Adolf Dillens

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Adolf Dillens: Gefangennahme der Johanna von Orleans

Adolf Alexander Dillens, auch Adolphe Alexandre Dillens (* 2. Januar[1] oder auch 9. Januar[2] 1821 in Gent; † 1. Januar 1877 in Brüssel[1]) war ein belgischer Maler.

Dillens lernte die Malerei von seinem älteren Bruder Hendrik Dillens, begann mit dem historischen Genre und erlangte für seine 1848 in Brüssel ausgestellten Bilder Die fünf Sinne und Der Sonntag in Flandern einen Preis.

Ein Besuch in Zeeland hatte zur Folge, dass er fortan die Bewohner dieser holländischen Provinz in allen ihren Trachten und Sitten darstellte. Er starb im Januar 1877 in Brüssel.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Adolf Dillens. Biografische Daten und Werke im Niederländischen Institut für Kunstgeschichte (niederländisch); Benezit Dictionary of Artists
  2. Adolf Dillens. In: Meyers Konversations-Lexikon. 4. Auflage. Band 4, Verlag des Bibliographischen Instituts, Leipzig/Wien 1885–1892, S. 977.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Adolphe Alexandre Dillens – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Meyers Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888 bis 1890.
Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt, dies belegt ist und er den heutigen sprachlichen Anforderungen genügt.
Um danach auf den Meyers-Artikel zu verweisen, kannst du {{Meyers Online|Band|Seite}} benutzen.