Adolf-Grimme-Preis 1965

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der 2. Adolf-Grimme-Preis wurde 1965 verliehen. Die Preisverleihung fand am 14. Januar 1964 in Marl statt[1].

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Adolf-Grimme-Preis mit Gold[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Adolf-Grimme-Preis mit Silber[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Klaus Simon (Redaktion bei Der Dichter und seine Stadt: James Joyce und Dublin, WDR)
  • ZDF (für die Sendung Zur Person - Hannah Arendt)

Adolf-Grimme-Preis mit Bronze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Heinz Haber (für das Buch zu Der Laser, NDR)
  • André Libik: (für die Dokumentation Trotzki - Tod eines Propheten SFB)

Preis der Presse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Besondere Anerkennung der Presse-Jury[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lobende Erwähnung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ernst von Khuon (für das Buch und die Regie in Das rätselvollste Organ: Unser Gehirn, SWF)
  • ZDF (für die Sendung Die zweite Revolution: Automaten übernehmen die Arbeit)
  • ZDF (für die Sendung Die Weimarer Republik, 2. Folge: Von Weimar nach Versailles)
  • WDR (für die Sendung Kunst authentisch—Max Ernst)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die Zeit, Ausgabe 52/1964