia: Adnan Januzaj wins his first cap in hailstorm delayed victory … but Romelu Lukaku limps off with injury, 7. Juni 2014
  21. Korea vs. Belgium. In: FIFA. 26. Juni 2014, abgerufen am 27. Juni 2014 (englisch).