Adolf-Noßberger-Hütte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Adolf-Noßberger-Hütte
ÖAV-Hütte Kategorie I
Adolf Noßberger Hütte morgens

Adolf Noßberger Hütte morgens

Lage am Gradensee; Kärnten, Österreich
Gebirgsgruppe Schobergruppe
Geographische Lage: 46° 57′ 14,5″ N, 12° 46′ 51,7″ OKoordinaten: 46° 57′ 14,5″ N, 12° 46′ 51,7″ O
Höhenlage 2488 m ü. A.
Adolf-Noßberger-Hütte (Kärnten)
Adolf-Noßberger-Hütte
Besitzer Alpenverein Edelweiss des ÖAV
Erbaut 1929–1931
Bautyp Hütte; Holz
Übliche Öffnungszeiten Mitte Juni bis Mitte September
Beherbergung 8 Betten, 42 Lager
Weblink Adolf-Noßberger-Hütte
Hüttenverzeichnis ÖAV DAV

Vor dem Kleinen und Großen Hornkopf

Die Adolf-Noßberger-Hütte im Gradental in der Schobergruppe (Gemeinde Großkirchheim, Kärnten) ist eine Alpenvereinshütte des Alpenverein Edelweiss, Zweig des Österreichischen Alpenvereins. Die 1930/1931 erbaute Hütte der 1. Kategorie wurde nach dem Alpinisten Adolf Noßberger (1881–1946) benannt. Sie wurde 1980/1981 erweitert. Die Hütte liegt am türkisblauen Gradensee, mehrere weitere Seen sind in kurzen Fußmärschen erreichbar. Die Versorgung erfolgt per Hubschrauber und durch den Hüttenwirt per Rucksack.

Bewirtschaftung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2013 wird die Hütte von Christian Krüger bewirtschaftet.

Zustiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ausgangspunkt für die Zustiege zur Hütte ist das Mölltal in Kärnten, Österreich. Es ist von Norden aus erreichbar über die Großglockner-Hochalpenstraße und von Süden aus über Lienz.

  • Von Putschall (1053 m) aus durch das Gradental in 4½ Stunden. Es ist möglich, einen Teil des Gradentals über einen Wirtschaftsweg bis zur Gradenalm (1640 m) mit dem PKW zu befahren. In diesem Fall verkürzt sich der Aufstieg zur Hütte um 2 Stunden.
  • Von Döllach (1024 m) bei Großkirchheim über den Förstersteig ins Gradental und von dort zur Hütte in 5½ Stunden Gehzeit.

Touren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gipfeltouren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Auf den Keeskopf (3081 m), 1,5 Stunden
  • Auf die Weißwandspitze (2916 m), 1,5 Stunden
  • Auf den höchsten Berg der Schobergruppe, das Petzeck (3283 m), über die Petzeckscharte in 3½ Stunden
  • Auf den Großen Hornkopf (3251 m), alpine Grattour (Klettern bis III+), 3 Stunden
  • Auf den Kreuzkopf (3103 m), 2,5 Stunden

Übergänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Adolf-Noßberger-Hütte – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien