Adolf Eltzner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Adolf Eltzner (1869)
Fotografie Adolf Eltzners (Selbstporträt), um 1880

Christian Adolf Eltzner (* 26. Juni 1816 in Leipzig; † 6. September 1891 ebenda) war ein deutscher Kupfer- und Stahlstecher, Zeichner und Fotograf.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eltzner war der Sohn eines Lohgerbermeisters. Er erlernte zunächst den Beruf eines Zimmermanns, bereiste ab 1836 als Geselle viele Städte in Europa und kehrte 1840 wieder nach Leipzig zurück. Dort absolvierte er eine zweite Lehre als Stahlstecher. 1846 machte er sich selbstständig und betrieb in der Zeitzer Straße 9 eine Stahlstichwerkstatt. Eltzner spezialisierte sich auf die Darstellung von Stadtansichten aus der Vogelperspektive. Seine Vogelschauen auf der Grundlage von Stadtplänen und Stadtgrundrissen erschienen vor allem in der Illustrirten Zeitung und im illustrierten Familienblatt Die Gartenlaube. Seine Stahlstiche gab meist die Kunstanstalt von Albert Henry Payne heraus.

Von Eltzner sind Vogelschaubilder von zahlreichen Städten nachweisbar, z. B. von Hamburg, Bremen, Hannover, Kassel, Stettin, Augsburg oder Nürnberg. Vom Leipziger Stadtbild schuf er Vogelschaubilder, Panoramaansichten und über 200 kleine Veduten (vor allem kolorierte Federzeichnungen und Aquarelle) von Stadtquartieren, Plätzen und Gebäuden und wurde so zu einem exakten Stadtchronisten der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Seit Mitte der 1850er Jahre war er zunehmend auch als Fotograf tätig.

Werk (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Panorama von Leipzig, gezeichnet von Eltzner, gestochen von Friedrich Salathé, Lithografie, 1846
  • Ansicht von Hamburg, Holzstich, 1849
  • Bremen aus der Vogelperspektive, Lithografie, 1849/1851
  • Vogelschaubild von Leipzig, kolorierter Stich, 1850
  • Altes Rathaus und Markt von Leipzig, Stahlstich, 1850
  • Blick von Westen auf Hannover, Stahlstich (Vogelschau), 1851[1]
  • Blick auf die Katholische Kirche von Leipzig, Zeichnung, um 1850 (?)
  • Dresden vom Ballon gesehen, gezeichnet von Heinrich Walter, gestochen von Eltzner, kolorierte Lithografie, 1852
  • Panorama des Augustusplatzes in Leipzig mit dem Neuen Theater, Museum und Augusteum, Lithografie, um 1860
  • Vogelschaubild von Stettin, gezeichnet von Eltzner, Stahlstich, 1860

Bildwerke (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Adolf Eltzner – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ludwig Hoerner: Hannover in frühen Photographien. 1848–1910. Schirmer-Mosel, München 1979, ISBN 3-921375-44-4, S. 232 f. (mit einem Beitrag von Franz Rudolf Zankl und doppelseitiger Abbildung der Vogelschau)