Adolf Scherbaum (Trompeter)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Adolf Scherbaum, 1967

Adolf Scherbaum (* 23. August 1909 in Eger/Böhmen; † 2. August 2000) war ein Trompeter. Scherbaum spielte vor allem die hohe Piccolotrompete.

Leben[Bearbeiten]

Scherbaum studierte in Prag und Wien bei Prof. Dengler. Seiner ersten Tätigkeit als Solotrompeter am Landestheater in Brünn folgten Engagements unter Joseph Keilberth an der Deutschen Philharmonie in Prag und bei den Berliner Philharmonikern unter Wilhelm Furtwängler. Nach den Kriegswirren erhielt Scherbaum eine Professur an der Musikhochschule in Preßburg in der Tschechoslowakei, ehe er legal die Ausreise in die Bundesrepublik erreichte und zum Norddeutschen Rundfunk nach Hamburg kam.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]